ABC  ABC
Mediathek
27.02.18

FS: Finswimmer räumen beim ersten Weltcup ab

 

Mit zehn Medaillen sind die deutschen Finswimmer in die neue Weltcup-Saison gestartet und haben im ungarischen Eger fantastische Leistungen gezeigt.

Das Staffelquartett des TC Nemo Plauen stellte einen neuen Deutschen Rekord für Vereine über 4x100 FS auf und hollte damit ebenso die Goldmedaille wie ihre Vereinskameradin Elena Poschart. Der Plauener Malte Striegler gewann Silber über 100 FS und Bronze über 50 AP.

Im Weltcup der Jugendlichen gewann Johanna Schikora vom TC fez Berlin gleich drei Medaillen. Bronze gab es sowohl über 200 als auch über 400 FS. Über 800 FS holte die 16-jährige Jugendweltmeisterin die Silbermedaille. Lediglich drei Sekunden fehlten Johanna zu ihrem Jugendeuroparekord, den eine Russin in Eger um drei Sekunden unterbot.

Im gleichzeitig ausgetragenen Minaret-Cup holten VDST-Sportler zwei weitere Medaillen. Elena Poschart erschwamm sich über 1500 FS die Goldmedaille. Bronze ging über die gleiche Distanz an den Deutschen Jugendrekordhalter aus Leipzig Duncan Gaida.

Fotos von Ulrike Willruth und Frank Hannich

zurück