ABC  ABC
Mediathek

Hallo zusammen!

Donnerstag, 24. Januar 2019


Feierliche Verleihung im Aquazoo

Zum gestrigen 100. Geburtstag von Hans Hass, fand die Verleihung des Hans Hass Fifty Fathoms Award an unseren Präsidenten Franz Brümmer abends noch einmal glanzvoll im Aquazoo Düsseldorf statt. „Zum 100ten Geburtstag von Hans Hass kommt der Award heim“, freute sich Krov Menuhin, Vorsitzender des Hans Hass Fifty Fathoms Award Komitees; und weiter: „Nach all den bisherigen Gewinnern bekommt ihn jetzt jemand, der das gleiche tut, was Hans Hass getan hat!“

Im Beisein von Honoratioren der Stadt und geladenen Gästen wurde der Award in Form einer Bronzeplakette des amerikanischen Künstlers Wyland und der Neuauflage der ersten Tauchuhr Fifty Fathoms überreicht. Nach dem Grußwort von Klaudia Zepuntke, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Düsseldorf, hielt Prof. Dr. Antje Boetius, Leiterin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven, einen flammenden Einführungsvortrag über die Bedrohung der Meere und erklärte, dass diese von uns Menschen nach ihren Hochrechnungen erst zu 0,1 Prozent erforscht seien. „Daher ist es wichtig, dass wir weitermachen und unseren ‚Planeten im Planeten‘ erforschen“, endete sie. Mehr lesen...


Highlight Schnuppertauchen

Wer das Gefühl der Schwerelosigkeit spüren möchte, muss dafür nicht ins All fliegen, sondern einfach auf die boot in Halle 3 kommen. Dort findet jedes Jahr für Neulinge das Schnuppertauchen bei angenehmen 30°C Wassertemperatur statt.

Erstmals kann man sich dafür auch online einen der begehrten Slots sichern. Hier geht’s zur Anmeldung!

Doch bevor es losgeht, muss jeder den medizinischen Fragebogen ausfüllen, damit ein sicheres Tauchen gewährleistet ist. Zur weiteren Abklärung stehen die Ärzte bereit.

Hand in Hand und verbandsübergreifend sorgen seit Jahren die ehrenamtlichen Helfer und Tauchlehrer für einen reibungslosen Ablauf. Für das VDST-Schnuppertauch-Team sind dieses Mal neben den erfahrenen Helfern Bernd Wald, Gerd Lansen und Roel van Doorne, zum ersten Mal das Ehepaar Elke und Helmut Hübenthal dabei; alle vom Verein DUC-Stommeln.
Elke kümmert sich um die Ausgabe der Tauchanzüge, während Helmut die Tauchneulinge abholt und für den korrekten Ablauf sorgt. Bernd, Gerd und Roel rotieren untereinander bei der Schulung, der Ausgabe der restlichen Tauchausrüstung und im Becken. Dabei verbringen sie bis zu 90 Minuten unter Wasser. Ein herzliches Dankeschön an euch für so viel Engagement!

Nervös und angespannt sind die Schnuppertaucher vorher alle; aufmerksam hören sie den Erklärungen zu, um auch ja nichts zu verpassen, bevor dann, einer nach dem anderen ins Tauchbecken begleitet wird und abtauchen darf. Voller Adrenalin und Begeisterung steigen sie nach einer Viertelstunde wieder aus dem großen Becken.

Wer nun das Schnuppertauchen ausprobieren möchte, muss sich ranhalten. Die täglichen Slots sind vor allem am Wochenende schnell vergriffen.


Mitmachen auf der boot, surfen auf "The WAVE"

Hier bei der boot kann man eine Menge ausprobieren... nicht nur das Schnuppertauchen ist ein Renner, auch  eine neun Meter breite stehende Welle lockt so manchen ins Wasser... Die Welle ist eine technische Sensation und jeder darf es probieren!

Wir haben das Surfen auf der CityWave getestet und können es sehr empfehlen. Sich bei der immensen Kraft des Wassers möglichst lange auf dem Bord zu halten, erfordert Konzentration und ein gutes Gleichgewichtsgefühl. Und es macht riesig Spaß! Allerdings sind die Plätze begrenzt und man muss sich online anmelden...

Ein bisschen entspannter ist es bei uns in Halle 3 - zum Schnuppertauchen kann man auch einfach vorbeikommen und abtauchen... Macht mit!


Herkommen und mitmachen...

Neben dem Schnuppertauchen in unserer Halle 3 und dem Surfen gibt es auf der boot weitere Mitmach-Highlights, u.a. Paddeln und Klettern. Mit Schwimmweste kletterst Du direkt ins Kanu oder Kajak und paddelst los. Der ca. 90m lange Fluss, der in 2 kleine Seen mündet, schlängelt sich entlang einer schön bewachsenen "Waldlandschaft". Für alle Kletterbegeisterten geht es nach entspannter Kanufahrt nebenan gleich hoch hinaus im Hochseilgarten. Gesichert mit Helm und Gurt klettert man über eine Stickleiter bis fast unter die Decke. Oben angekommen wird man von erfahrenen Kletterern in Empfang genommen und kann auf dem Parcour zum Beispiel über einer Wackelbrücke laufen und in einem Spinnennetz seine Kletterfähigkeiten zeigen. Beide Aktivitäten können problemlos ohne Voranmeldung und ohne große Wartezeiten ausprobiert werden.


Für Euch entdeckt: Neue Produkte in Halle 3

seac – Vollgesichtsmaske Libera mit Patent

Alle Vollgesichtsmasken von seac heben sich von der Konkurrenz durch ihr patentiertes Atemsystem ab, welches natürliches Atmen verspricht. Beim Einatmen gelangt die Atemluft über die Kanäle des Schnorchels in die Maske und wird effizient durch Filter im Bereich des Kinns und der Stirn wieder ausgestoßen.

Die Libera ist das neueste Modell mit einem Maskenband aus Silikon. Besonders hervorzuheben sind die Schnallen an den Seiten für ein schnelleres Abschnallen. Auch für Kinder wird es ein XS/S-Modell geben, bei dem der Maskenkörper verkleinert wurde. Die Libera Vollgesichtsmaske kann man sich in Halle 3, Stand A06 bisher nur ansehen, denn sie kommt erst in 2 Monaten auf den Markt.