ABC  ABC
Foto & Video

16 Juni 2010

 

Tag der Siegerehrung

Gespannte Erwartung lastet auf den Teilnehmern der KLB. Für zusätzliche Verunsicherung unter den Akteuren tragen auch die vielfältigen Gerüchte über mögliche Sieger bei.

Nur gut wer dann den Weg zu den vielen Wellnessoasen des Galo Resort Hotels findet um sich etwas zu entspannen und zu relaxen, bevor es heute Nachmittag auf eine Jeepsafari über die Insel geht.

 

Unter Anwesenheit viel lokaler Prominenz und unter den Augen des portugiesischen Fernsehens moderierte Arnd Winkler mit Co-Moderator und Dolmetscher Ricardo Sousa durch den Abend.

In gewohnt hervorragender Weise präsentierte Peter Sutter sowohl Madeira als Multimediashow den vielen anwesenden Gästen, als auch etwas später die Siegerfotos und -videos. Die Siegerliste gibt es hier »

Das Experiment die Deutschen Meisterschaften außerhalb Deutschlands durchzuführen, war ein voller Erfolg nicht zuletzt durch die freundliche und stetige Unterstützung durch die Galo Resort Hotels, dem Touristikbüro Madeiras und dem Mantadiving Zentrum von Stefan Maier, für die wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchten.

Ein Ausrichter für die 32. Kamera Louis Boutan steht noch nicht fest, wir würden uns freuen, wenn sich auch 2011 wieder eine MTA-Basis als Ausrichter bewerben würde.

15. Juni 2014

Letzter Wettkampftag.

"Das ist eine 5-Sterne Veranstaltung - Wann kommt ihr wieder". Diese Aussage unserer portugiesischen Freunde macht uns natürlich stolz und es ist auch eine Bestätigung vieler Stunden harter Arbeit. Selbst das portugiesische Fernsehen hat von unserer Veranstaltung Notiz genommen und ein Kamerateam vor Ort geschickt, die neben ihren portugiesischen Landsleuten auch den Fachbereichsleiter ViSUELLE MEDiEN Arnd Winkler für ein Interview vor die Kamera baten.

Trendsetter für die Hutmode 2010 auf Madeira werden sicherlich die Teilnehmer der Kamera Louis Boutan sein, die die Hut-Couture für die Sommermode 2010 präsentierten.

Trotz Husten, Schnupfen und Heiserkeit ist die Stimmung unter den Teilnehmer gut. Die "Erkältungswelle" sorgt für immer neue Konstellationen unter den Buddyteams. 

Daß es sich beim Sporttauchen im Atlantik nicht um eine Sportart für Couch-Potatoes handelt zeigt uns die Natur deutlich auf. Der aufgefrischte Wind hat zwar die Dünung geglättet, dafür sorgt er jedoch für Strömungen beim Tauchen und Wellengang beim Bootfahren.

Im Laufe des Tages sind immer weniger Fotografen und Videofilmer an der Basis zu finden. Heute wird es ernst. Die zum Wettbewerb einzureichenden Bilder müssen bestimmt werden (einige Teilnehmer haben es auf rund 1000 Bilder gebracht) und die Videos geschnitten und gerendert werden.

Nicht nur das Fotografieren und Posieren stehen auf dem Programm der Kamera Louis Boutan. Neben einigen Miniworkshops rund um die Fotografie und Videofilm wird in den Tauchpausen auch noch Tauchausbildung angeboten.

 

 

 

 

 

Die öffentliche Jurierung fand mit folgenden Juroren statt:

Rainer Richard (Juryvorsitz)
Prof. Dr. Peter Wirtz (Meeresbiologe)
Gunter Daniel
Burkhard Marwede
Jürgen Röslin

Die testweise durchgeführte Präsentation der Wertungen als Service für die Teilnehmer mußte wegen Netzwerkproblemen eingestellt werden. Die Jurierung wurde nach alt bewährtem Muster durchgeführt.

Zitate des Tages:

Aus ihrem Zusammenhang gerissen, ergeben manche Aussagen doch sehr pikante Deutungen.

"Mein Modell macht mich nervös" meinte Armin heute morgen beim Frühstück, ob es daran liegt, daß er "nach dem Tauchgang immer den Schnorchel leert" ?

"Du kommst mir nicht zwischen meine Beine" meinte ein Modell als ein Videofilmer nach dem Essen unter dem Tisch hervorkrabbeln wollte.

14. Juni 2010

3. Wettkampftag

Um nicht immer nach dem Datum gefragt zu werden, wurde Ludwig Migl als lebende Litfaßsäule mißbraucht. Auf seiner Heldenbrust prangt das heutige Systemdatum 02.09.2014.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Welt der UW-Fotografen ist klein. Margit und Ludwig treffen auf der Kamera Louis Boutan 2010 Pedro Vasconcelos wieder. Er und Margit waren bei der Weltmeisterschaft 2005 in Spanien noch Modelle ihrer jeweiligen Fotografen - heute wollen beide die Krone bei der Kamera Louis Boutan selbst erringen.

 

 

 

 

13. Juni 2010

2. Wettkampftag

In der vergangenen Nacht wartete auf die Teilnehmer noch ein besonderes Highlight. Im Hafen von Funchal, der Hauptstadt Madeiras, fand das Festival "Atlantico" statt. Ein 20-minütiges Feuerwerk der Extraklasse in einmaliger Choreografie zur Musik begeisterte Besucher und Madeirenser gleichermassen.

Trotz der kurzen Nacht waren alle Teilnehmer pünktlich um 8:30 Uhr am Manta Diving Center zum täglichen Briefing erschienen.

"Welches Datum haben wir heute" lautete die meist gestellte Frage des Morgens. Nicht etwa weil sich die vielen Tauchgänge negativ bemerkbar machen, sondern weil das Team ViSUELLE MEDiEN für jeden Tag ein neues fiktives Datum in der Zukunft ausgibt, mit dem das Systemdatum der Kamera eingestellt werden muß. Somit ist gewährleistet, daß nur tagesaktuelle Aufnahmen der Jury zur Verfügung gestellt werden können.

 

Der Wettergott hatte heute ein Einsehen mit unseren Foto- und Videografen. Fast nur Sonne, etwas mehr Wind und weniger Dünung sorgten für aufgehellte Mienen der Teilnehmer.

Viele Stechrochen, Nacktschnecken, Gespensterkrabben, Zackenbarsche, ein Katzenhai, viele Drachenköpfe und sonstiges Kleingetier boten Motive in Hülle und Fülle. Erste technische Ausfälle konnten im gegenseitigen Austausch behoben werden.

 

Auch wenn dieser Wettkampf der Bildung des neuen Deutschen Nationalkaders in der UW-Foto und -Videografie dient und am Ende die Fahrkarte zur WM der CMAS in Fuerteventura (Video) und der Türkei (Foto) vergeben wird, werden wir heute Abend mit unseren portugiesischen Freunden gemeinsam das Projekt "4-ter Stern" unserer Fußballnationalmannschaft anschauen.

Das Gruppenbild gibt es hier zum Download

 

 

 

 

 

 

12. Juni 2010

1. Wettbewerbstag


Das Wetter war den Teilnehmer heute nicht hold. Starke Bewölkung, immer wieder einmal ein paar kleinere Regenschauer und dazwischen brannte dann wieder die Sonne vom Himmel. Da fiel es schon schwer, das geeignete Objektiv aufzuschrauben zumal eine momentan starke Dünung vorherrscht.

Trotz hohem Druck auf die Teilnehmer ging es sehr ruhig und diszipliniert zu. Alle hielten sich an die Vorgaben, die aus Gründen der Tauchersicherheit gemacht wurden. So verlief der 1. Wettkampftag ohne Stress und Hektik. Immer wieder neue Konstellationen in den Buddyteams zeugen von einer lockeren und freundschaftlichen Atmosphäre unter den Teilnehmern, die sicherlich auch durch die angenehme und positive Betreuung im Galo Resort Hotel gefördert wird.

Ein Novum in der Geschichte der Kamera Louis Boutan ist die Wahl eines Aktivensprechers. Dieser erhält die Möglichkeit stellvertretend für die anderen Teilnehmer der Organisation über die Schulter zu schauen. Mit knapper Mehrheit wurde Ludwig Migl zum ersten Aktivensprecher gewählt.

 

 

 

 

Auch das Team der ViSUELLEN MEDiEN hat auf Madeira keinen Urlaub. Neben den allgemeinen organisatorischen Aufgaben, wird die knapp bemessene Freizeit auch dazu genutzt, interne Teamsitzungen abzuhalten oder wie hier, einmal die Homepage des Fachbereichs aus der Sicht des Users zu durchforsten um uns selbst und unseren Service auf der Seite zu verbessern.

 

 

Zitate des Tages:


"Du suchst sicher wieder Bilder für Eure Homepage" meinte Antje als sie einer Diskussion zwischen Arnd und einem Teilnehmer über geplante Fotoshootings lauschte. Nun so ganz Unrecht hat Sie damit sicherlich nicht, schließlich wollen die Besucher unserer Homepage ja auch schöne Bilder sehen.

"Madeira ist ein Warmwassergebiet", so lautete die Anwort des Basisleiters Stefan Maier auf die Frage, ob denn eine Kopfhaube Pflicht wäre. Na ja, da kann man geteilter Meinung sein.

Unzweifelhaft war jedoch die Aussage eines Jurors auf die Frage, warum denn keine Frau in der Jury wäre: "Die Jurierung erfolgt stumm und ohne Diskussion" - der Juror lebt noch !!!

11. Juni 2010

Urlaubsfeeling auf Madeira ? Weit gefehlt - Kamera Louis Boutan ist angesagt.

Nach einer Begrüßung durch den Fachbereichsleiter ViSUELLE MEDiEN im VDST Arnd Winkler, durften sich die Teilnehmer zum Wettbewerb einschreiben.  

Anschließend ging es gleich zur Sache: Buddyteams wurden gebildet, Kameras zusammengeschraubt und schnell in die Anzüge für die ersten Aufnahmen am Trainingstag.

 

Als Ausrichter der Kamera Louis Boutan hatte sich Stefan Maier mit seiner Tauchbasis Manta Diving als neue Mitgliedstauchbasis Ausland (MTA) im VDST beworben. Arnd Winkler konnte ihm vor Ort die Urkunde überreichen.

Tägliche Updates garantiert. Schaut doch morgen Abend mal wieder vorbei.