ABC  ABC
Umwelt

Aktionsgemeinschaft Artenschutz

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V. ist eine weltweit tätige Nichtregierungsorganisation, deren Ziel es ist, bedrohte wildlebende Tierarten und deren Lebensräume vor der Ausrottung und Zerstörung zu schützen.

Die AgA ging aus der 1981 initiierten "Aktion Rettet die Schildkröten" hervor und wurde 1986 als Verein gegründet. Inzwischen wurde von der AgA bereits eine breit gefächerte Palette internationaler Aktivitäten erfolgreich durchgeführt.
Ging es anfänglich "nur" um den Schutz der Meeresschildkröten, so setzte sich die AgA in den Folgejahren für den ökologisch begründeten Schutz wildlebender Tiere wie Kaimane, Elefanten, Fleckkatzen (Ozelot, Jaguar) und andere Pelztiere ein. Der Schwerpunkt lag allerdings weiterhin im Einsatz für die weltweite Erhaltung der letzten Legestrände der Meeresschildkröten (in der Türkei, Griechenland und Sri Lanka). Der Aufklärung von Touristen und einheimischer Bevölkerung sowie dem praktischen Schutz der Strände und Gelege kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Daneben führte die AgA kurzfristig angelegte Rettungsaktionen für akut bedrohte Tierarten durch. Zum Beispiel die mit Hilfe der bolivianischen Regierung erfolgreich abgeschlossene Umsiedlungsaktion einer Farm-Population von Mohrenkaimanen in ein Schutzgebiet, oder die Intervention zugunsten der Weißstörche im Sinai, die zu Tausenden in den Abwasserseen und Müllbergen einer Feriensiedlung umkamen. Seit 1992 unterstützt die AgA den David Sheldrick Wildlife Trust in Kenia durch die Vergabe von Elefantenpatenschaften.
1993 eröffnete die AgA ihre erste Artenschutzausstellung mit beschlagnahmten Exponaten aus Zollbeständen.

Die rechtliche Basis für das Vorgehen der AgA ist das Washingtoner Artenschutzübereinkommen, das von 166 (2004) Staaten unterzeichnet und in nationales Recht umgesetzt wurde. Daher bemüht sich die AgA stets um eine enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden in den Zielländern ihrer Aktivitäten. Dabei wird vorrangig versucht, konstruktiv zur Entwicklung und Realisierung umsetzbarer Lösungskonzepte beizutragen.

Die Arbeit der AgA ist charakterisiert durch ihre über Jahre aufgebauten guten Kontakte zu deutschen und internationalen Medien. Dadurch konnte die Öffentlichkeit immer wieder auf die Zerstörung und Ausbeutung der Natur aufmerksam gemacht werden.