ABC  ABC
Mediathek
06.11.18

Erste Junioren-Weltmeisterschaften im Unterwasser-Rugby: 14.-18. November, Oberhausen

 

In Oberhausen finden die ersten Weltmeisterschaften für die Unterwasser-Rugby-Juniorinnen und -Junioren statt. Die Ausrichter erwarten spannende Wettkämpfe auf höchstem internationalem Niveau.

 

Vom 14. Bis 18. November 2018 finden die Unterwasser-Rugby-Weltmeisterschaften für die Junioren im nordrhein-westfälischen Oberhausen statt. Zum wiederholten Male richtet der VDST gemeinsam mit seinen Vereinen internationale Meisterschaften im Unterwasser-Rugby (UWR) aus. Für Juniorinnen und Junioren sind es die ersten Weltmeisterschaften im UWR.

Gastgeber ist der Turnclub Sterkrade 1869 Oberhausen mit seiner Tauchsportabteilung (TSA Sterkrade).

 

Es treten insgesamt 13 Teams an, fünf Juniorinnen- und acht Junioren-Teams aus den Ländern: Dänemark, Finnland, Kolumbien, Norwegen, Schweden, Tschechien, Türkei und Deutschland. Schon jetzt steht fest, dass es spannende Wettkämpfe werden und Vertreter aus Sport und dem öffentlichen regionalen und auch internationalen Leben eingeladen werden.

 

Das allererste UWR-Spiel überhaupt fand im Oktober 1964 in Essen, nur wenige Kilometer vom jetzigen Austragungsort Oberhausen statt: Damals spielten die DLRG Mülheim und der DUC Duisburg gegeneinander. So schließt sich mit den Jugend-UWR-Weltmeisterschaften ein Kreis für den UWR-Sport in Deutschland.

 

Zuschauer sind herzlich eingeladen, sich die Wettkämpfe anzuschauen:
Hallenbad Oberhausen, Lothringer Str. 75: 14. – 18.11.2018

 

Mehr lesen

zurück