Dein Cross Over zum VDST

Wir rechnen Deine Tauchausbilder-Fähigkeiten einer anderen Organisation an!

Du bist Tauchlehrer mit einer Lizenz anderer Tauchsportverbände und möchtest im VDST ausbilden? Dann ist unser TL-Cross Over der richtige Weg in die VDST-Familie.

Mit unserem Cross Over bestätigen wir kurz Dein vorhandenes Know How und vermitteln Dir als Ergänzung die VDST-Besonderheiten.

Cross Over für Tauchausbilder

Die wichtigsten Fakten in Kurzform

  • Alle Cross Over zum VDST-Tauchlehrer beinhalten mindestens zwei Tauchgänge

    Wesentliche Ausbildungsstandards, wie z.B. Rettungsübung, Notatmung, Verwendung eines langen Mitteldruckschlauchs am Hauptregler oder spezielle Übungen fürs Kaltwasser (Ventilmanagement) hat der VDST in den letzten Jahren weiterentwickelt. Wir machen es vor und zeigen es im Wasser – damit die Vorteile nachhaltig erkannt werden. Dies muss praktisch vermittelt werden.

  • Wie lange dauert ein Cross Over?
    Ein Cross Over ist an einem Wochenende möglich.

  • Was kostet ein Cross Over?
    Die Kosten liegen je nach Reiseaufwand der VDST-Ausbilder zwischen 300,- und 500,- Euro inkl. Lizenzierung, Stempel und Urkunden. Im VDST gibt es keine jährliche Tauchausbilder-Lizenzgebühr! Somit rechnet sich der „Aufwand“ schnell. Bei anderen Organisationen gibt es eine Jahresgebühr von rund 150.- Euro und mehr!

  • Die Einstufung zum TL1 oder TL2?
    – Beim Cross Over kann keine höhere Ausbilderstufe sondern nur eine äquivalente VDST-Ausbilderstufe (ATL, TL1 oder TL2, siehe Schaubild) erreicht werden.
    – Für eine VDST-TL** Lizenz benötigst Du einen Nachweis, dass eine Deiner TL-Prüfung im Meer stattgefunden hat.

  • TL3 kann man nur im Rahmen einer kompletten VDST-TL-Prüfung werden
    Ein Cross Over zum VDST-TL3 ist nicht möglich. VDST-TL3 haben im VDST eine besondere Rolle, denn sie bilden unseren Ausbildernachwuchs aus. Daher ist es uns sehr wichtig, dass ein TL3 die komplette VDST-Ausbildung durchlaufen hat und alle VDST-Standards vermitteln kann.

  • Brauche ich einen DOSB-Trainer C oder -Übungsleiter?
    Der Cross Over ist ohne DOSB-Lizenz möglich. Allerdings ist zur Absicherung des Vereinstrainings und auch damit die Vereine Zuschüsse für DOSB-Lizenzen erhalten, eine DOSB-Lizenz nötig. Wir empfehlen daher, diese Lizenz zu machen oder später nachzuholen.

  • Kann ich nach der erfolgreichen TL-Prüfung bei einem anderen Verband gleich den Cross Over zum VDST machen?
    Für einen Cross Over ist eine mindestens einjährige Inhaberschaft einer TL-Lizenz in einem anderen Verband nötig.

(siehe hierzu auch Sporttaucher 01/2017)

Dein erster Ansprechpartner

Vereine und Dive Center können auf unser bundesweites Cross Over-Team zurückgreifen. Wir gehen regional und schnell auf Wünsche ein. Bitte nimm dazu Kontakt auf mit:

Volker Maier
Projektmanager
crossover@vdst.de
Peter Krause
Koordinator in der Bundesgeschäftsstelle
peter.krause@vdst.de

Cross Over-Termine

Menü