ABC  ABC
Leistungssport

Frauennationalmannschaft

Die Frauennationalmannschaft im Unterwasser-Hockey bereitet sich in der Saison 2017 auf die Europameisterschaft im ungarischen Eger vor.


Name: Andrea Schmidt

Nummer: 12

Verein/Wohnort: Unterwasserhockey München e.V./Nördlingen

Position: Seitensturm

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Die Power und Energie unter Wasser, wenn man einem Puck hinterhersprintet, das Zusammenspiel im Team und die Menschen, die ich bis jetzt im Verein und überall auf der Welt getroffen habe, und von denen einige zu guten Freunden geworden sind.

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Als Tierärztin im Kuhstall bei meinen geliebten Rindern oder auf einer Wanderung in den Alpen auf einem Berggipfel, um auf die Welt hinab zu schauen und den Alltag hinter sich zu lassen.


Name: Britta Waldbauer

Nummer: 8

Verein: Unterwasserhockey München e.V.

Position: Seitenverteidigung

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Ich liebe den Teamgeist und die enge Freundschaft mit meinen Teamkollegen. Wie auch im richtigen Hockey ist das Spiel unter Wasser sehr schnell, aufregend und richtig herausfordernd!

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Bei Outdoor-Aktivitäten rund um München wie Radfahren, Wandern, und Skifahren.


Name: Carina Wiese

Nummer: 9

Verein: Unterwasserhockey München e.V.

Position: Mittelsturm oder wo ich gebraucht werde.

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Wie gut man als Team zusammenspielen kann, ohne kommunizieren zu können. Die Power und Schnelligkeit, die man während eines Spiels einsetzt.

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Neben dem Training und der Arbeit bleibt nicht allzu viel Zeit. Die, die übrig ist, verbringe ich gerne in der Natur, in guter Gesellschaft.


Name: Daniela Steidl

Nummer: 6

Verein: Unterwasserhockey München e.V.

Position: Mittelverteidigung

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Ich liebe die Ruhe unter Wasser, die hohen taktischen Anforderungen und die unglaubliche Fitness und Schnelligkeit, die dieses Spiel erfordert. Außerdem ist mein Team einfach das beste Team auf dieser Welt und jedes Wochenende, das wir zusammen verbringen, stimmt mich Tage davor und Tage danach gut gelaunt!

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Entweder hinter meinem Laptop (ich bin Informatikerin) oder hinter meiner Kamera irgendwo auf dieser Welt (beim Reisen, Fotografieren und Bloggen).


Name: Elisabeth Gall

Nummer: 5

Verein/Wohnort: QUB Underwater Hockey Club, Belfast

Position: Mittelverteidigung

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Es ist die Zusammenwirkung von individuellen Stärken und Teamgeist, die diesen Sport so einzigartig macht. Auf der individuellen Ebene sind es die Fertigkeiten mit Puck und Schläger - Präzision, Geschwindigkeit, Timing - sowie die Unterwasser-Fitness, die eine gute Spielerin ausmachen. Doch bei einem Sport, bei dem jeder die Luft anhalten muss, braucht auch die fitteste und stärkste Spielerin irgendwann die Unterstützung ihrer Mannschaft. In keinem Sport is gutes Teamspiel so fundamental, so essenziell unabdingbar, wie im Unterwasser-Hockey.

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Nachdem ich im vergangenen Sommer erfolgreich meine Doktorarbeit (Astrophysik) abgeschlossen habe, nehme ich mir nun eine Auszeit, um die Welt zu bereisen. Neben Italien, Ungarn, Portugal und Schweden hat es mich z.B. auch nach Indien verschlagen. Die USA und Hong Kong stehen noch auf meiner Liste.


Name: Iris Schomäcker

Nummer: 7

Verein: TCO Weinheim

Position: Seitensturm

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Ich liebe die Stille unter Wasser, die einen alles außer den Puck vergessen lässt. Faszinierend ist auch, wie wenig Sauerstoff man braucht, wenn das Tor in greifbare Nähe rückt...

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: An der Uni oder auf Reisen.


Name: Janina Magdanz

Nummer: 2

Verein: Im Herzen immer Heidelbergerin des TCO Weinheims!

Wohnort: aktuell Bogotá

Position: Seitenverteidigung

Was mich an UWH am meisten fasziniert: Dass unter Wasser einfach kein anderer Gedanke mehr existiert, keine Probleme (außer manchmal Sauerstoffmangel), keine Sorgen, keine Uni, keine Arbeit - es gibt nur dich, das Team und das Spiel.

Wo man mich findet, wenn ich nicht dem Puck hinterhersprinte: Auf dem Sofa, mit einem guten Buch, oder unterwegs mit Freunden auf einen Kaffee oder ein Glas Wein.


Name: Julia Winnewisser

Nummer: 4

Verein/Wohnort: Zurich Wahoos, Zürich

Position: Mittelsturm / Seitensturm

Was mich am UWH am meisten fasziniert: UWH ist ein Team-Sport der Superlative! Ohne Team gibt es diesen Sport nicht, nur zusammen kannst du was erreichen.

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Am liebsten irgendwo draussen in der Sonne, auf den Skiern, am Berg oder im Kajak. Unter der Woche findet man mich an meinem Schreibtisch in dem Biotech-Unternehmen, in dem ich arbeite. 


Name: Katia Nédélec

Nummer: 13

Verein: Unterwasserhockey München e.V.

Position: Seitenverteidigung

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Da niemand die ganze Zeit unter Wasser bleiben kann, ist es unglaublich wichtig seine Mitspieler(innen) richtig einschätzen zu können um ihnen im richtigen Moment zur Hilfe zu kommen.

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Ich bin CAD/CAM-Software-Entwicklerin bei der Tebis AG.


Name: Lena Kuske

Nummer: 11

Verein/Wohnort: Unterwasserhockey München e.V. / Leipzig

Position: Seitensturm

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Die Komplexität des Spiels. Fitness, Taktik und ultimatives Teamplay - denn unter Wasser kann man nicht miteinander reden oder sich schnell mal was zurufen. Wenn man sich da nicht auf seine Mitspieler verlassen kann und ihnen vertraut, "geht man unter".

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Wenn ich nicht gerade in Heidelberg oder München auf einem Trainingslager bin, oder in Frankreich auf einem Turnier, dann bin ich in der Uni und höre die letzten Vorlesungen für meinen Master in Chemie und Materialwissenschaften an der Uni Leipzig. Oder ich arbeite als Kellnerin im Café Puschkin.


Name: Marion Brandl

Nummer: 15

Verein: Unterwasserhockey München e.V.

Position: Seitensturm

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Die Geschwindigkeit im Spiel ist einfach unschlagbar!

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Zur Zeit am häufigsten im Klassenzimmer oder hinter meinem Schreibtisch im Referendariat.


Name: Marlene Lindner

Nummer: 3

Verein: Sporttaucher Berlin e.V.

Position: Reserve

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Es ist eine Wassersportart bei der neben der eigenen Schnelligkeit und Fitness auch mentale Ausgeglichenheit und Schwarmintelligenz eine Rolle spielt. Außerdem genieße ich die Schwerelosigkeit und Dreidimensionalität im Wasser.

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Ich verbringe schon einen Großteil meiner Zeit im Labor oder vor dem Computer, aber wenn ich es schaffe auszubrechen, findet man mich entweder schwimmend in einem der Seen um Berlin, auf dem Kutschbock oder im Sattel, oder in einer Kneipe bei einer Irischen Session.


Name: Paul van den Brakel

Wohnort: Harderwijk, Niederlande

Position: Coach

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Die Tatsache, dass man unter Wasser alles geben muss, mit schwer zu erlernender Pucktechnik und komplizierten Spielstrategien, noch dazu ohne Kommunikation. Man muss seine Pucktechnik perfektionieren, um gleichzeitig noch den Überblick bewahren zu können was um einen herum so passiert. Nur dann kann man gute Entscheidungen unter Wasser treffen. Ich liebe Unterwasser-Hockey-Spiele, bei denen die filigrane Technik das Spiel dominiert! Es gibt nichts besseres als ein schnelles Spiel, mit Technik, mit Pässen und mit guter Positionierung.

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Mit meiner Frau Henriette und mit meinen Kindern Pauline, Luke and Carolina. Oder beim Feldhockeyspielen oder Segeln...


Name: Sabina Hillebrandt

Nummer: 10

Verein: TCO Weinheim

Position: Mittelsturm

Was mich am UWH am meisten fasziniert: Ich bin total begeistert, wenn unter Wasser das Zusammenspiel perfekt funktioniert - alle wissen, wie sie positioniert sein müssen – und wir dann das Tor machen. Einfach genial!

Wo man mich findet, wenn ich nicht gerade einem Puck hinterhersprinte: Im Moment mache ich meine Doktorarbeit in Physik, das heißt ich experimentiere entweder im Labor oder mache die dazugehörige Auswertung. Falls ich weder das eine noch das andere mache, bin ich bestimmt in Brasilien.