ABC  ABC
Mediathek
13.06.18

Zum Ausleihen: Meeresschildkröten-Ausstellung für Schulunterricht oder Aktionstage

 

Die AGA ging aus der 1981 initiierten „Aktion Rettet die Schildkröten“ hervor, in der sich Privatpersonen gegen das grausame Abschlachten der Meeresschildkröten eingesetzt haben. 1986 wurde die AGA als Verein gegründet, denn das Engagement ist seit dem ersten Einsatz ungebrochen und nicht mehr „nur“ auf die Rettung der Meeresschildkröten beschränkt. Die AGA ist international tätig, um mit ihrer Projektarbeit den Schutz und den Erhalt der Natur zu fördern, das Umweltbewusstsein zu stärken sowie die Zerstörung der Lebensgrundlage von Menschen, Tieren und Pflanzen zu verhindern.

Die AGA setzt sich weiterhin in verschiedenen Projektregionen für den Schutz der Niststrände der Meeresschildkröten ein. So werden z. B. bei Bedarf Wildhüter unterstützt, die die Tiere und ihre Nester schützen. Die AGA unterstützt zudem eine Schildkröten-Klinik sowie Rettungsaktionen, um Meeresschildkröten aus den Netzen der Fischer zu retten und sie dann wieder in die Freiheit zu entlassen. Sollte eine der Schildkröten verletzt sein, wird sie vor der Freilassung medizinisch versorgt.

Strandsäuberungsaktionen und spezielle Umweltbildungsmaßnahmen, u.a. mit Hilfe der Meeresschildkröten-Ausstellung der AGA, klären die lokale Bevölkerung und Touristen über die Bedeutung der Meeresschildkröten und ihrer Niststrände auf. Zudem wird aufgezeigt, wie wir uns die Strände mit den Schildkröten teilen können und welches Verhalten zu ihrem Schutz beiträgt. In den Projektregionen kommen angepasste Landesversionen der Ausstellung zum Einsatz.

 

Meeresschildkröten-Ausstellung ausleihen!

Die Meeresschildkröten-Ausstellung, bestehend aus 10 Banner-Displays, kann bei der AGA von Schulen, Umweltgruppen und anderen Interessenten ausgeliehen und im Unterricht oder z. B. bei Aktionstagen eingesetzt werden. Zusätzlich können weitere Materialien als Hilfestellung für die Durchführung eines Begleitprogrammes bereitgestellt werden:

 

Infos zur Ausstellung und den Ausleihmöglichkeiten

zurück