Erster Finswimmingrekord und Nationalteams 2021

Nach langer Wettkampfpause setzte Max Poschart bei einem offiziellen Trainingswettkampf ein Ausrufezeichen im Jahr 2021. Der Leipziger Rekordhalter verbesserte seinen erst im letzten Jahr in Ungarn aufgestellten Deutschen Rekord über 50 Meter Finswimming. Er war damit 0,07 Sekunden schneller als im Jahr zuvor. Die neue nationale Bestmarke steht nun bei 15,24 Sekunden.

Neben dem einzigen internationalen Wettkampf, dem Weltcup in Italien fanden national eine Reihe interner Überprüfungs- und Trainingswettkämpfe statt, mit denen sich die deutschen Finswimmer in Wettkampflaune gehalten haben.

Anhand dieser Ergebnisse wurden nach der Absage der internationalen Höhepunkte 2020 Athleten für die Jugendweltmeisterschaften in Italien und die Weltmeisterschaften in Russland nominiert.

In Italien werden vom 13.-19. Juni 2021 vier jugendliche Finswimmer an den Start gehen. Franca Richter, Nadja Barthel, Nina Kohler und Tom Beske werden die deutschen Farben in Lignano Sabbiadoro vertreten.

Nur zwei Wochen später finden in Tomsk vom 3.-09. Juli 2021 die Weltmeisterschaften statt. Mit Max Poschart, Sidney Zeuner, Robert Golenia, Justus Mörstedt, Duncan Gaida sowie Elena Poschart, Johanna Schikora, Michele Rütze und Lisa Dethloff geht ein starkes Team bei diesen internationalen Titelkämpfen an den Start.

Wir wünschen den Athleten eine erfolgreiche Vorbereitung, einen tollen Wettkampf mit vielen Bestzeiten, Rekorden und Medaillen

Menü