ABC  ABC
Mediathek
26.10.10

Sandra Pilz gewinnt Bronze im Gesamtweltcup der Finswimmer

 

Mit Mannschaften aus China, Russland, der Ukraine, Deutschland und Gastgeber Frankreich waren die führenden Finswimming-Nationen am 23. und 24.Oktober beim World Cup in Aix en Provence vertreten. Zahlreiche Welt- und Europarekordhalter sowie amtierende Welt- und Europameister machten es den deutschen Athleten besonders schwer, da im Gegensatz zu Weltmeisterschaften beim World Cup mehr als zwei Starter pro Nation an den Start gehen dürfen. Dennoch gab es wieder sehr gute Leistungen und eine Medaille.

Der TC fez Berlin hat zum Abschluss der Weltcup-Saison Bronze in der Staffel gewonnen. Felix Rösicke, Jan Malkowski, David Pennewiß und Yves Rolack sicherten sich Platz 3 hinter den Teams aus Novosibirsk und Kiew.

Zuvor hatten die Staffeln der Plauener Jungs und der Leipziger Mädels eine Medaille verpasst. Beide Quartetts belegten den vierten Platz und verfehlten zudem knapp die jeweiligen Deutschen Jugend-Vereinsrekorde.

Doppel- Europameisterin Sandra Pilz hat in der Weltcup-Gesamtwertung die Bronzemedaille gewonnen. Die 30-Jährige belegte in einem hochklassigen Starterfeld die Plätze vier bis sechs und beendete mit elf internationalen Medaillen ein äußerst erfolgreiches Wettkampfjahr 2010.

zurück