ABC  ABC
Leistungssport

Spielbetrieb

Die Unterwasser-Rugby Ligen der Herren sind in Deutschland in drei Regionen unterteilt: Nord, West und Süd. In jeder Region existieren zwei Bundesligen, die direkt vom VDST ausgerichtet werden. Darüberhinaus gibt es, meist auf Landesebene, eine oder mehrere dritte Ligen.

Die zwei bestplatzierten Mannschaften aus der 1. Bundesliga Nord sowie die je drei Bestplatzierten des Westens und Südens qualifizieren sich am Ende jeder Saison für die Ausscheidungsspiele um die Deutsche Meisterschaft. Die Deutsche Meisterschaft findet als zweitägiges Turnier statt und stellt den Höhepunkt der deutschen Unterwasser-Rugby Saison dar. Der Sieger qualifiziert sich zur Teilnahme am Champions Cup, wo die Meister aller Länder um den Titel der besten Vereinsmannschaft der Welt kämpfen.

Neben der Herrenliga — in der auch Frauen mitspielen dürfen — gibt es auch eine reine Damenliga. Die Erstplatzierte Mannschaft der Damenliga ist gleichzeitig Deutscher Meister der Damen und ebenfalls zur Teilnahme am Champions Cup qualifiziert.


Ausschreibungen der Spielbetriebe