ABC  ABC
Mediathek
23.04.13

Gelungene Weichenstellung und Aufbruchsstimmung im internationalen Tauchsport - VDST so erfolgreich wie noch nie

 

Die Mitglieder des Welttauchsportverbandes Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS) wählten am vergangenen Wochenende die neuen CMAS-Vorstandsgremien. Darunter sind erstmals zehn Vertreter des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST). Für den VDST ist dies nicht nur das überhaupt beste Wahlergebnis im Weltverband, sondern gleichzeitig auch die längst überfällige Weichenstellung für die Zukunft des Tauchsports weltweit.
 

Die Mitgliederversammlung des Welttauchsportverbandes CMAS wählte am vergangenen Wochenende gleich zehn Vertreter des VDST in führende Leitungspositionen. Damit kann der deutsche Verband nunmehr direkt die zukünftige Entwicklung des Welttauchsportverbandes mitgestalten. An der Veranstaltung, die vom 17. bis 23. April auf der philippinischen Insel Cebu stattfand, nahmen 56 internationale Tauchsportverbände aus 34 Nationen teil; vom VDST waren drei Vertreter vor Ort.

Der Jurist und VDST-Fachbereichsleiter für Internationales und CMAS, Michael Frenzel, wurde mit dem besten Stimmenergebnis der Neugewählten direktes Mitglied im Vorstand der Weltorganisation.

Seit der Gründung der CMAS wurde bei den diesjährigen Wahlen erstmals ein Deutscher zum Präsidenten des wissenschaftlichen Komitees gewählt. Der neue Umweltvorsitzende, PD Dr. Ralph O. Schill, ist bereits seit zehn Jahren Fachbereichsleiter Umwelt und Wissenschaft im VDST und möchte in den kommenden vier Jahren zusammen mit seinen Team das umweltverträgliche Tauchen weiterentwickeln und unter anderem wissenschaftliche Unterwasser-Forschungsarbeiten unterstützen.

In das neue Team um Schill sind auch die VDST-Vertreter Dr. Gerd Maack als Vorstandssekretär des wissenschaftlichen Komitees, Dr. Thomas Pohl als Leiter des Bereichs Marine Geologie, Dipl.-Ing. Gerd Knepel als Leiter des Bereichs Unterwasserarchäologie sowie Prof. Marcus Frohme als Mitglied der Aquatischen Biologie, gewählt worden.

Zum wiederholten Mal wurde VDST-Ehrenmitglied Jürgen Warnecke als Vorsitzender der Foto- und Video-Kommission mit großer Mehrheit bestätigt und Rüdiger Hüls, VDST-Fachbereichsleiter Leistungssport, ist nun neuer kommissarischer Leiter der Unterwasser-Rugby Kommission.
Wieder ernannt wurden zudem in der Sportkommission Ralf Steinert im Bereich Finswimming und Dirk Preuss im Bereich Orientierungstauchen.

Durch die Besetzung der Positionen in den unterschiedlichen Bereichen will der VDST nun seinen Einfluss nutzen und die längst überfällige und dringend notwendige Aufbruchsstimmung nach Kräften unterstützen. Die Erwartungen sind hoch! „Damit können wir gerade in den wichtigen Bereichen Umwelt und Wissenschaft sowie im Leistungssport, aber auch was die interne Struktur und Statuen der CMAS angehen, direkt mitgestalten und uns aktiv einbringen. Ziel muss es sein, die CMAS sichtbarer als bisher zu machen!“, meint VDST-Präsident Prof. Dr. Franz Brümmer hocherfreut über das Ergebnis der Versammlung und wünscht allen VDST-Vertretern gutes Gelingen in den neuen Positionen.

 

Erstmals wurde mit Anna Arzhanova aus Moskau eine Frau CMAS-Präsident(in)! Vizepräsident wurde der Spanier Duran Xavier Soler und neuer Generalsekretär ist Hassan Baccouche aus Tunesien. „Es freut mich außerordentlich, dass es auch im Männerdominierten Tauchsport endlich eine Frau an die Spitze geschafft hat.“, so Präsident Brümmer zu der Wahl von Anna Arzhanova. Zu ihr pflegt der VDST seit Jahren schon intensive und freundschaftliche Beziehungen und hat auch ihre Kandidatur aktiv unterstützt.

 

Pressemitteilung  |  druckfähige Bilder | Über die CMAS

zurück