ABC  ABC
Mediathek

VDST begeistert knapp 6.000 Tauchneulinge am bundesweiten TAUCHERTAG

Im Juni 2016 fand der fünfte TAUCHERTAG des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) statt. Unter dem Motto „Deutschland taucht was“ luden bundesweit knapp 90 VDST-Tauchsportvereine in ihre Vereinsheime, Schwimmbäder oder zum nächsten See ein. Dort konnten Interessierte besondere sportliche Mitmachaktionen ausprobieren, die Schwerelosigkeit beim Tauchen selbst erleben oder die heimische Unterwasser-Flora und -Fauna kennen lernen.

 

Rund 6.000 Interessierte aller Altersstufen haben am vergangenen Wochenende beim fünften bundesweiten TAUCHERTAG mitgemacht. Unter dem Motto „Deutschland taucht was - VDST-Vereine laden zum Tauchen ein!“ hat der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) das Sporttauchen mit seinen vielfältigen Erlebnismöglichkeiten in Deutschland für jeden zugänglich gemacht, der noch nie Tauchen war, es aber schon immer einmal ausprobieren wollte. In knapp 90 engagierten VDST-Tauchsportvereinen konnten besondere sportliche Mitmachaktionen ausprobiert werden. Trotz des durchwachsenen Wetters begeisterte der TAUCHERTAG wieder Teilnehmer in allen Bundesländern.

 

Schnuppertauchen war wieder das Highlight

Am meisten nachgefragt war auch dieses Jahr wieder das Schnuppertauchen, das von fast allen Vereinen mit großem Engagement und für die Teilnehmer kostenfrei durchgeführt wurde. Für diese gingen dabei teilweise Träume in Erfüllung. Und auch wenn einige Vereine aufgrund von Unwettergefahr ihren Event absagen oder verschieben mussten, war auch der TAUCHERTAG wieder ein Erfolg für alle. Schon gleich nach dem „Schnuppern“ entschieden sich so einige Teilnehmer weiterzumachen und wurden Mitglied in einem VDST-Tauchsportverein.

Spannend wurde es auch sonst: Besucher konnten auch in diesem Jahr an Gewässerreinigungsaktionen teilnehmen und ihren Beitrag zum Naturschutz leisten. Präsentationen und Vorführung von Tauchausrüstung oder auch die Entdeckung der örtlichen Tauchgewässer und Spiele rundeten das Rahmenprogramm ab.

Und, wer den TAUCHERTAG in diesem Jahr nicht besuchen konnte, der kann sich jederzeit an einen VDST-Verein in seiner Nähe wenden und das Versäumte nachholen. Die Bundesgeschäftsstelle gibt gerne weitere Informationen und Auskünfte zu diesem und anderen Themen rund um das Sporttauchen.


Meldung  |  druckfähige Bilder