ABC  ABC
Mediathek
17.07.15

FS: WM-Bronze für VDST-Finswimmer Malte Striegler

Malte Striegler (TC Nemo Plauen) gewinnt Bronze über 100 Meter FS

 

Plauener Sprinter holt zum Auftakt der WM Bronze

Für die Überraschung des ersten Wettkampftages sorgte der Plauener Finswimmer Malte Striegler. Mit neuem Deutschen Rekord von 35,48 Sekunden holte sich der Student, der am Bundesstützpunkt Leipzig trainiert, seine erste WM-Medaille. Gold war am Ende nur 13 Hundertstel Sekunden weg und ging nach Südkorea. Sein Trainingskamerad Max Poschart erreichte nach 35,76 Sekunden den fünften Platz.

Über 400 Meter Finswimming konnten die deutschen Finswimmer in diesem Jahr keine Medaillen gewinnen. Europameister Max Lauschus belegte im nachmittäglichen Finale den fünften Platz. Den Sieg holte sich nach 2009 der Italiener Stefano Figini vor dem Griechen Christos Christoforidis.

Im Finale der Damen konnte sich Nele Rudolf gegenüber dem Vorlauf noch einmal steigern und belegte in 3:24,00 Min. den sechsten Platz.

Carolin Hasse und Florian Kritzler drosselten zu Gunsten ihrer Hauptstrecken am morgigen Tag das Tempo und belegten beide Platz 8.

Protokoll des ersten Wettkampftages

zurück