ABC  ABC
Mediathek
14.06.17

Drei VDST-Athleten bei den Europameisterschaften im Apnoe-Tauchen in Cagliari (Sardinien, Italien)

 

Am 15.06.2017 treten drei VDST-Athleten bei den Europameisterschaften im Apnoe-Tauchen in den Speed-Disziplinen 100m und 16x50 in Cagliari (Sardinien, Italien) an. Beide Disziplinen finden an einem Tag statt. 

 

Mit Max Poschart wird der viermalige Weltmeister und Weltrekordhalter auf diesen Speed-Disziplinen aus den Jahren 2015 und 2016 den VDST vertreten. Er wird bei den Männern von einem der schnellsten Finswimming-Sprinter weltweit unterstützt: Malte Striegler. Er startet das erste Mal im Apnoe-Tauchen. 

Beide VDST-Athleten werden sowohl bei den 100m als auch bei den 16x50 auf deutlich stärkere internationale Konkurrenz treffen, als noch die Jahre zuvor. Die Sportarten Finswimming und (Speed)-Apnoetauchen sind in vielfacher Hinsicht miteinander verbunden und können viel voneinander lernen. Daher hat es sich wohl auch in den anderen Föderationen herumgesprochen, dass man im Speed-Apnoe die hochspezialisierten Sprinter aus der Finswimming-Szene sehr gut einsetzen kann. 

 

Carolin Haase wird als weitere Top-Athletin des VDST erneut die deutschen Damen bei dieser Europameisterschaft vertreten. Sie konnte bereits 2015 Weltmeister-Gold mit Weltrekord über die 16x50 gewinnen und Bronze auf 100m. Auf der Weltmeisterschaft 2016 komplettierte Carolin Haase ihren Apnoe-Medaillensatz mit einer Silbermedaille über 16x50.
Dieses Jahr bekommt sie u.a. starke Konkurrenz aus Italien und Frankreich auf ihrer Spezialdisziplin. Hier konnte die Italienerin Martina Mongiardino erst vor Kurzem einen neuen Weltrekord über 16x50 aufstellen. 

 

Die Weltrekorde unseres VDST-Athleten Max Poschart liegen bei unglaublich schnellen 31,9 Sekunden für die 100m und die 16-mal 50m-Bahn tauchte Max Poschart im Jahr 2016 in 10:07min. Das ist eine ungefähre Startzeit pro 50m von 36-38 Sekunden! 

Der o.g. Weltrekord der Damen über 16x50m, den Carolin Haase dieses Jahr im Visier hat, steht bei 11:57min.

 

Die VDST-Athleten haben also hohe Ziele!

 

Der VDST drückt seinen Athleten die Daumen, dass sich das kleine, schlagkräftige Apnoe-Team erneut mit Top-Leistungen in Szene setzen kann.

 

Wettkampf live anschauen: Livestream

zurück