ABC  ABC
Mediathek
19.01.15

In tiefer Trauer um Lotte Hass

 


6. November 1928 - 14. Januar 2015

Uns erreichte die sehr traurige Nachricht, dass Lotte Hass nach 86 außergewöhnlichen Lebensjahren verstorben ist.

Als weltweit erste Frau machte Lotte Hass gemeinsam mit ihrem Mann, Prof. Dr. Hans Hass, mit Filmen und Büchern die Unterwasserwelt in Deutschland und der Welt bekannt. Sie weckte mit diesen ersten Einblicken in die farbenprächtige Unterwasserwelt, und vor allem auch mit ihrem Mut und ihrer Entschlossenheit, Sehnsüchte und machte das Sporttauchen auch beim weiblichen Geschlecht populär. Ihr facettenreiches Leben findet sich in der Verfilmung ihrer Autobiografie "Das Mädchen auf dem Meeresgrund" wider.

Gerne erinnern wir uns an die letzten Begegnungen mit Lotte Hass und ihrem Mann Hans auf der boot 2009 in Düsseldorf: Hier überreichte ihr VDST-Präsident Franz Brümmer die Goldene Ehrenplakette des Verbandes für ihr Lebenswerk. Lotte Hass hat sich für den Tauchsport und für die Belange der Meere und ihrer Bewohner verdient gemacht.

Wir werden Lotte Hass stets in Ehren und Erinnerung halten.

Prof. Dr. Franz Brümmer
für den Verband Deutscher Sporttaucher e.V.
 

Zum Kondolenzbuch

zurück