ABC  ABC
Foto & Video

30. Kamera Louis Boutan

1969 wurde in Hannover ein Unterwasserfotowettbewerb vom Verband Deutscher Sporttaucher ins Leben gerufen. Es war die erste Kamera Louis Boutan. Der Franzose Louis Boutan gilt als Vater der Unterwasserfotografie. Mit Hilfe einer Magnesiumfackel erstellte er 1893 im Mittelmeer die ersten Unterwasseraufnahmen. Ihm zur Ehre trägt dieser Wettbewerb seither seinen Namen.

Jetzt im November 2009 können wir stolz auf die 30. Kamera Louis Boutan aufmerksam machen. Kein anderer Wettbewerb der Unterwasserfotografie in Deutschland kann diese Kontinuität noch dessen Bedeutsamkeit bisher aufweisen.

Mit Fachbereichsleiter Arnd Winkler ist es nun die achte "Generation" ehrenamtlich tätiger Verantwortlicher, welche sich seit 1969 um die Unterwasserfotografie auf Wettbewerbsebene beim Verband Deutscher Sporttaucher bemüht haben.

Die 30. Kamera Louis Boutan ist gleichzeitig die 10. Deutsche Meisterschaft in der Unterwasserfotografie und die 9. Deutsche Meisterschaft in der Unterwasser-videografie. Doch auch nach 40 Jahren werden immer wieder neue Wege gefunden, sich zeitgerecht zu positionieren.

Vorbei sind die analogen fotografischen Einsendungen. Heute wird auf der Kamera Louis Boutan digital fotografiert, sowohl als Foto- und Videowettkampf vor Ort, als auch noch in seiner klassischen Ausrichtung als Einsendewettbewerb.
Der Eintrag in die Siegerliste der Kamera Louis Boutan ist die international anerkannte Visitenkarte für jeden UW-Foto/Videografen. Der Deutsche Meistertitel ist die höchste zu erreichende sportliche Auszeichnung auf nationaler Ebene. Der Verband Deutscher Sporttaucher ist ein Spitzensportfachverband und vertritt als Mitglied im DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) den Tauchsport.

Aus den Foto/Videowettkämpfen vor Ort werden die Mitglieder der Deutschen Nationalmannschaft in der UW-Foto/Videografie ermittelt. Diese treten dann in internationalen Vergleichswettkämpfen bis hin zur Weltmeisterschaft der CMAS ( Die CMAS ist der Welttauchsportverband mit Sitz in Rom ) an.

Die Wettbewerbsbeiträge werden im Original des Teilnehmers beurteilt. Die Jurierung ist öffentlich und wird in der Bundesgeschäftstelle des Verbandes in Offenbach durchgeführt. Die Teilnehmer haben somit die Möglichkeit der Jury bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Die Beiträge werden anonymisiert bewertet.

In diesem Wettbewerb werden UW-Fotos, UW-Videos und Multimediaschauen als Wettbewerbsbeiträge akzeptiert. Die Siegerarbeiten werden in Form einer Abschlusspräsentation auf Großbildleinwand gezeigt.

Die besten Arbeiten werden in Zusammenarbeit mit dem Senckenberg Museum Görlitz in Form einer Wanderausstellung in Europa gezeigt. Die neue Ausstellung Leben unter Wasser 2010 mit den Siegerbildern der 30. Kamera Louis Boutan wird am 05.02. 2010 in Görlitz eröffnet.

Die Präsentation der Siegerbilder erfolgte im Rahmen eines Festivals am 14.11.2009 auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen. Neben den vielen Infoständen rund um die Unterwasserfoto- und Videografie luden verschiedene Seminare die Besucher zum Teilnehmen ein. Im Bilderrausch der Tiefe zu Gast bei den Tauchfreunden Essen 1994, dem engagiertem, zweifachen Ausrichter und dem Verband Deutscher Sporttaucher als Veranstalter bei Zollverein unter Wasser .

Die Moderation am Abend übernahm der Essener Spitzensportler und ZDF-Co Moderator Christian Keller. Christian Keller ist 35-facher Deutscher Meister, 3-facher Europameister, Weltmeister und 4-facher Olympiateilnehmer im Schwimmen und Sporttaucher. Unter den Augen vieler Gäste , so auch der Präsident des Verbandes Deutscher Sporttaucher – Prof. Dr. Franz Brümmer und Helmut Wolff – Vorstand des Essener Sportbundes, konnten folgende Sieger verkündet werden.

A: "Lebensraum Süßwasser"

Auch in Süßwasser-Gewässern lassen sich großartige Aufnahmen realisieren. Die Wettbewerbsbeiträge mussten in natürlichen Gewässern aufgenommen worden sein.

Sieger Platz 1 : Geza Aschoff
Sieger Platz 2 : Christoph Giese
Sieger Platz 3 : Franz Hajek (Österreich)

B: "Faszination Meer"

Es waren Wettbewerbsbeiträge aus allen Meeren dieser Welt zugelassen.

Sieger Platz 1 : Franz Hajek (Österreich)
Sieger Platz 2 : Thomas Heckmann
Sieger Platz 3 : Thomas Lüken

C: "Der Tauchpartner"

Tauche nie alleine ist die wichtigste Regel beim Tauchen. Tauchen ist Partnersport. Diese Kategorie ist unserem Tauchpartner gewidmet. Daher wurde in dieser Kategorie auch die Leistung für die beste Arbeit als Tauchpartner / Modell honoriert. Alle natürlichen und künstlichen Gewässer waren als Aufnahmeort möglich.

Siegerin Platz 1 : Barbara Chimani fotografiert von Armin Trutnau
Siegerin Platz 2 : Antje Winkler-Kriege fotografiert von Thomas Heckmann
Siegerin Platz 3 : Margot Hackenberg fotografiert von Armin Trutnau

D: "Digitale Bildbearbeitung"

Hier galt es aus mindestens 3 Einzelaufnahmen ein neues digitales Bild zu schaffen. Die verwendeten Einzelbilder mussten unter Wasser aufgenommen worden sein.

Sieger Platz 1 : Ludwig Migl
Sieger Platz 2 : Ludwig Migl
Sieger Platz 3 : Thomas Lüken

E: "10-Bilder Wettbewerb"

In dieser Kategorie waren nur UW-Aufnahmen aus natürlichen Gewässern erlaubt. Alle Bildpunkte des Sets wurden in der Addition gewertet. Es mussten folgende Inhalte gebracht werden: 1 Nahaufnahme, Fauna und Flora der UW-Welt (kleine Welt – ganz groß); 1 Modellaufnahme (der Mensch unter Wasser, nicht im Schwimmbad); 1 Landschaftsaufnahme der UW-Welt ohne dominante Lebewesen; 1 Aufnahme der Tierwelt unter Wasser; 6 Bilder mit freier Themenwahl. In dieser Kategorie wurde der Deutsche Meister UW-Fotografie 2009 ermittelt.

Deutscher Meister 2009 : Thomas Lüken
Sieger Platz 2 : Thomas Heckmann
Sieger Platz 3 : Armin Trutnau

F: "Video"

Es war kein Thema vorgegeben. Die maximal erlaubte Filmlänge betrug 20 Minuten, wobei min. 60% UW-Aufnahmen enthalten sein mussten. In dieser Kategorie wurde der Deutsche Meister UW-Videografie 2009 ermittelt.

Deutscher Meister 2009 – Andreas Trepte
Sieger Platz 2 : Edward Snijders ( Niederlande )
Sieger Platz 3 : Benedikt Alexander ( Österreich )

M: " Multimedia / Kurzfilm"

Es war kein Thema vorgegeben. Erlaubt war eine Multimediaschau oder ein Videokurzfilm jeweils mit einer max. Länge von 3 Minuten einzureichen.

Sieger Platz 1 : Armin Trutnau
Sieger Platz 2 : Marcus Prothmann
Sieger Platz 3 : Edward Snijders (Niederlande )

Gesamtsieger Foto / Gesamtsieger Video

Es erfolgt eine Sonderwertung für den jeweils erfolgreichsten Teilnehmer in der Kategorie 10-Bilderwettbewerb und Videofilm der Veranstaltungen KLB 2007, 2008 und 2009. Hier werden die Gesamtpunktzahlen der Veranstaltungen in Addition gewertet.

Gesamtsieger Foto : Thomas Heckmann, nach 2005 und 2007 der erste Teilnehmer überhaupt, der dreimal Gesamtsieger in der Geschichte der Kamera Louis Boutan geworden ist.

Gesamtsieger Video : Jörg Steer

Wir danken unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung:

  • Atlantis Flusstauchen
  • Beluga Reisen
  • Bituon Beach Resort
  • BS-Kinetics
  • Goldgraeber
  • Hugyfot
  • Highland Musik Archiv
  • Light and Motion
  • Mf-Tauchsport
  • Mares
  • Manta Diving Madeira
  • Nautic Team
  • Nediex
  • Stefan Wissmeyer
  • Seacm
  • Sealux
  • Subtronic
  • UK-Germany
  • Wirodive Tauchreisen
  • Werner Light Power
  • Zeumer Tauchsport

Wir danken unseren Referenten für ihre ausgezeichneten Fachbeiträge:

  • Horst Ackermann und Kurt Hirschel
  • Klaus Behnisch
  • Michael Feierabend
  • Herbert Frei
  • Markus Hohmann
  • Burkhard Marwede
  • Rainer Richard
  • Andrea Ramallo und Ralf Kiefner
  • Joachim Schneider
  • Andreas Voeltz
  • Gerhard Wegner vom sharkproject