ABC  ABC
Mediathek
23.11.15

VDST-Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt

 

Mit großer Mehrheit bestätigte die Mitgliederversammlung bei den Wahlen des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) in Lübeck die Arbeit des Vorstandsteams und wählte die Kandidaten für die kommende Legislaturperiode. VDST-Präsident Franz Brümmer führt den Verband mit seinem Team für weitere vier Jahre.

 

„Sport ist für alle da!“, erklärte Hans-Jakob Tiessen, Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein. Als Ehrengast war er eingeladen zur Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST), die am Samstag in der Hanse- und Marzipanstadt Lübeck stattfand. Ausgerichtet wurde sie vom Tauchsport Landesverband Schleswig-Holstein e.V. (TLV SH) und dem Deutschen Unterwasserclub Lübeck e.V. (DUC Lübeck), der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag beging.

Die Mitgliederversammlung hat mit großer Mehrheit den VDST-Vorstand für vier Jahre gewählt. Vom bisherigen Vorstandsteam stellten sich erneut zur Wahl: Prof. Dr. Franz Brümmer als Präsident, Erich Sämann als Vizepräsident Finanzen, Dr. Uwe Hoffmann als Vizepräsident sowie für die Fachbereiche Ausbildung Theo Konken, Tauchmedizin Dr. Heike Gatermann, Umwelt und Wissenschaft PD Dr. Ralph Schill, Recht und Versicherung Bodo Kuhn und Internationales, CMAS Michael Frenzel. Neu ins Team wurden Antje Franke und Joachim Schneider gewählt. Antje Franke übernimmt den Leistungssport von Rüdiger Hüls; Joachim Schneider ist neuer Fachbereichsleiter Visuelle Medien und löst damit Arnd Winkler ab.

Der alte und neue Präsident, Prof. Dr. Franz Brümmer, bedankte sich nach der Wahl für das Vertrauen und das hohe Engagement aller: „Nur mit diesem Engagement von euch allen können wir es schaffen, den VDST in diesen anspruchsvollen Zeiten lebensfähig zu halten, ihn weiter zu entwickeln und stark für die Zukunft zu machen!“

 

Eine starke Gemeinschaft stellt sich für die Zukunft auf

Die bisherigen Vorstandsmitglieder haben sich mit Fachkompetenz, hohem Engagement und einer freundschaftlichen Sitzungs- und Dialogkultur in einem starken Team zusammengefunden. Geprägt von einem respektvollen Miteinander und guten Teamgeist – gerade auch bei kritischen Punkten – wollen sie ihre Arbeit weiter fortführen.

Diese Emotionen übertrugen sich auch auf die Mitgliederversammlung. Der VDST mit all seinen Mitgliedern, Vereinen, Landestauchsportverbänden und Partnern ist eine starke Gemeinschaft, die sich für die Zukunft aufstellt. Mit seinen vielfältigen Angeboten rund um das Sporttauchen, dem hohen ehrenamtlichen Engagement u.a. auch bei der nationalen und internationalen Gremienarbeit und seinen Erfolgen im Leistungssport ist der VDST heute sichtbarer als je zuvor. Dennoch gilt es bestehende Potenziale weiter auszuschöpfen. Und dies soll, so der Tenor der diesjährigen Mitgliederversammlung, „gemeinschaftlich und zusammen mit den Mitgliedern“ erfolgen. So ruft der Verband gerade in der aktuellen Ausgabe des sporttauchers seine Mitglieder auf, in einer Onlinebefragung ihre Ideen und Wünsche für einen zukunftsfähigen VDST einfließen zu lassen (www.vdst.de/umfrage).

 

Gekrönt wurde die Versammlung durch die Ehrungen und die VDST-Spitzen-Athleten

Ausgerichtet vom TLV SH fand die VDST-Mitgliederversammlung in Lübeck in einer sehr harmonischen Atmosphäre statt. Neben dem Präsidenten des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Hans-Jakob Tiessen, war auch Dr. Klaus Wilkens, Vorsitzender des Bundesverbands zur Förderung der Schwimmausbildung (BFS) und Ehrenpräsident der DLRG eingeladen. Er erhielt für seine enge, langjährige und stets vertrauensvolle Zusammenarbeit und Kooperationsbereitschaft, von VDST-Präsident Brümmer, die VDST-Ehrenplakette in Gold.

Für ihre großen Verdienste rund um und für den Tauchsport wurden vom VDST geehrt:

Rüdiger Hüls - Unterwasser-Rugby-Spieler, -Schiedsrichter, -Sektionsleiter und seit Samstag ehemaliger Fachbereichsleiter Leistungssport - mit der VDST-Ehrennadel in Gold.

Norbert Amm - Ehrenmitglied im DUC Lübeck, seit 29 Jahren Präsident des TLV SH und Mitglied im VDST-Ehrungsausschuss - mit der VDST-Ehrennadel in Gold mit Brillanten.

Theo Konken - seit mehr als 15 Jahren Bundesausbildungsleiter im Verband, hat er in über 100 Tauchlehrerprüfungen weit mehr als 1.000 Tauchlehrer ausgebildet und ist stets bestrebt, die Aus- und Weiterbildung fortzuentwickeln - mit der VDST-Ehrennadel in Gold mit Brillanten.

Einer der Höhepunkte der Versammlung war auch die Ehrung der VDST-Spitzen-Athleten der vergangenen Saison. So konnte auch in diesem Jahr wieder Gold-, Silber- und Bronze-Medaillenträgern aus allen Leistungssportarten Unterwasserrugby (UWR), Finswimming (FS) und Orientierungstauchen (OT) würdig gratuliert werden. Die VDST-Sportler sind amtierende Weltmeister im Unterwasser-Rugby bei den Frauen und UWR-Vizeweltmeister bei den Herren, Vizeweltmeister im Orientierungstauchen, Weltmeister im FS-Sprint mit der Staffel und errangen 2015 mehrere weitere Weltmeistertitel, beispielsweise in Weltrekordzeit im Finswimming sowie bei den Apnoe-Weltmeisterschaften der CMAS.  Anwesend waren bei der Mitgliederversammlung insgesamt rund 40 Sportlerinnen und Sportler mit ihren Trainerinnen und Trainern vom Finswimming, Apnoe, Orientierungstauchen und Unterwasser-Rugby.

 

Meldung  |  druckfähige Bilder

 

 

zurück