Weltmeisterschaften im Finswimming mit einem Jahr Verspätung

Unser Finswimming-Team ist in Tomsk (Russland) angekommen und kann nun den letzten Tag zur Vorbereitung nutzen. Am 5. Juli beginnt mit einem Jahr Verspätung das internationale Kräftemessen der schnellsten Finswimmer der Welt und damit auch die Qualifikation für die World Games 2022 in Birmingham.
Das neunköpfige Team mit Weltrekordhalter Max Poschart und Europarekordhalterin Johanna Schikora hat sich viel vorgenommen. Es möchte nicht nur um Bestzeiten kämpfen, sondern auch das Podest besteigen, um im nächsten Jahr bei den World Games an den Start zu gehen. Die begehrten Plätze sind auf die Strecken bis 400 Meter begrenzt.
Die Wettkämpfe beginnen am Montag um 9:30 Uhr Ortszeit, also 4:30 Uhr für uns. Sie können live mitverfolgt werden. Informationen (Startlisten, Live Video usw.) gibt es hier: http://tomsk2020.com/
Menü