ABC  ABC
Tauchausbildung

VDST TL-Cross Over

Du bist bereits Tauchlehrer mit einer Lizenz anderer Tauchsportverbände und über einen Verein Mitglied oder aber Einzelmitglied im VDST. Dann ist ein VDST TL-Cross Over der richtige Weg in die VDST-Familie.

Ziel dieser Ausbildung und Prüfung ist es, dass vorhandene Know How kurz zu bestätigen und als Ergänzung die VDST Besonderheiten zu vermitteln. 


Die wichtigsten Fakten in Kurzform:

Alle Cross Over zum VDST-Tauchlehrer beinhalten mindestens zwei Tauchgänge

• Wesentliche Ausbildungsstandards, wie z.B. die Rettungsübung, die Notatmung, die Verwendung eines langen Mitteldruckschlauchs am Hauptregler oder spezielle Übungen fürs Kaltwasser (Ventilmanagement) hat der VDST in den letzten Jahren weiterentwickelt. Dies kann man nicht theoretisch vermitteln. Wir möchten es vormachen und zeigen - im Wasser - damit die Vorteile nachhaltig erkannt werden.


Wie lange dauert ein Cross Over?

• Nach dem Selbststudium unserer VDST Ordnungen ist ein Cross Over an einem Wochenende möglich.


Was kostet ein Cross Over?

• Die Kosten liegen je nach Reiseaufwand der VDST-Ausbilder zwischen 300.- und 500.-Euro inkl. Lizenzierung, Stempel und Urkunden. Hierbei muss man auch beachten, dass der VDST keine jährliche Lizenzgebühr für VDST-TL erhebt! Somit rechnet sich der „Aufwand“ schnell. Bei anderen Organisationen der CMAS Germany zahlt jeder TL eine Jahresgebühr von rund 150.- Euro und mehr!


Die Einstufung zum TL1 oder TL2 oder TL3?

• Teilnehmer die eine VDST-CMAS TL** Lizenz anstreben, müssen den Nachweis erbringen, dass eine TL Stufe im Meer erlangt wurde. Alternativ müssen sie ausreichend Erfahrung beim Tauchen im Meer nachweisen (z.B. durch Tätigkeit auf Auslandstauchbasen). Entscheidend ist hier der individuelle Werdegang des TL bisher. Es sind immer Einzelfallprüfungen durch das zuständige Cross Over-Team im VDST. Beim Cross Over kann keine höhere Ausbilderstufe, sondern nur eine äquivalente VDST-Ausbilderstufe (ATL, TL1 oder TL2, siehe unten) erreicht werden.


VDST-TL3 kann man nur im Rahmen einer kompletten VDST-TL-Prüfung werden

• Das heißt, ein Cross Over zum VDST-TL3 ist in keinem Fall möglich. Warum? VDST-TL3 haben im VDST eine besondere Rolle - sie bilden den Ausbildernachwuchs aus und genau hier möchten wir von Grund auf die kompletten VDST Standards vermitteln.


Brauche ich einen DOSB-Trainer C oder Übungsleiter?

• Eigentlich nicht. Der Cross Over ist ohne DOSB-Lizenz möglich. Richtig gut für die Vereine ist aber, wenn diese Lizenz irgendwann nachgeholt wird. Damit ist auch das Vereinstraining abgesichert und die Vereine bekommen Zuschüsse für DOSB-Lizenzen.


Flexible Cross Over-Kurse für Vereine und Divecenter

• Der VDST hat ein bundesweites Cross Over-Team aufgebaut. Wir können somit regional und schnell auf Wünsche eingehen.  

(siehe hierzu auch Sporttaucher 01/2017)  

VDST-Cross Over-Äquivalenzliste