ABC  ABC
Mediathek
03.09.10

Drei weitere EM-Medaillen für Orientierungstaucher

 

Zum Abschluss der Einzelwettbewerbe bei den Europameisterschaften im tschechischen Liberec haben die deutschen Orientierungstaucher ihr Medaillenkonto weiter aufgestockt. Im Parallel-Kurs ertauchten die VDST-Sportler insgesamt drei Bronzemedaillen.

Bei den Erwachsenen gewann Babette Fürstenberg (Babelsberg) eine weitere Bronzemedaille und verwies damit ihre Mannschaftskameradin Heike Preuß (Delitzsch) auf Rang vier. Bei den gleichzeitig ausgetragenen Jugend-Europameisterschaften belegten Carolin Köpping und Max Lauschus (beide Rostock) ebenfalls den Bronzerang.

Die übrigen deutschen Starter schieden bei dem im KO-System ausgetragenen Wettkampf bereits frühzeitig aus und konnten daher in den Kampf um die Medaillen nicht eingreifen.

Am morgigen Wettkampftag steht zum Abschluss der europäischen Titelkämpfe die Disziplin Mannschaftstreffübung (MTÜ) auf dem Programm. Die deutschen Herren gehen in der Besetzung Daniel Sonnekalb, Johannes Lübbe, Max Lauschus und Jan Zeggel als amtierende Europameister an den Start und wollen den Titel zum nunmehr vierten Mal in Folge gewinnen.

zurück