Tauchlehrer2/3-Prüfung auf Elba

Blog zur Tauchlehrer 2/3-Prüfung des VDST

Vom 17. bis 24. September 2022 findet die fünfte TL2/3-Prüfung des VDST auf Elba statt. Hier schildern sie ihre Erlebnisse vor, während und nach den Tauchgängen.

17. September 2022

Nach einer mehr oder weniger langen Anreise und einer etwas stürmischen Überfahrt mit der Fähre nach Elba trafen sich am Samstag, den 17.9. Neun wissbegierige Teilnehmer, vier Ausbilder und ein Arzt zur vierten VDST-TL2/3-Praxisprüfung 2022 auf der Tauchbasis aquanautic elba.

Eine kurze Begrüßung durch Prüfungsleiter Hagen Engelmann und die Mitarbeiter der Basis und wir starteten mit dem obligatorischen Corona Test und, nach negativem Testergebnis, mit einem kurzen Rundgang auf der Basis und ein paar erklärenden Worden zum Ablauf der kommenden Tage.

Als Ausbilder begleiten uns in den kommenden Tagen neben unserem Prüfungsleiter noch Diana Nießing, Axel Rimpler und Holger Martens und die medizinische Absicherung hat Doc Nils Stöckmann in den Händen.

18. September 2022

Nach einem sehr gutem Italienischem Frühstück am nächsten Morgen wurden wir vom TLvD Werner pünktlich um 09:15 Uhr auf der Tauchbasis empfangen. Den Beginn machte der erste Vortrag durch Martin um uns auf unseren ersten Prüfungsteil, die ABC- und Apnoe-Übungen vorzubereiten. Es stand mindestens 1000m oder auch etwas mehr Streckenschwimmen und anschließend die Apnoe-Kombiübung mit 25m Streckentauchen in 5m Tiefe und anschließendem Knoten eines Palsteks auf Tiefe im Programm. Unterstützt wurde die Übung von der Tauchbasis mit dem Apnoe Profi Björn im Schlauchboot. Als Prüfer waren Hagen auf dem Schlauchboot und Axel beim Aufbau und der Überwachung der 25m Strecke dabei. Danke an alle für die Unterstützung.

Obwohl es einzelne Ausfälle und Verzögerungen durch Muskelkrämpfe beim 1000m Schwimmen gab, konnten alle souverän die Strecke meistern. Nach einer Regenerationspause ging es weiter zur Apnoe-Kombiübung. Hier galt es neben der eigenen Durchführung der Übung auch die Tauchgänge der Gruppenmitglieder abzusichern. Axel reichte uns am Ende der 25m Tauchstrecke einen D-Ring und ein Stück Seil womit der Palstek geknotet werden sollte. Zuletzt konnten alle auch diesen Prüfungsteil erfolgreich abschließen.

Nachmittags bereiteten uns Nicola als TLvD und das Referat von Patrick auf den Tauchgang vor. Es ging zuerst zum Apnoe-Tieftauchen auf 10m Tiefe. Dort durfte jeder seinen Namen (lesbar) auf einer Schreibtafel notieren. Anschließend ging es das erste Mal mit Gerät ins Wasser. Zusammen mit den Ausbildern Hagen, Diana, Holger und Axel ging es in 3er Gruppen zu einem Eingewöhnungstauchgang. Nach der Überprüfung des Wasser-Nase-Reflex und dem Bleicheckes ging es bei Oberflächenströmung am Punta Morcone ins Wasser. Alle machten einen entspannten Eingewöhnungstauchgang.

Nach dem Tauchgang folgte ein abschließendes Tagesresümee von Hagen und Pasta zum Abendessen.

Text: Sasha Bayer und Markus Härtinger

19. September 2022

Den Montag starteten wir mit einem Geburtstagsständchen für unseren Ausbildungsleiter Hagen.Nach dem leckeren Frühstück standen heute zwei Bootstauchgänge mit der Kenya an.

Beim ersten Tauchgang bekamen wir sogar noch ein Zodiak, dazu.Hat da vielleicht einer zu viel gefrühstückt? 😉 Wir steuerten Coralline Interne an und genossen die schaukelige Bootsfahrt, der Eine mehr, der Andere weniger. Nach ca.30 Minuten erreichten wir unseren Tauchspot. Nach dem Check ging es ins 26 Grad kühle Nass und die Gruppen begannen ihren Tauchgang. Die vorgesehenen Übungen „Ventilmanagement“ und „Out of Gas-Prozedere“ folgten. Zum Schluss durften alle Teilnehmer eine Boje setzen. Bei strahlendem Sonnenschein machten wir uns auf die Rückfahrt.

Nach kurzer Pause auf der Basis ging es dann auch gleich weiter mit dem zweiten Tauchgang. In neuer Gruppeneinteilung und Aufgabenstellung starteten wir Richtung Gemini West. Retten eines verunfallten Tauchers stand nun auf dem Programm. Uns erwartete eine felsige Unterwasserlandschaft durchsetzt mit Seegraswiesen.Auf kiesigem Untergrund führten wir die Übungen in Vorzeigequalität durch.Nach einem strömungsreichen Rückweg durfte noch ein Teilnehmer die Rettungsübung in ihrer Gesamtheit bis an die Oberfläche und dort bis zum Boot demonstrieren.

Es war ein sehr lehrreicher Übungstauchtag und wir freuen uns auf die nächsten Herausforderungen.

Text: Nicola und Werner

20. September 2022

Nach dem üblichen italienischen Frühstück (Kaffee = Americano!) trafen wir uns zum ersten Briefing des Tages um 08:30 Uhr an der Tauchbasis und erhielten die übliche Einweisung in unseren ersten Tauchspot (Scoglio Remariolo).

Anschließend bekamen wir durch den TLvD (heute Markus) noch unsere Gruppeneinteilung und durch Sascha den Tauchgang erklärt (Tieftauchgang). Wir sollten auf 45 m diverse Aufgaben der Ausbilder lösen (welche manchem Teilnehmer bereits bei einer Tiefe von Null Metern Probleme bereiteten).

Nach dieser Unterweisung hieß es dann fertig machen und an Bord gehen. Die angesagten 10 min Ausfahrt zogen sich dann doch auf fast das doppelte hin. Anschließend konnten wir dann alle einen schönen Tauchgang durchführen und stellenweise sogar die hochkomplexen Mathematikaufgaben (ohne Taschenrechner) lösen. Am sehr schönen Tauchplatz wurde trotz Übung die Unterwasserwelt beobachtet, Muräne wurden gesichtet und einige berichteten über ein Hai-Ei.

Als Resümee kann man sagen, dass sich manche Kinderspiele auch für hochqualifizierte TL2- Anwärter als schwierig erwiesen. Nach dem Debriefing ging es nahtlos mit Stephanies Referat zum Thema Strömungstauchen weiter.

Nach Stephanies Referat gab es heute eine kurze, aber erholsame Mittagspause. Das Wetter verwöhnt uns weiter – wolkenloser Himmel – leichte Brise – mediterrane Temperaturen – mehr geht nicht. Die Abläufe und das Zeitmanagement an der Basis spielen sich ein, gleichzeitig steigt die Anspannung der Teilnehmer, da die Bewertungen jetzt auf „scharf“ gestellt werden.

Ab 14:00 Briefing für den ersten Prüfungstauchgang am Tauchplatz Corbelli. Die Übungen beinhaltete das Ventilmanagement, nachfolgend die Fuchsjagd und zuletzt Boje setzen durch ein Gruppenmitglied, bei uns durch die souveräne Gruppenführerin.

Neben den Übungen blieb Gelegenheit einen Canyon zu durchtauchen und auch die Unterwasserwelt im Blick zu behalten. Zahlreiche Fische wie z. B. Putzerfische und Drachenkopf wurden gesichtet.

Nach dem Tauchgang Debriefing mit sachlich nachvollziehbaren Korrekturen oder Anmerkungen bzw. Empfehlungen. Nach der Abschlussbesprechung des Tages bei Hagen werden sich Teilnehmer und Prüfer zum italienischen Abendessen im AL Pozzo treffen – jeden Tag beste italienische Küche zum Ausklang eines anstrengenden und erlebnisreichen Tages.

Text: Jens van der Velde und Sascha Bayer

21. September 2022

An diesem Morgen waren alle angehenden TL2 schon sehr früh auf den Beinen und am Besprechen, da die Tauchgänge für diesen Tag erst um 22:21 Uhr des Vortages veröffentlicht wurden. Außerdem war der erste Tauchgang für 9 Uhr früh geplant und damit die Vorbesprechung auf 08:15 Uhr angesetzt. Um auch noch ein kleines Frühstück zu erhalten, versammelten sich alle pünktlich um 07:45 Uhr im Restaurant Al Pozzo.

Um 08:15 Uhr standen dann tatsächlich auch alle in der Tauchbasis und bekamen ein Briefing für den Tauchplatz „SCOGLIO REMAIOLO“, anschließend begrüßte uns der TLvD Martin und übergab an Nicola für ihren Vortrag über den anstehenden Tauchgang „Aufstieg ohne Flossenbenutzung in waagerechter Lage“. Nach den detaillierten Gruppenbriefings und der Vorbereitung der Ausrüstung wollten alle gerne lostauchen. Leider musste der Plan wetterbedingt geändert werden und es ging zusammen mit den Ausbildern Hagen, Diana und Axel wieder auf das gewohnte Tauchboot „Kenya“ und zum Tauchplatz „CORBELLI“. Die angepeilte Tauchtiefe von 45m war hier deutlich schwieriger zu erreichen und dadurch stellte der Tauchplatz die Tauchgruppen vor einige Herausforderungen. Nachdem alle den Aufstieg aus ca. 40m auf 20m durchgeführt hatten, ging es im Freiwasser Richtung Boot. Nach einem weiteren „kollektiven Boje schießen“ war auch dieser Tauchgang für alle beendet. Nach den Nachbriefings gab es einen interessanten Vortrag von Holger zum SK „Problemlösungen beim Tauchen“.

Die anschließende Mittagspause nutzten alle zur Erholung, so dass es um 14 Uhr zum Briefing für den Nachmittagstauchgang am Tauchplatz „LA MINIERA“ alle wieder fit waren. Der TLvD Patrick leitete zum Referat von Markus über.

Um 15 Uhr startete die Ausfahrt zu einem Tauchgang mit vielen „Problemen“. Es mussten von den TL2 Anwärtern folgende Aufgaben gelöst werden: Eine starke Vereisung am Hauptatemregler; Bleiverlust (Bleigewichte lösen sich ungewollt in der Tiefe); Tauchen ohne Sicht; Verfangen in einer Leine und Backward-Kick (raus aus einer brenzligen Situation). Nachdem alle Probleme zufriedenstellend gelöst waren, ging es zurück an Land, zu den obligatorischen Nachbriefings und zum Resümee des Tages von Hagen.

Als krönenden Abschluss des Tages spendierte Diana zu ihrem Geburtstag eine Eistorte. Danke und herzliche Glückwünsche!

Text: Markus Härtinger, Nicola Buß und Stephanie Friedrich

22. September 2022

Der heutige vorletzte Tag unserer Tauchlehrerprüfung, stand voll unter dem Thema Rettung! Alles was wir bei unserer Tauchlehrerausbildung zum Thema Rettung wissen sollten, wurde uns durch die Ausbilder und unseren Arzt Nils nähergebracht.

Der Tag startete wie immer mit einem ausgewogenen Frühstück. Danach ging es weiter mit dem Tauchplatzbriefing an der Tauchbasis. Es ging zum Tauchplatz ,,Capo Fonza‘‘! Dieser Tauchplatz ist mit unserem großen Tauchboot ,,Kenya‘‘ schon ein ganzes Stück entfernt und somit dauert die Ausfahrt mit unserem großen Tauchboot ,,Kenya‘‘ ca. 50min.

Danach übernahm der TLvD Marco die Einteilung der Gruppen und Teilte uns die wichtigsten Daten des Vormittagstauchganges mit und ging es mit einem spannenden Vortrag zum Thema ,,Rettung aus der Tiefe‘‘ von Werner weiter. Dabei wurden die wichtigsten Fakten zur Rettung eines verunfallten Tauchers erläutert. Zusätzlich zu dieser Situation sollte am Ende des Tauchganges nach allen Stopps noch eine Wechselatmung mit Boje setzten durchgeführt werden.

Am Tauchplatz angekommen starteten alle Gruppen nacheinander mit Ihren Tauchgängen. Der Tauchgang, der trotz der notwendigen Übungen sehr angenehm und sehenswert war, war nach guten 45min für alle Teilnehmer erfolgreich beendet. Einen Vorteil hatte die Gruppe um Ausbilder Hagen, da diese mit dem kleinen Schlauchboot ,,BWA‘‘ unterwegs war. Dieses Schlauchboot ist deutlich schneller als die ,,Kenya‘‘ und somit die Fahrt von und zu der Tauchbasis kürzer. Was für die Gruppe eine längere Mittagspause bedeutete.

Nachdem alle Gruppen wieder an Land waren und sich nachbesprochen hatten, wurde uns von unserem Arzt Nils die einzelnen Sauerstoffsysteme sowie der Notfallkoffer und dessen Anwendung bei Notfällen erklärt. Um 14:00 Uhr ging es weiter mit dem zweiten Tauchgang des Tages. Es ging zu dem bekannten Tauchplatz ,,Gemini West‘‘. TLvD Sacha und Referent Jens erklärten uns kurz die wichtigsten Punkte zum Tauchgang. Hier ging es zum zweiten Mal um die Rettung. Zusätzlich zu diesem sollte am Anfang des Tauchganges die Maske ab und wieder mit einer Hand aufgesetzt werden. Anschließend ein Dreiecks- bzw. Vierecks-Kurs als Kompass- und Orientierungsübung getaucht werden und anschließend ein verunfallter Taucher bis ins Boot gerettet werden. Die Tauchgänge wurden dann in allen Gruppen wie besprochen durchgeführt.

Zum Ende des Tauchganges wurde an Bord allen Gruppen von Doc Nils ein Tauchunfallszenario vorgegeben, worauf entsprechend reagiert werden musste. Dies wurde von den Teilnehmern unterschiedlich gelöst und durch eine GoPro für die Auswertung am Abend festgehalten.

Zurück auf der Basis wurden die Tauchgänge vom Nachmittag im Detail nachbesprochen. Zum Ende des Tages gab es dann noch eine Zusammenfassung der medizinischen Szenarien von Nils für alle Teilnehmer.

Der Tag endete anschließend bei einem angenehmen Barbecue.

Text: Martin Thies

23. September 2022

Wie immer startet unser Tag mit einem typisch italienischen Frühstück um 07:45h. Das letzte Frühstück dieser Art.

Frisch gestärkt und motiviert trafen wir uns dann alle zu unserer täglichen Runde an der Basis, um den letzten Tauchgang zu bereden. Die Besonderheit heute war, dass wir die Info durch den TLvD bekamen, dass die Straße in unserem Ort für ein Oldtimerrennen am nächsten Tag ab ca. 08:15h gesperrt wird und wir somit die Heimreise rechtzeitig antreten müssen. Des Weiteren kam die Info, dass die Prüfung genau richtig endete, da es ab dem morgigen Tag ein Wetterwechsel geben soll und der Herbst somit wohl die Insel Elba erreichen wird.

Als letzter Tauchgang wurde uns im Referat von Nicola der Aufstieg unter Wechselatmung plus Übung von „Verlust Maske und Atemregler“ erklärt.

Nach dem Briefing in den einzelnen Gruppen konnten wir uns alle auf dem Boot wiederfinden und es ging gemeinsam zum Tauchplatz „Gelbe Wand“. Nach den üblichen Checks ging es dann unter Wasser mit den Übungen los. Man hat wieder gemerkt, dass die Sicht unter Wasser nicht so ist wie an Land, sprich der Stein auf der Karte hat nicht allen Anforderungen entsprochen und war dann doch deutlich kleiner wie die meisten erwartet hatten. Von manchen Tauchern konnte sogar ein Motor gesichtet werden, welcher auch auf der Karte verzeichnet war.

Nachdem alle wohlbehalten den Heimathafen erreicht haben hieß es nun zahlen, Sachen packen, Testen lassen und warten….

Gegen 18h trafen wir uns dann alle, um das Ergebnis der Woche im großen Kreis zu bereden.

Hagen konnte an Stephanie, Nicola, Sascha, Marco und Markus die langersehnten Urkunden zur bestandenen TL2 Prüfung überreichen. Martin bekam dann auch im Anschluss seine Urkunde zum TL3 überreicht. Als wir damit fertig waren, konnten wir die Ausbilder noch mit einem kleinen Präsent überraschen. Nach der obligatorischen Stempelung der Logbücher ging es zum gemütlichen Teil (Abendmahl) des Tages über.

Nach einem schmackhaften Abendessen ließen wir den Abend im Kreis der Teilnehmer und Ausbilder ausklingen und brachen dann am nächsten Morgen sehr früh die Heimreise an.

Abschließend wollen wir uns als Teilnehmer noch beim Ausbilderteam um Hagen, Axel, Diana und Holger sowie unserem Arzt Nils für die tolle Veranstaltung und die investierte Zeit bedanken. Wir freuen uns schon, wenn man sich mal wieder bei einer Gelegenheit über oder unter Wasser sieht.

Text: Sascha Bayer

Die nächsten Bundesprüfungen

Gehe zu den Prüfungen in den Landesverbänden

Veranstaltung Veranstaltungsort Datum
Apnoe TL-Theorieausbildung und -prüfung Nordhausen, Jugendgästehaus Rothleimmühle
  • 19. April 2024 16:00
Registrieren
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Hyères VDST-Dive Center Divin Giens, Frankreich
  • 11. Mai 2024 09:00
Ausgebucht
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Gozo VDST-Dive Center Nautic Team Gozo, Malta
  • 14. Juni 2024 08:00
Ausgebucht
TL2/3-Praxisausbildung und -prüfung, Gulen VDST-Dive Center Gulen Dive Resort, Norwegen
  • 14. Juli 2024 08:00
Registrieren
Apnoe TL-Praxisausbildung und -prüfung VDST-Dive Center Aquanautic Elba
  • 27. Juli 2024 08:00
Registrieren
Praxisausbildung und Praxisprüfung für Nitrox TL 2 -Tauchlehreranwärter/innen Hyères, Frankreich
  • 15. September 2024 08:00
Details anzeigen
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Rosas VDST-Dive Center Roses Sub
  • 20. September 2024 09:00
Registrieren
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Elba VDST-Dive Center Aquanautic Elba
  • 28. September 2024 08:00
Registrieren
TL3-Theorievorbereitung 2024 VDST-Bundesgeschäftsstelle
  • 15. November 2024 19:30
Registrieren
TL3-Theorieprüfung 2025 VDST-Bundesgeschäftsstelle
  • 28. März 2025 19:30
Registrieren

Die nächsten Landesprüfungen

Gehe zu den Prüfungen des Bundesverbands

Veranstaltung Veranstaltungsort Datum
DOSB Trainer C-Breitensport (Sporttauchen) LV NRW (TSV NRW)
  • 1. März 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Theorieausbildung und -prüfung LV NRW (TSV NRW)
  • 8. März 2024 08:00
Details anzeigen
TL2-Theorieausbildung und -prüfung LV NRW (TSV NRW)
  • 8. März 2024 08:00
Details anzeigen
VDST Kindertauchlehrer / GDL Children Diving Instructor LV Niedersachsen (TLN)
  • 2. April 2024 18:30
Details anzeigen
TL1/2-Theorievorbereitung und -prüfung LV Niedersachsen (TLN)
  • 6. April 2024 09:00
Details anzeigen
TL1/TL2 Theorieausbildung und -prüfung LV Bayern (BLTV)
  • 12. April 2024 08:00
Details anzeigen
Cross Over zum VDST TL1/2 LV Sachsen (LSV)
  • 27. April 2024 08:00
Details anzeigen
VDST Kindertauchlehrer / GDL Children Diving Instructor LV Württemberg (WLT)
  • 4. Mai 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Rosas, Spanien LV NRW (TSV NRW)
  • 24. Mai 2024 08:00
Details anzeigen
TL1 Praxisausbildung und -prüfung, Sveta Marina, Kroatien LV Bayern (BLTV)
  • 21. Juni 2024 08:00
Details anzeigen
Trainer C Breitensport (Sporttauchen) LV Rheinland-Pfalz (LVST)
  • 26. August 2024 09:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Norwegen VDST Gruppe Nord
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Elba, Italien VDST Gruppe Südwest (BTSV/LVST/STSB)
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
GDL Instructor* / VDST Tauchlehrer* TL1 - PRAXIS Prüfung LV Baden (BTSV)
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
VDST TL1 Praxisausbildung und -prüfung LV Württemberg (WLT)
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
DOSB Trainer C-Breitensport (Sporttauchen) LV NRW (TSV NRW)
  • 13. September 2024 18:00
Details anzeigen
TL1 Praxisausbildung und -prüfung, Hyères, Frankreich LV Hessen (HTSV)
  • 28. September 2024 08:00
Details anzeigen
TL1 Praxisausbildung und -prüfung, Sveta Marina, Kroatien VDST Gruppe Ost
  • 4. Oktober 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Kas, Türkei LV Niedersachsen (TLN)
  • 4. Oktober 2024 08:00
Details anzeigen