ABC  ABC
Mediathek
11.06.17

OT: Siege im Europacup für VDST-Orientierungstaucher

Foto: Jan Zeggel

 

Den Orientierungstauchern des VDST ist ein erfolgreicher Start in die Europacup-Saison gelungen. Nach dem guten internationalen Auftakt in Modena (Italien) konnten bei der Premiere des Europacups im thüringischen Nordhausen, der mit Unterstützung des VDST durch den TC Greiz ausgerichtet wurde, insgesamt drei Siege und weitere Top-Platzierungen bejubelt werden. An dem zweitägigen Championat hatten mehr als 100 Sportler aus sechs Nationen teilgenommen. Auf dem Programm standen mit dem Stern-Kurs und dem M-Kurs zwei Einzeldisziplinen sowie die Mannschaftstreffübung.

Im Einzel konnte sich aus deutscher Sicht nur Willi Krause aus Delitzsch in die Siegerliste eintragen. Im M-Kurs konnte er sich mit einer guten Zeit und einem Zentrumseinlauf gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. Bei den Damen schafften Babette Fürstenberg und Anika Hasse aus Babelsberg jeweils den Sprung auf das Podest, mussten sich jedoch der stark auftrumpfenden Zuzana Dvorakova aus Tschechien geschlagen geben.

Bei der abschließenden Mannschaftstreffübung konnten die VDST-Teams ihr taucherischen Qualitäten wieder ausspielen. Mit einem Zentrumseinlauf konnten sich die Herren Jan Zeggel, Ben Ole Winer, Jannik Buhr und Hannes Fritsch (alle TSC Rostock) gegen das zeitschnellere Team aus Tschechien behaupten. Die VDST-Damen, die in der Besetzung Katharina Benck, Lisa Dethloff, Paula Krüger und Angelika Rinck (alle TSC Rostock) an den Start gegangen waren, holten sich mit einer überzeugenden Vorstellung ebenfalls den Sieg.

In den nächsten beiden Wochen stehen bereits die nächsten Runden des Europacups auf dem Programm. Weiter geht es in Liberec (Tschechien) und Budapest (Ungarn). Auch da werden die Orientierungstaucher des VDST wieder mit von der Partie sein.

zurück