ABC  ABC
Mediathek
11.09.18

Information vom Sitzungswochenende des VDST

 

Am vergangenen Wochenende fand die 81. VDST-Vorstandssitzung und die zweite Gemeinsame Sitzung des Jahres mit den Landesverbänden unter der Sitzungsleitung von Rolf Richter (HTSV) in Vertretung für Dieter Popel (BLTV) und von VDST-Präsident Franz Brümmer in Offenbach statt.

 

Am Sonntag trafen sich die Gesellschafter der VDST Tauchsport-Service GmbH zur jährlichen Gesellschafterversammlung mit den Vertretern der Landesverbände und dem GmbH-Beirat.

 

In der Gemeinsamen Sitzung mit den Landesverbänden wurden vorrangig Themen behandelt, die die kommende Mitgliederversammlung im November in Potsdam betreffen. So wurde ausgiebig darüber diskutiert, welche Anträge zu möglichen Satzungsänderungen in der Mitgliederversammlung gestellt werden sollen, und natürlich wurden auch die Finanzen des VDST besprochen. Um den Etat für die kommenden Jahre weiterhin ausgeglichen zu halten, wurden in vielen Fachbereichen nötige und sinnvolle Einsparmaßnahmen vorgenommen, aber auch neue Projekte auf den Weg gebracht.

Es wurde auch über den Themenbereich „Der Neue VDST“ diskutiert. Von verschiedenen Arbeitsgruppen wie "Good Governance" oder auch "Messe boot" wurden die bisherigen Entwicklungs- und Ergebnisberichte vorgestellt und weiter vertieft. So laufen beispielsweise die Planungen für die Messe boot im Januar 2019 auf Hochtouren. Wie auch in den vergangenen Jahren wird es - in Absprache mit den Landesverbänden - einige Verbesserungen und Neuerungen am Standkonzept geben.

 

Auch die VDST-Vorstandssitzung stand mit Beratungen zu nötigen Anträgen und dem Etat für das Jahr 2019 ganz unter dem Zeichen der kommenden Mitgliederversammlung. Neben den inhaltlichen Dingen wurde Organisatorisches besprochen und alle VDST-Mitgliedsvereine sind herzlich eingeladen, am Samstag, 17. November 2018 ins schöne Potsdam zu kommen und ihre Stimmrechte wahrzunehmen (um 10 Uhr im Kongresshotel am Templiner See, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam).

Einen wichtigen Hinweis möchten wir in diesem Zusammenhang noch einmal geben: Seit der MV im Jahr 2016 senden wir die Sitzungsunterlagen (Tagesordnung, Stimmkarten und weiteres) per E-Mail an unsere Vereine. Eine E-Mail dazu ist allen Vereinsvorsitzenden in der letzten Woche zugegangen. Wichtig ist, dass die Vereins-E-Mailadresse noch einmal überprüft wird, damit die Unterlagen den Vorstand erreichen. Falls noch nicht geschehen, gebt bitte daher Eure Vereins-Emailadresse als Antwort auf die o. g. E-Mail an die VDST-Bundesgeschäftsstelle.

 

Mit Stolz berichten wir von den vier ausgesprochen erfolgreichen Leistungssportveranstaltungen des Sommers: Im Juni trat erstmals ein komplettes deutsches Team bei der CMAS-Weltmeisterschaft im Apnoetauchen Indoor im italienischen Lignano an. Malte Striegler holte sich dort den Weltmeistertitel mit Weltrekordzeit über 100 m Speed Apnea in 00:30.605 min. Max Poschart verteidigte seinen Weltmeistertitel in „16x50 Speed Endurance“ mit einer Zeit von 09:34.390 min und holte zudem Silber bei „8x50 Speed Endurance“ und Bronze bei 100 m Speed Apnea. Hinzu kamen eine ganze Reihe deutscher Rekorde: Dagmar Andres-Brümmer und Jens Stötzner je in „Dynamik Monofin“, Jens Stötzner zudem in „Dynamik Bi-Fins“ und im Zeittauchen, Barbara Jeschke im Streckentauchen mit Bi-Fins sowie Maria Unverricht und Robert Woltmann jeweils im „No Fins“.

Im Juli fanden dann die Finswimming-Weltmeisterschaften in Belgrad statt. Silber holte die Herrenstaffel über 4x200m Finswimming. Bronze gab es je für Malte Striegler über 100 m Finswimming und Elena Poschart über 1500 m Finswimming. Highlights waren drei Deutsche Jugendrekorde, die Justus Mörstedt und Duncan Gaida erringen konnten.

Anfang August kamen unsere Nachwuchsflossis von der Jugendeuropameisterschaft Finswimming aus Istanbul zurück. Gold mit Jugendweltrekord über 1500 Meter Finswimming und zwei Bronzemedaillen über 400 und 800 Meter Finswimming erkämpfte Johanna Schikora. Zweimal Silber gab es für Duncan Gaida über 800 und 1500 Meter Finswimming. Nationale Highlights waren weitere fünf Deutsche Jugendrekorde von Justus Mörstedt, Duncan Gaida und Luis Büttner.

Und erst vor wenigen Tagen gingen die 27. Offenen Europameisterschaften und die 10. Jugendeuropameisterschaften im Orientierungstauchen im ungarischen Gyékényes zu Ende. Max Lauschus glänzte mit drei goldenen Europameistertiteln in den Disziplinen „Sternkurs“, „5 Punkte Kurs“ und „M Kurs“. Silber gab es in der Mannschaftstreffübung (MTÜ) für unsere Männer mit Daniel Sonnekalb, Jan Zeggel, Max Lauschus und Willi Krause. Auch unser Jugend-Mädchenteam wurden überraschend Vizeeuropameister in der Königsdisziplin MTÜ. Paula Krüger führte Anne Eisenberg, Theresa Köhn und Annika Hasse über den komplizierten Kurs ins Ziel. Für Anne Eisenberg war es die erste internationale Erfahrung, die sie zudem mit einer Bronzemedaille im „Shortrace“ entschied. Wir gratulieren allen sehr herzlich!

 

In Kürze findet vom 20. bis 23. September die internationale Tauchmesse InterDive im Dreiländereck am Bodensee in Friedrichshafen statt. Diese Messe für Tauchen, Schnorcheln und Reisen bietet wieder ein spannendes Programm von Tauchsporthändlern, Tauchbasen und Tauchreiseveranstaltern und auch der VDST ist mit seinen Landesverbände BTSV (Baden) und WLT (Württemberg) dabei und wird durch den VDST-Vorstand und die Bundesgeschäftsstelle unterstützt. Mehr dazu auch unter www.inter-dive.de.

 

Vom 28. September bis 2. Oktober 2018 feiert die Kamera Louis Boutan (KLB) ihr 35. Jubiläum an der Traun in Österreich. Vorort werden sie von Franz Pramendorfer und seinem Team von Atlantis Qualidive unterstützt. Bereits zum zweiten Mal werden zwei unterschiedliche Wettbewerbsteile durchgeführt: Ein Live-Shooting Wettbewerb und ein Einsendewettbewerb. Mehr dazu

 

Der nächste Küstenreinigungsputz steht an! Was in den 1980er Jahren als Initiative nur einer Handvoll idealistischer Vordenker und Visionäre begann, ist heute die größte ehrenamtliche Meeresschutzaktion der Welt: der International Coastal Cleanup Day (ICC). Am dritten Septemberwochenende treffen sich weltweit hunderttausende Menschen, um Strände und Küsten, Fluss- und Seeufer von Abfällen zu befreien. Über 8.300 Tonnen sammelten eine halbe Million Menschen aus 112 Ländern vergangenes Jahr! Seit 2010 ist der NABU mit Unterstützung zahlreicher Partner, wie auch dem VDST, dabei.

Plant eure eigene Aufräumaktion – ladet euch dazu unsere Gewässerretter-App herunter und setzt mit euren Freunden ein Zeichen für saubere Meere, Flüsse und Seen. Weitere Infos dazu unter:

https://oceanconservancy.org/trash-free-seas/international-coastal-cleanup/
https://www.gewaesserretter.de/app/

 

Tauchen Award: Zum 21. Mal kürt die Zeitschrift TAUCHEN die Besten der Tauchbranche. Kein Zweifel, seit Jahren bilden unsere Vereine mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern die besten VDST-Taucher aus. Und jedes Jahr wurde der VDST beim TAUCHEN-Award nominiert – und zählt damit zu den drei besten Ausbildungsorganisationen. 2019 wollen wir gemeinsam Erster sein! Und wie? Stimmt alle für Euren VDST als beste Ausbildungsorganisation ab unter www.tauchen.de/award2019

 

 

Die nächsten Termine 2018/2019

  • 15.-16.09.2018: International Coastal Cleanup Day (ICC)
  • 20.-23.09.2018: Tauchmesse InterDive, Friedrichshafen
  • 28.09.-02.10.2018: Kamera Louis Boutan (KLB)
  • 17.11.2018: VDST-Mitgliederversammlung, Potsdam
  • 16.-18.11.2018: VDST‐Vorstandssitzung & Gemeinsame Sitzung mit den Landesverbänden
  • 19.-27.01.2019: Messe boot, Düsseldorf
  • 22.-23.06.2019: VDST-Tauchertag 2019

zurück