ABC  ABC
Mediathek
08.04.18

Deutsche Finswimming-Elite kämpft vom 14.-15. April um Weltcupsiege

 

Der dritte Weltcup im Wettkampfjahr 2018 beginnt bereits in sechs Tagen. Wie schon 2011 und 2015 richtet der SC DHfK Leipzig dieses internationale Highlight im Wettkampfkalender der Finswimmer aus. Im Gegensatz zu Europa- und Weltmeisterschaften können auf den Wettkampfstrecken 50 AP, 50 bis 800 FS mehr als zwei Starter pro Nation antreten.

Es werden ca. 400 Starter aus 22 Nationen und 71 Vereinen beim Weltcup in Leipzig an den Start gehen. Der deutsche Weltrekordhalter, Weltmeister und Europameister Max Poschart sowie die Jugendweltmeisterinnen Johanna Schikora und Michele Rütze kämpfen gegen die internationale Elite um den Sieg sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendlichen. Neben der deutschen Finswimming-Elite sind viele international erfolgreiche Athleten wie die amtierende Weltrekordhalterin über 200 m Finswimming Valeria Baranovskaya aus Russland und der 800-m-Weltrekordhalter aus der Ukraine Oleksandr Odynokov in der Messestadt am Start. Sie werden es den VDST-Athleten nicht einfach machen.

Prominente Zuschauer sind ebenfalls in Leipzig dabei. Neben der Fachbereichsleiterin Leistungssport Antje Franke und dem Präsidenten des VDST Franz Brümmer wird auch die CMAS durch Michel Gaunard, Director of BoD vertreten sein.

Also seid am Wochenende in Leipzig dabei oder verfolgt die Wettkämpfe live im Internet >>>

zurück