ABC  ABC
Mediathek
05.04.14

FS: Flossi-Kinder kämpfen um Medaillen

 

Die Flossenschwimmer des TC Submarin Pößneck sind bei den 24. Deutschen Kindermeisterschaften die großen Gewinner. Mit elf Gold-, zehn Silber- und acht Bronzemedaillen erkämpften sich die kleinen Flossis der Jahrgänge 2003 und jünger 18 Medaillen mehr als die zweitplatzierte Mannschaft aus Erfurt, die zehn Titel aus dem Potsdamer Becken fischte. Auf Rang drei folgt der TSC Schwandorf mit sechs Goldmedaillen.

Mira Stange (Pößneck), Nina Kohler (Schwandorf) und Mathilda Hannes (Erfurt) ließen der Konkurrenz keine Chance und setzten sich auf allen Strecken an die Spitze. Bei den Jungen sah es da schon bunt gemischter aus. Mit vier Einzeltiteln waren Marek Leipold (Erfurt) und Jason Ortlepp (Pößneck) die erfolgreichsten Flossi-Jungen bei diesen Meisterschaften. Mit jeweils zwei Titeln und fantastischen Zeiten präsentierten sich auch Tizian Bäuml (Schwandorf), Egor Herr (Berliner TSC), Gregor Peskin (Freiburg), Sebastian Klemm (TC fez Berlin) und Anneliese Frauenfelder (Greiz) in fantastischer Form.

Nach 2002 fanden die Deutschen Kindermeisterschaften zum zweiten Mal in der Brandenburger Landeshauptstadt statt. Der ausrichtende Verein TC Potsdam hatte diesen Jahreshöhepunkt für die Kleinsten perfekt organisiert und durchgeführt. Die Sieger freuten sich neben ihren Medaillen, die stolz durch die Halle getragen wurden, auch über kleine Präsente.

Protokoll der 24. Deutschen Kindermeisterschaften

zurück