ABC  ABC
Mediathek
30.05.12

VDST-Nachwuchs unterwegs

 

 

VDST-Nachwuchs unterwegs
Aktivtrip in die Mark Brandenburg

 

Mehr als 200 Jugendliche und Kinder des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) nutzten die Pfingsttage zu einem Kurzurlaub an den Störitzsee in Brandenburg. Bei strahlendem Sonnenschein genossen sie hier ein buntes und vielfältiges Programm an Aktivitäten. Dabei reichte das Angebot weit über das Tauchen hinaus bis hin zu künstlerischen Darstellungen. Erstmals mit dabei, ein VDST-Präsident.

Das VDST-Bundesjugendtreffen 2012 führte Verbandsnachwuchs aus ganz Deutschland am langen Pfingstwochenende in die Mark Brandenburg. Das Jugendteam um Burkhard Knopp, VDST-Bundesjugendwart, hatte vom 25. bis 28. Mai 2012 am Störitzsee ein attraktives Programm entwickelt, das von den Kindern und Jugendlichen begeistert aufgenommen wurde. Neben dem obligaten Gerätetauchen wurde hier zusätzlich auch das aus dem Leistungssportbereich kommende Orientierungstauchen mit Maske, Flossen und Schnorchel angeboten. Ebenso konnten Geschicklichkeit und Ausdauer beim Floßbau und Klettern unter Beweis gestellt werden. Und beim Beach-Volleyball wurden die Meister ermittelt.
 

Auch mit einem Wasserskorpion wird Natur zum Erlebnis

Einen weiteren Schwerpunkt bildete das „Erlebnis Natur.“ Theoretisch, aber ungemein spannend und informativ war ein zur Eröffnung präsentierter Ausflug in die bizarre Welt der Tiefsee. Dass man nicht immer tausende Meter in die Tiefe gehen muss um ungewöhnliche Tiere zu beobachten, zeigte sich aber auch schon am vor der Türe liegenden Störitzsee. Im Rahmen einer Reihe von altersgerechten Bioseminaren wurden Planktonproben genommen und unter dem Mikroskop ausgewertet. Hier zeigte sich eine Fülle von Leben im Mikrokosmos. Dass dies auch mit bloßem Auge geht, bewies die große Zahl von Tieren die behutsam mit Keschern und Netzen gesammelt wurden. Die Highlights hierbei waren sicherlich die Krebse und ein Wasserskorpion! Nach ihrer Registrierung und einer ausgiebigen Inaugenscheinnahme durch alle Gruppenteilnehmer, wurden die Forschungsobjekte dann gleich wieder in die Freiheit entlassen.

Ebenfalls mit dem Lebensraum Wasser beschäftigte sich das Geocaching, das die Teilnehmer mittels Koordinatenangaben über das Gelände des Jugendlagers führte und bei den Jugendlichen sehr viel Anklang fand. „Natürlich haben wir auch die moderne Technik in unsere zahlreichen Aktivitäten unter dem Motto ‚Natur erleben‘ einbezogen. Da es aber am Störitzsee kaum Mobiltelefonie und kein mobiles Internet gibt, haben sich die Teilnehmer aus zwölf Bundesländern mehr miteinander als mit der heute üblichen virtuellen Welt beschäftigt und dadurch auch reale Freundschaften geschlossen!“, freut sich Bundesjugendwart Burkhard Knopp.

VDST-Jugend im Dialog mit dem Präsidenten

Dass Taucher durchaus auch „künstlerisch können“ zeigten die Gruppen am Samstagabend in einer Präsentation eines Spieleworkshops. Verschiedene lustige Tanz- und Kurzaufführungen wurden gezeigt, die viel Anklang beim Publikum fanden. Neben diesem Spaß begeistere die anschließende Disco, die auch in Betreuerkreisen sehr gut ankam. Die Ergebnisse eines Jugend-Fotowettbewerbs konnten ebenfalls mit Arbeiten aufwarten die den Begriff künstlerisch mehr als verdient haben. Hier zeigte sich eine Reihe von Nachwuchstalenten, die aus Idee und Technik tolle Bilder auf den Chip bannten.

Mit großem Interesse wurde die Anwesenheit von VDST-Präsident Franz Brümmer zur Kenntnis genommen. Der Stuttgarter überzeugte sich vor Ort von der guten Arbeit des Nachwuchses und lud die Jugendlichen unter dem Slogan „Jugend meets President“  zum Dialog ein. Es entstand eine spannende Gesprächrunde die Brücken schlug und mehrere konkrete Anregungen für die VDST-Jugend- und die Vorstandarbeit einbrachte. Anlässlich der Boot-Messe 2013 soll diese erfolgreiche Runde fortgeführt werden.

 

Pressemitteilung  |  druckfähige Bilder

 

zurück