ABC  ABC
Mediathek
02.10.15

OT: Die Weltcups der Damen im Orientierungstauchen bleiben in Rostock

 

Nach hochspannenden und an Dramatik kaum zu überbietenden Wettkämpfen, verteidigten die Rostocker Tauchsportler die im letzten Jahr errungenen Weltcup-Pokale. Mit Katharina Benck in der Einzelwertung und dem Rostocker Quartett Benck, Schäfer, Orth und Dethloff in der Mannschaftswertung gelangen bei den Damen die erhofften Gesamtsiege. Mit einem in der Endabrechnung 5. Platz erreichte Wencke Orth (Rostock) zudem ein sehr achtbares Ergebnis in der Einzelwertung.

Die Männer mussten in der Mannschaftswertung dem Team aus Liberec / Tschechien den Vortritt lassen. Das junge Team um Willi Krause (Delitzsch) mit Eric Holz (Dresden) und den beiden Rostockern Jannik Buhr und Christopher Galltz konnte sich im letzten Wettkampf gegen Mannschaften aus der Ukraine, Ungarn, Tschechien und Österreich behaupten und belohnte sich durch diese starke Mannschaftsleistung mit der Silbermedaille. In der Einzelwertung der Männer, konnte Jan Skruzny aus Liberec den bis dato in Führung liegenden Eric Holz noch ganz knapp abfangen und somit ebenso auf den Silberrang verweisen. Willi Krause gelang durch einen leistungsstarken letzten Wettkampf der Sprung auf Platz 3 der Gesamtwertung.

Bundestrainer Hartmut Winkler zeigte sich zufrieden mit dem Gesamtauftritt der bei diesem Weltcup Finale startenden Sportler und den erreichten Ergebnissen. Für die im nächsten Jahr in Deutschland auszutragenden Europameisterschaften lässt dies hoffen.

zurück