ABC  ABC
Mediathek
28.08.17

Drei neue Deutsche Rekorde im Apnoetauchen

 

In den vergangenen Tagen waren drei VDST-Mitglieder im Apnoe sehr erfolgreich:

Jennifer Wendland vom VDST-Verein Freie Schwimmer Duisburg 1920 und Jens Stoetzner vom VDST-Verein TC Ratisbona Regensburg e.V. kämpfen derzeit bei der AIDA Tiefen-Weltmeisterschaft in Roatan in der Disziplin Free Immersion (FIM, Ziehen am Seil erlaubt, aber keine Flossen).

Jennifer Wendland tauchte mit 82  Metern Tiefe einen neuen Deutschen Rekord in FIM und sicherte sich damit den 5. Platz der WM-Wertung.
Auch in einer weiteren Disziplin Tieftauchen ohne Flossen war sie sehr erfolgreich: Für ihre 57 Meter ohne Flossen erhielt sie nicht nur einen weiteren Nationalrekord, sondern auch die Bronzemedaille; bis zum zweiten Platz fehlten zwei Meter.

Jens Stoetzner erweiterte mit 65 Metern FIM seine persönliche Wettkampfbestleistung um ganze 16 Meter und steigt damit in Deutschland auf den 4ten Platz (Allzeitwertung).
In der Disziplin Tieftauchen ohne Flossen erreichte er Platz 11.


Dagmar Andres-Brümmer vom VDST-Verein TC Uni Stuttgart Manatees e.V. wagte im Hardtsee in Ubstadt-Weiher einen Rekordversuch in der AIDA-Disziplin Dynamic/Dyn open water (Streckentauchen mit Flosse). Mit 161 Metern Streckentauchen mit Flosse im See stellt sie einen neuen Deutschen Rekord auf. Der sieben Jahre alte vorherige Rekord in dieser Disziplin im See lag bei 152 Metern.

 

Herzlichen Glückwunsch!

zurück