ABC  ABC
Mediathek
05.08.17

FS: Jugendliche Finswimmer bei JWM weiter auf Erfolgskurs

 

Die Erfolge der jugendlichen Finswimmer bei der JWM in Tomsk reißen nicht ab. Am dritten Tag holte die Staffel der Mädels eine weitere Medaille. Michel Rütze, Nele Rudolf, Anne Eisenberg und Johanna Schikora schwammen mit einem fantastischen Deutschen Jugendrekord von 6:19,16 Min. auf den Bronzerang. Vor den Europameisterschaften wäre diese Zeit sogar noch Deutscher Rekord gewesen.

Auch die jungen Männer schwammen ein Wahnsinns-Rennen. Elf Sekunden steigerten die vier Jungs - Robert Golenia, Duncan Gaida, Justus Mörstedt und Luis Büttner - den nationalen Jugendrekord und erreichten einen tollen fünften Platz.

Ein weiterer Jugendrekord geht auf das Konto von Michele Rütze von der SG Dresden. Die Sprinterin unterbot über 50 Meter FS die vier Jahre alte Bestmarke von Meike Statz und schwamm sich in 19,18 Sekunden ins abendliche Finale, wo sie den siebenten Platz belegte.

Luis Büttner war am Vormittag leider um 0,25 Sekunden am Finale vorbei geschwommen und knackte in 17,51 Sekunden erneut einen Altersklassenrekord.

zurück