ABC  ABC
Umwelt

Der Stechlinsee - Lebendiger See des Jahres 2012

Der Stechlinsee - einer der interessantesten Seen in Norddeutschland. Bild: Ralph Schill, VDST

Anlässlich des Weltwassertages hat der Global Nature Fund (GNF) zum zweiten Mal den "Lebendigen See des Jahres" in Deutschland ernannt. In 2012 fiel die Wahl auf den Stechlinsee in Brandenburg. Der Stechlinsee ist der tiefste und klarste See in ganz Norddeutschland und nun der "Lebendige See des Jahres 2012".

Die Wahl erfolgt durch die Mitglieder des Netzwerks "Lebendige Seen Deutschland", das vom GNF im Jahre 2009 gegründet wurde. Der VDST ist ein aktives Mitglied dieses Netzwerks und unterstützt die Aktion. Der Stechlinsee ist daher einer der wenigen Seen in Deutschland, an dem sich Wassersportler und Naturschützer gemeinsam für die biologische Vielfalt und eine gute Wasserqualität einsetzen. Die VDST-Tauchbasis am Stechlinsee ist dabei ein idealer Ausgangspunkt, um mit biologisch geschulten Sporttauchern regelmäßig Unterwasserkartierungen durchzuführen und damit wichtige Daten zum Zustand des Stechlinsees und anderer Seen in der Region zusammenzutragen.

Mit seinem Naturreichtum, seiner Tiefe und hervorragenden Sicht sowie der kulturellen Bedeutung für die Region ist der Stechlinsee einer der interessantesten Seen unter den norddeutschen Gewässern. Seltene Arten, wie das vom Aussterben bedrohte Faden-Laichkraut, die Erbsenmuschel, von der es nur wenige Nachweise in Deutschland gibt, sowie Armleuchteralgenarten kommen im Stechlinsee vor. Aufgrund der Vielfalt von Seen, Mooren und naturnahen Laubwäldern gehört das ganze Stechlinsee-Gebiet zu den Schutzgebieten von europäischem Rang.

Das Netzwerk "Lebendige Seen Deutschland" schafft eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Organisationen, die vor Ort für den Schutz der Gewässer aktiv sind. Die Aktion "Lebendiger See des Jahres" soll auf unsere Seen als wertvolle Ökosysteme und einzigartige Naturschätze aufmerksam machen.

Mehr zum Stechlinsee, seinen Besonderheiten und Problemen sowie aktuellen Entwicklungen am und rund um den See gibt es hier.