ABC  ABC
Mediathek
24.09.13

OT: VDST-Orientierungstaucher gewinnen Gesamtweltcup

 

Beim Weltcupfinale im österreichischen Maltschach haben die Orientierungstaucher des VDST ihre erfolgreiche Saison gekrönt und die Spitzenposition im internationalen Tauchsport erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zwei Monate nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Weltmeisterschaften, mit insgesamt zwölf Medaillengewinnen, gewannen die Athleten von Bundestrainer Hartmut Winkler nun auch die Weltcupgesamtwertung sowohl bei den Damen als auch den Herren.

Das Damenteam, das sich mit Katharina Benck, Lisa Dethloff, Lisa Schäfer und Paula Krüger (alle TSC Rostock) vorrangig aus Nachwuchsathleten zusammensetzte, konnte mit einem dritten Platz in der Mannschaftstreffübung die Führung aus den vorherigen drei Weltcupstationen verteidigen und siegte in der Endabrechnung mit knappem Vorsprung vor den Vorjahressiegerinnen aus Tschechien. Bei den Herren stellte sich die Ausgangssituation etwas schwieriger dar. Mit Unterstützung der Routiniers Jan Zeggel (TSC Rostock) und Dirk Preuß (TC Delitzsch), die die vorherige Weltcupstation in Kroatien aus beruflichen Gründen ausgelassen hatten und eigens zum Finale angereist waren, musste das Quartett, das durch Paul Jahn (TSC Rostock) und Eric Holz (TC Dresden Mitte) komplettiert wurde, einen Rückstand aufholen. Mit Platz zwei hinter der Mannschaft aus der Ukraine konnten die Konkurrenten um den Gesamtsieg aus Tschechien und Russland jedoch auf die Plätze verwiesen werden, so dass die Herren letztendlich auch den Gesamtweltcup für sich entscheiden konnten. Erstmalig in der Geschichte des Weltcups gewinnen die Damen und die Herren des VDST im gleichen Jahr den Gesamtweltcup, der nach den Welt- und Europameisterschaften der bedeutendste Wettkampf ist. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass von insgesamt zwölf in dieser Weltcup-Saison beteiligten Sportlern, noch sechs in der Jugendwertung startberechtigt sind. Ein starkes Zeichen für die spezifische Nachwuchsarbeit in den beteiligten Vereinen!

Auch im Einzelweltcup präsentierten sich die OT-Spezialisten des VDST in guter Form. Im M-Kurs schafften Lisa Schäfer (6.), Katharina Benck und Eric Holz (9.) den Sprung in die Top-Ten und erzielten damit die besten Platzierungen für den VDST an diesem Wochenende. In der Gesamtwertung des Einzelweltcups, bei dem Ergebnisse aller vier Weltcupläufe einer Saison einfließen, gelang Katharina Benck mit Rang drei als erster deutscher Starterin der Sprung auf das Podium in der Endabrechnung. Den bis dato einzigen Podestplatz für den VDST in der Gesamtwertung hatte Jan Zeggel im Jahr 2008 erreicht, der in diesem Jahr Platz sechs belegte. Auch Eric Holz (4.), Lisa Schäfer (8.) und Paula Krüger (10.) wurden für ihre konstant guten Leistungen in dieser Saison mit vorderen Platzierungen in der Gesamtwertung belohnt.

zurück