ABC  ABC
Mediathek
04.05.14

UWR: TC Bamberg alter und neuer Deutscher Meister

 

(via uwr.vdst.de) Sie waren Topfavorit und Titelverteidiger und sind beiden Rollen gerecht geworden. Bei der 43. Deutschen Meisterschaft im Unterwasser Rugby setzte sich der TC Bamberg im Finale gegen den TSV Malsch mit 0:1 durch. Die Bamberger sicherten sich damit die 8. Meisterschaft in Folge.

Ins Finale eingezogen waren die Bamberger über das Halbfinale gegen den SV Rheine, die lange gut gegen starke Bamberger verteidigten, nach einem späten Tor in der ersten Halbzeit die gute Leistung in Hälfte zwei nicht mehr abrufen konnten und sich mit 6:0 geschlagen geben mussten. 

Der Weg des TSV Malsch führte über den DUC Krefeld, die den Malschern einiges abverlangten. Dank eines gehaltenen Strafwurfs von Jochen Schottmüller ging das Spiel in den Sudden Death. Dort dominierten die Malscher das Spiel. Sie gewannen das Anschwimmen und setzten das Krefelder Tor unter Dauerfeuer, sodass es nach 4:30 bereits zwei mal hupte. Malsch war wieder im Finale, wieder gegen Bamberg.

Dort hielt Malsch lange mit den Bambergern mit. Sie checkten gut vor und sicherten sich Spielanteile. Besonders in Hälfte zwei fand man die Malscher am Korb der Bamberger, die diesen stark verteidigten. Phasenweise saßen sogar zwei Bamberger Spieler auf der Bank, sodass vier Bamberger gegen 6 Malscher verteidigten. Einzig zum Torerfolg kamen sie nicht und so ging es mit 0:0 ins Sudden Death. Zuletzt gab es das vor 4 Jahren in Oberhausen. 

Mit Heimvorteil und lauten Trommeln ging es also ins Sudden Death. Und wieder wie vor 4 Jahren war es Bela Csanyi der nach gut 7 Minuten einen Fehler der Malscher Abwehr ausnutzte und eiskalt zum 0:1 verwandelte. 

Bamberg fährt damit Ende November nach Berlin zum Championscup um sich mit den anderen Landesmeistern zu messen. Denn der Titel fehlt ihnen noch.

Die Platzierungen im Überblick: 

  1. TC Bamberg
  2. TSV Malsch
  3. DUC Krefeld
  4. SV Rheine
  5. DUC Köln
  6. STC München
  7. BUR Berlin
  8. DUC Hamburg

Die 43. Meisterschaft fand in Karlsruhe Grötzingen statt und wurde vom TSV Malsch ausgerichtet. Der VDST übertrug alle Spiele live ins Internet. Über 1500 Menschen schauten am Wochenende via Internet zu. Weitere Informationen und alle Ergebnisse auf uwr.vdst.de.

zurück