ABC  ABC
Tauchausbildung

Studie zum Kindertauchen

Im VDST steht die Sicherheit unserer großen und besonders auch unserer kleinen Taucher im Vordergrund. Neue Erkenntnisse lassen wir daher jederzeit in unsere Ausbildung und Richtlinien einfließen.

Als beim Symposium der GTÜM zum Thema „Tauchen mit Kindern und Jugendlichen“ auch eine geplante Untersuchung zu möglichen Wachstumsschäden durch das Tauchen mit Druckluft auf das wachsende Skelett vorgestellt wurde, haben wir sofort beschlossen, dass wir uns beteiligen möchten. (s. auch Artikel im sporttaucher Mai/Juni 2015).

Für diese Studie benötigt der Studienleiter Prof. Uwe Wintergerst Daten von tauchenden Kindern und Jugendlichen. Für ein aussagekräftiges Ergebnis - und somit die größtmögliche Sicherheit - ist es wichtig, dass eine große Zahl tauchender Kinder/Jugendlicher mitmacht. Nur so können wir zu diesem Thema valide Zahlen vorweisen. Denn das konnte leider bisher mangels fehlender Daten nur theoretisch diskutiert werden.

Bitte gebt daher die Information auf dieser Seite an Vereine mit großen Kinder- und Jugendabteilungen weiter und bittet die entsprechenden Eltern, an dieser Erhebung teilzunehmen. Die Daten werden streng vertraulich und komplett anonym behandelt!

Bei Rückfragen steht unsere Bundesverbandsärztin Dr. Heike Gatermann medizin(at)vdst.de und der Studienleiter Prof. Uwe Wintergerst uwe.wintergerst(at)khbr.at gerne zur Verfügung.