ABC  ABC
Mediathek
21.08.11

Erfolgreicher Kampf bei der Unterwasser-Rugby-WM

 

Erfolgreicher Kampf - Silber und Bronze für Deutschland bei der Unterwasserrugby-WM


Bei der Unterwasser-Rugby Weltmeisterschaft 2011 in Helsinki kämpften vom 16. bis 20. August bei den Damen und den Herren 21 Mannschaften aus 14 Nationen um die Weltmeistertitel. Das Herren-Team des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) holt die Silbermedaille, die VDST-Damen gewinnen Bronze. Norwegen wird Doppelweltmeister.

Helsinki, 20. August 2011: Die VDST-Herren gehen als amtierender Europameister in das Turnier, standen allerdings vor 28 Jahren zuletzt in einem WM-Finale. Die Finalteilnahme und der Vize-Weltmeistertitel gelten daher als größter Erfolg seit 1983. Die deutschen Damen reisen als Favoriten an, nachdem sie sich in den Jahren 2003 und 2007 den WM-Titel sicherten und 2010 die Europameisterschaft gewannen. Im Spiel um Platz 3 setzen sich die VDST-Sportlerinnen gegen Finnland durch und erringen Bronze.

„Ich bin äußerst glücklich und sehr stolz auf unsere beiden starken Teams, die mit großem Einsatz und viel Leidenschaft im Turnier überzeugt haben. Die Erfolgsgeschichte des Unterwasser-Rugby beim VDST geht weiter!“, resümiert Rüdiger Hüls, stellvertretender Leiter des Fachbereichs Leistungssport beim VDST, bewegt. „Besonders freue ich mich über den Medaillengewinn unserer Männer nach so langer Zeit.“ Anerkennung kommt auch von VDST-Präsident Franz Brümmer. Per SMS kommentierte er die Ergebnisse der beiden Mannschaften: „Große Klasse – eine tolle Gesamtleistung. Herzlichen Glückwunsch zum Vizeweltmeistertitel!!!“

Sieg und Niederlage in den Finalspielen
Im Halbfinale stehen sich die vier großen Unterwasser-Rugby-Nationen gegenüber und sowohl bei den Damen als auch bei den Herren lauten die Begegnungen: Schweden gegen Deutschland und Norwegen gegen Finnland. Das Herren-Team ist mit einem 1:0- Sieg erfolgreich. Die Damen kassieren wenige Sekunden vor Ende der Verlängerung den entscheidenden Gegentreffer.
Im kleinen Finale treffen die deutschen Damen auf das finnische Team. Sieben Minuten vor dem Ende schaffen die deutschen Stürmerinnen einen Durchbruch in der gut sortierten finnischen Abwehr und erzielen das siegbringende Tor dieser Partie.
Im Herren-Finale stehen sich mit kraftbetonten Norwegern und spielfreudigen Deutschen zwei unterschiedliche Spielsysteme gegenüber. Durch einen Wechselfehler des deutschen Teams entsteht in der Schlussphase eine Überzahlsituation für Norwegen, die zum Siegtreffer der Skandinavier führt.

 

 

Alle Ergebnisse
Alle Spiele und Ergebnisse der Deutschen Mannschaften hier

 

Bilder Copyright VDST

  • 2011_PM07_Erfolgreicher_Kampf_Silber_und_Bronze(1).jpg: Team Germany
  • 2011_PM07_Erfolgreicher_Kampf_Silber_und_Bronze(2).jpg: Spielszene Herren
  • 2011_PM07_Erfolgreicher_Kampf_Silber_und_Bronze(3).jpg: Spielszene Damen
  • 2011_PM07_Erfolgreicher_Kampf_Silber_und_Bronze(4).jpg: Abspiel
  • 2011_PM07_Erfolgreicher_Kampf_Silber_und_Bronze(5).jpg: Zweikampf

 

Download druckfähige Bilder

zurück