ABC  ABC
Mediathek

Guten Morgen, und auf eine schöne Woche!

Montag, 19. Januar 2015


Der erste Sonntag gehört unseren Dive Centern.

Wie in jedem Jahr fand gestern am ersten Sonntag nach Messeschluss das Treffen mit unseren VDST-Tauchschulen und VDST-Dive Centern statt. Präsident Franz Brümmer begrüßte die knapp 80 Teilnehmer. Der Abend wird genutzt, um sich untereinander und mit dem VDST auszutauschen, denn hier trifft man sich gern jedes Jahr wieder, gerade wenn man aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt kommt.

Unser Fachbereich Ausbildung steht an diesem Abend zudem für Fragen, Anregungen und natürlich auch Diskussionen bereit. Interessante und spannende Themen gestern Abend waren „Tauchen 55+“ oder auch die VDST-Versicherung. Stefan Dörfler von unserem Partner HDI war da und konnte alle Fragen zur Versicherung beantworten.


Tauchen kennt keine Grenzen!

Auf der Bühne am Tauchturm bietet die gesamte Szene ein buntes Infoprogramm mit mehr als 400 Beiträgen zu Ausrüstungen, Reisen und aktuellen Themen, die die Taucherwelt bewegen. Wiedereinsteiger, Tauchanfänger der Generation 55+ sowie Familien stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt des Programms.

Auch der VDST hält eine Fülle an Infos dazu bereit und hat spannende Vorträge dabei mit Tipps rund um gesundheitliche Eignung, die richtige Ausrüstung, die Ausbildung und natürlich die Sicherheit.

Der heutige Montag ist der Handicapped Diving Day am Tauchturm in Halle 3. Neben der Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen über das Tauchen mit Behinderung zu informieren, weisen Expertenrunden und Kurzvorträge allen Interessierten Wege in unseren Sport.

Übrigens ist auch unser Profi-Team am Schnuppertauchbecken optimal auf Besucher mit Behinderung eingestellt, die vor Ort schon mal ausprobieren möchten, wie sich Tauchen anfühlt. Kommt vorbei!


Aktion bei unserer Medizin: Wie fit ist Deine Lunge?

Wie fit Du bist, erfährst Du an der Theke unseres Fachbereichs Medizin. Hier kann jeder Messebesucher sein Atemvolumen messen... In wenigen MInuten wird mit einem Handgerät ein Lungenfunktionstest durchgeführt. Die Daten werden am Computer ausgewertet und können im Anschluss per Ausdruck mit nach Hause genommen werden.


Nahrungskette aus Plastik

Spannend ist in diesem Jahr das Kunstwerk aus Plastik an der Theke des Fachbereichs Umwelt. Es zeigt eine Nahrungskette vom kleinsten Plankton über filtrierende Organismen, bis hin zum Fisch und Pinguin.  Angefertigt wurde es speziell für den VDST und die „boot“ von der bekannten tschechischen PET-Art Künstlerin Veronika Richterová. Damit machen wir auf die Verschmutzung der Gewässer aufmerksam und lenken ein besonderes Augenmerk auf das sogenannte Mikroplastik. Das sind kleinste Plastikpartikel die vor allem auch über Bade- und Kosmetikprodukte ins Wasser gelangen, gefressen werden und so auch wieder in unsere Nahrung kommen können.

Neben den Plastikskulpturen wird am VDST-Stand in Halle 3 (B53) und auch in Halle 14 (B32) gezeigt, wie viel Mikroplastik sich zum Beispiel in verschiedenen Bade- und Kosmetikprodukte befindet, die jeder von uns zu Hause im Badezimmer stehen hat...


Impressionen aus den anderen Hallen