ABC  ABC
Mediathek
21.11.13

Der VDST in harmonischem Miteinander

 

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. am vergangenen Samstag zeigte sich der Verband in sehr harmonischem Licht und gutem Miteinander. Die Veranstaltung mit Teilnehmern aus ganz Deutschland fand am 16. November im Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven statt. Gastgeber waren der VDST und sein Landestauchsportverband Bremen.


Bereits im Bericht des VDST-Präsidenten Franz Brümmer wurde die Stärke des Verbandes deutlich: "Das Ehrenamt ist eine feste Säule des VDST", führte Franz Brümmer aus. Vizepräsident Uwe Hoffmann unterstrich dies und lobte die "Marke VDST" mit all ihren Qualitätsmerkmalen. Bereits in der letzten Mitgliederversammlung in Erfurt wurde das VDST-Leitbild einstimmig beschlossen - am Samstag nun konnten die Veranstaltungsteilnehmer das Leitbild in Kurzform als Flyer persönlich in Empfang nehmen. Mit dieser wertvollen Weichenstellung präsentiert sich der VDST wieder einmal als starker und geschlossener Verband und macht sich fit für Zukunft.

Einigkeit herrschte bei allen anfallenden Entscheidungen. So konnten u.a. die finanziellen Bilanzen des VDST, der Etatansatz und die Entlastung des Vorstandes einstimmig beschlossen werden. Genauso einstimmig fielen die Neu- und Nachwahlen von Dr. Heike Gatermann als Fachbereichsleiterin Medizin, Karin Stempfhuber als Fachbereichsleiterin Presse sowie Dr. Ralf Münzenmayer in die Schieds- und Schlichtungsstelle aus.
 

Auszeichnungen

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit der Ehrung der VDST-Athleten und der Auszeichnung der Ehrenamtsträger.
So überreichte Rüdiger Hüls, Fachbereichsleiter Leistungssport, stolz VDST-Sportplaketten an Patricia Vogel, Jan Zeggel, Daniel Sonnekalb, Angelika Rinck, Paula Krüger, Christian Höra, Katharina Benck, Jan Malkowski, Florian Kritzler, Christoph Oefner, Jens-Peter Ostrowsky und Max Poschart für ihre Leistungen im Finswimming und Orientierungstauchen. Besonders freute sich Rüdiger Hüls, als er Babette Fürstenberg und Max Lauschus, den beiden besten Sportlern in 2013 im VDST, die Auszeichnung überreichen konnte.
Zum Abschluss zeigte der Fachbereichsleiter zwei kurze Filme, die während der Wettkämpfe der Orientierungstaucher und der Flossenschwimmer entstanden sind und gut die Atmosphäre zeigten. Sehr spannende Wettkampf-Ausschnitte und Musik rissen die Teilnehmer der Mitgliederversammlung geradezu von ihren Plätzen. „Ein großartiges Jahr für den VDST und die Stimmung hier zeigt, dass dies nicht nur für unsere Leistungssportler so war!“, freut sich Franz Brümmer, während des tosenden Applauses für die VDST-Athleten.

Für ihr langjähriges und herausragendes Verbandsengagement wurden Wolfgang Seibt, Jörg-Peter Pleschka und Sandra Pilz mit der VDST-Ehrennadel in Gold geehrt.
Hannelore Brandt, Präsidentin des BTSV, wurde als Gewinnerin des Foto-Pokals anlässlich des Tauchertages 2013 ausgezeichnet.

Erstmals wurde der „goldenen Taucher“ verliehen – eine Auszeichnung, die nicht in der VDST-Ehrungsordnung auftaucht und speziell für diesen Anlass kreiert wurde. Mit dieser besonderen Auszeichnung bedankte sich der VDST am Ende der Mitgliederversammlung bei der gesamte Familie Knopp für ihr besonderes Engagement in der Jugendarbeit des Verbandes. „Bei einem solchen Einsatz wollten wir Danke sagen – auch wenn es unsere Ordnungen nicht vorsehen.“, freut sich auch Franz Brümmer über die gelungene Überraschung.

zurück