Der VDST gegen rechts!

Die freiheitlich demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland ist sowohl die Basis unserer pluralistischen Gesellschaft als auch unseres Verbandes. Nur wenn die verfassungsmäßigen Grund- und Menschenrechte respektiert sowie alle Menschen in ihrer Verschiedenheit toleriert werden, kann eine demokratische Gesellschaft bestehen. Diese bildet die Grundlage für die vielfältigen Aktivitäten und Angebote unterschiedlicher Sportarten und Vereine mit denen diese ihren Beitrag zur sozialen Struktur der Gesellschaft leisten und zu ihrem Erhalt beitragen. Das breite Engagement im Ehrenamt ist tief mit unseren freiheitlich demokratischen Werten sowie einer uneingeschränkten Meinungs-, Versammlungs- und Pressefreiheit verbunden. All dies gehört zu den Grundlagen unseres Verbandes, unserer Gesellschaft und unserer Wirtschaft.

 

Auch im ehrenamtlichen Sport gab und gibt es Ansätze, demokratische Strukturen zu schwächen und zu zerstören. Wir als VDST rufen alle auf, für den Erhalt unseres Gemeinwesens und unseres offenen Weltbildes einzustehen. Taucher und Taucherinnen sind weltweit unterwegs. Dies öffnet die Augen dafür, wie wichtig das Eintreten für unsere Werte, für Umweltschutz und den Erhalt der Natur, für eine freie Lebensweise sind.

 

Der VDST distanziert sich von heutigen und ehemaligen Mitgliedern, die einer rechtsextremen Gesinnung anhängen.

 

Der Sport ist parteipolitisch neutral aber gesellschaftspolitisch haben wir eine klare Haltung!