ABC  ABC
Mediathek
18.06.12

Der VDST absolviert mit speziellem Outfit erfolgreich den JP Morgan Lauf 2012

 

Der VDST absolviert mit speziellem Outfit erfolgreich den JP Morgan Lauf 2012

Das VDST-Team hat die diesjährige JP Morgan Corporate Challenge in Frankfurt am Main erfolgreich absolviert und mit 15 Läufern die Ziellinie überquert. Neben den Mitarbeitern der Bundesgeschäftsstelle bereicherten Rüdiger Hüls, Fachbereichsleiter Leistungssport, und Rudi Tillmanns, Vizepräsident des Hessischen Tauchsportverbandes, das Laufteam. Gemeinsam mit den laufstarken Kollegen des Versicherungspartners HDI war der VDST wieder bestens aufgestellt für den weltweit größten Firmenlauf.

Der VDST verfolgte wie im Vorjahr ein besonderes Motto. Mit eindrucksvollem Teamgeist traten die VDST- und HDI-Läufer für den nachhaltigen Schutz natürlicher Lebensräume an: Daher wurde auf der kompletten Strecke von allen ein spezielles Outfit getragen, um auf die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll und die davon ausgehenden Gefahren aufmerksam zu machen. Sie nahmen sich unter anderem in Fischernetzen gefangen, die mit typischem Plastikmüll bestückt waren, wie er in den Meeren zuhauf vorkommt. Auch der Team-Treffpunkt vor der Alten Oper war mit einem aufsehenerregenden "Plastikschirm" geschmückt. Das Laufshirt dokumentierte zudem mit dem Bildmotiv die tödlichen Auswirkungen von Plastikmüll und bot dank des prägnanten Slogans "Plastikmüll vermeiden, einsparen und wiederverwenden" Lösungsansätze zur Verringerung von Abfall an. Damit wurde sowohl beim Publikum entlang der Strecke als auch unter den anderen Läufern nicht nur Neugierde geweckt, sondern auch viel Zustimmung für dieses Anliegen geerntet.

Das Team meisterte die 5,6 Kilometer lange Laufstrecke mit viel Begeisterung und erreichte geschlossen die Ziellinie. Nicht zuletzt wegen der äußerst angenehmen Witterungsbedingungen gab es keine Ausfälle und alle Läufer kamen mit einem zufriedenen Lächeln ins Ziel. Nach diesem Erfolgserlebnis freuten sich alle auf die verdienten Erfrischungsgetränke und energiereiche Versorgung, die von tatkräftigen Helfern am Treffpunkt vorbereitet wurden. Da der Regen mit Abwesenheit glänzte, stand der guten Stimmung beim geselligen Beisammensein nichts mehr im Weg. Bis in die Abendstunden wurden in gemütlicher Runde noch viele Anekdoten zu diesem denkwürdigen Sportereignis ausgetauscht.

Insgesamt gingen bei der 20. Auflage des JP Morgan Laufs am vergangenen Donnerstag 68.586 Teilnehmer aus 2.761 Firmen über die Startlinie. An Spendengeldern kamen diesmal 247.000 Euro für den Behindertensport zusammen.


Der VDST bedankt sich bei dem gesamten Team für die Teilnahme und Unterstützung!


Mehr Infos unter www.plastik.vdst.de

zurück