ABC  ABC
Mediathek
24.06.10

“Grün-Rot” gewinnt mit deutlicher Mehrheit

 

…zumindest überzeugt diese Farbkombination auf einem der Siegerbilder bei der diesjährigen Kamera Louis Boutan (KLB) die Jury auf der Blumeninsel Madeira im Atlantik. Beim Unterwasser-Fotowettbewerb des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) verteidigt der Deutsche Meister Thomas Lüken seinen Titel in der Unterwasserfotografie. Im Bereich Videografie gewinnt  die Newcomerin Katja Kieslich und überraschte mit ihrem Sieg in dieser Kategorie.

Als internationaler Wettbewerb des VDST wurde die Kamera Louis Boutan erstmals im Ausland ausgetragen. Auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira fanden vom 10.-17. Juni die Wettkämpfe mit Teilnehmer aus drei Nationen statt. Der Unterwassernationalpark Garajau wurde als Austragungsort gewählt und bot den Teilnehmer die beste Bildkulisse für die vier Wettkampftage, an denen bis zu vier Tauchgänge pro Tag durchgeführt werden konnten. Wie in den vergangenen Jahren wurde in den Kategorien Unterwasserfotografie, Unterwasservideo und Bestes Model gewertet.
Der Deutsche Meister Thomas Lüken aus Meerbusch verteidigte seinen Titel mit einem farbenprächtigen Unterwasserfoto in „grün-rot“. Die Newcomerin Katja Kieslich aus Düsseldorf  überzeugte die Jury mit einer Kombination von wunderschönen Unterwasservideoaufnahmen und bewegender Musik. „Das Video macht sofort Lust aufs Tauchen! Die Teilnehmer haben insgesamt wieder grandiose Leistungen gezeigt und das Ergebnis macht doch deutlich, dass hier nicht nach Herkunft sondern nach Qualität bewertet wird!“ begeistert sich Arnd Winkler, Fachbereichsleiter Visuelle Medien im VDST und Organisator der KLB.
Für Kieslich und ihren Mann (ihr Model) hat dieser Sieg noch eine ganz andere Bedeutung, wie sich nach der Veranstaltung herausstellte. Beide befanden sich gerade auf ihrer Hochzeitsreise und ihr gemeinsames Siegervideo wird sicher eine bleibende Erinnerung sein.

Sehr emotional wurde es dann auch bei den Ehrungen der Sieger, als die Gewinner-Werke von den Ehrengästen, Zuschauern und Teilnehmern lautstark bejubelt wurden.  So fiel das portugiesische Team dem Fachbereichsleiter Arnd Winkler beim Abspielen der Nationalhymnen spontan um den Hals, um sich für die hervorragende Veranstaltung zu bedanken.

Die neue VDST-Tauchbasis Manta Diving hat mit ihrem Besitzer Stefan Maier einen hervorragenden Service für diesen Wettkampf geleistet. Mit sehr exakten Tauchplatzbeschreibungen und sehr gut organisierten Bootsausfahrten wurde eine optimale Vorbereitung auf den Wettkampf gewährleistet.
Die Basis ist untergebracht in den Galo Resort Hotels in Canico de Baixo. Auch die Ministerin für Tourismus und Verkehr, Dra Conceição Estudante, war von der Abendveranstaltung sehr beeindruckt. Als Dank ließ sie eine Inselbesichtigungstour für alle Teilnehmer organisieren und wiederholte, dass sie die Veranstaltung gern wieder auf der Insel begrüßen würde.

Pressemitteilung als PDF
Bilder druckfähig

zurück