Tauchlehrer-Prüfung auf Gozo

Wir heißen Euch herzlich Willkommen zur zweiten Bundesprüfung 2022 des VDST auf Gozo. Wir freuen uns, Euch an unsere Erlebnisse über und unter Wasser teilnehmen zu lassen. Wir das sind neun TL2-Anwärter und ein TL3-Anwärter aus vier Landesverbänden, Volker Maier mit seinen Prüferteam bestehend aus Tanja Ringelmann, Dr. Michael Melter und Jürgen Kowalke sowie Dr. Thomas de Lede als Arzt.

15. Juli 2022: Tag 1

Es ist so weit! Die zweite TL2-/TL3 Bundesprüfung des VDST 2022 startet auf Gozo. Aus ganz Deutschland machen sich das Ausbilderteam, der Taucherarzt und die TL- Anwärter auf verschiedenen Fluglinien auf den Weg nach Malta. Trotz des angekündigten Flugchaos kommen fast alle ohne größere Probleme an. Nur ein Gepäckstück, leider mit Tauchausrüstung, ist beim Umstieg in München liegen geblieben.

Unser Transport vom Flughafen wurde durch die Tauchbasis Nautic Team Gozo perfekt organisiert und so schaffen alle rechtzeitig den Weg zum sehr leckeren Abendessen und genießen das erste persönliche Kennenlernen.

16. Juli 2022: Tag 2

Das Full English Breakfast um 7:30 Uhr war für manche Teilnehmer doch eine Nummer zu deftig, aber das ist schnell geklärt und morgen wird uns das Restaurant etwas leichtere Kost anbieten.

Fast pünktlich um 8:45 Uhr beginnen Laura und Jean nach ein paar einleitenden Worten des Ausbilderteams mit der Baseneinweisung. Laura hat die Organisation fest im Griff. Es geht von „Wie packe ich meine Kiste?“ über dir Abläufe in der Basis bis zur Anfahrt in den Hafen. Nach dem Kurzreferat zum Thema „Umkehrdruck“ von David und Simon kommen wir mit dem Referat zum ersten Gewöhnungstauchgang von Tiemo dem Wasser langsam näher. Doch als erste Herausforderungen stehen 1000m Schwimmen und 10m Apnoe Tieftauchen auf dem Plan. Erster Tauchplatz ist der berühmte „Double Arch“ –  die doppelte Brücke. Hier standen dann die ersten Übungen, wie z. B. Bleicheck, Wasser-Nase-Reflex, das einhändige Maske ab- und aufsetzen (inkl. ausblasen) und Boje setzen an.

Nach dem darauffolgenden ersten Tauchgang haben die drei Tauchgruppen Unterschiedliches zu berichten, aber der Grundtenor ist weitgehend identisch: „Es ist noch Luft nach oben.“ So soll es ja auch sein, da wir alle hier sind, um Neues zu lernen und noch bessere Ausbilder zu werden. Nach der Ankunft an der Basis stellen wir uns den sehr fruchtbaren Nachbriefings und lassen nach dem Abendessen den Abend mit der Vorbereitung der nächsten Referate und der morgigen Tauchgänge ausklingen.

17. Juli 2022: Tag 3

Der dritte Tag unserer TL2/3-Praxisausbildung startete pünktlich um 7:30 mit einem leckeren Frühstück an der Promenade von Marsalforn. Das Wetter war perfekt und die See schlummerte brav vor sich hin. Perfekte Bedingungen für zwei wunderschöne Ausbildungstauchgänge auf Gozo.

Nachdem wir uns beim morgendlichen Frühstück gestärkt hatten, machten wir uns auf den Weg zur Tauchbasis. Unser Tauchlehrer vom Dienst (TLvD) Guido gab die Gruppeneinteilung für den ersten Tauchgang bekannt. Es sollte ein Tieftauchgang mit Luftmanagement durchgeführt werden. Hierzu wurden im Vorfeld alle sicherheitsrelevanten Themen – wie zum Beispiel die Berechnung und Beachtung des Umkehrdrucks – die zur Durchführung eines Tieftauchgangs unerlässlich sind besprochen. Des weiterem wurde die Zeichengebung mittels Einhandzeichen erläutert und vorgestellt. Daran anschließend folgte das Briefing in den einzelnen Ausbildungsgruppen.

Der Tieftauchgang wurde in der Nähe der berühmten Billinghurst Cave durchgeführt. Vom Boot abgesprungen folgte ein zügiger Abstieg auf eine Zieltiefe von 45 Metern. Hier stellten uns die Ausbilder zahlreichen Aufgaben, um unsere kognitiven Fähigkeiten unter einem erhöhten Stickstoffpartialdruck auf die Probe zu stellen.

Nach dem Tieftauchgang erfolgte eine Mittagspause in dem sich sowohl die Tauchlehreraspiranten als auch die Ausbildungscrew bei einem kleinen Imbiss stärken konnten, bevor es zum letzten Tauchgang des Tages ging. Hier ging es in Richtung Blue Hole und Coral Cave. Dort wurden die Rettungsübung und ein wundervoller Grottentauchgang durchgeführt. Der Ausstieg erfolgte durch das berühmte Blue Hole.

18. Juli 2022: Tag 4

Zwei wunderschöne Tauchgänge führten uns am 18. Juli zu den Schiffswracks der Karwela und Comino Land. Wie gehabt starteten wir pünktlich um 8:45 Uhr mit der Gruppeneinteilung sowie den Briefings in den einzelnen Tauchteams. Daran anschließend erfolgte das Packen der Tauchkisten sowie deren Verladung mit samt den Tauchflaschen und dem Notfallequipment auf den Truck.

Nach einer 20-minütigen Fahrt erreichten wir den Tauchplatz an dem speziell für den Tauchsport insgesamt drei Schiffe versenkt wurden, um von interessierten Taucherinnen und Tauchern entdeckt zu werden. Der erste Tauchgang ging zum Wrack der Karwela. Neben dem Auffinden mittels Kompass und der Erkundung des Schiffswracks sollten die Tauchgruppen ihr Atemminutenvolumen einmal für das Durchtauchen des Wracks, als auch für den gesamten Tauchgang bestimmen. Hierzu mussten sich die entsprechenden Luftdrücke sowie Tauchzeiten Unterwasser notiert werden. Nachdem die Gruppen das Schiff von außen und innen bestaunen konnten, erfolgte die Übung Aufstieg ohne Flossenbenutzung. Die Umsetzung der Übung erfolgte in zwei Schritten. Einmal von 40 m auf 25 m mit einem deutlichen Stopp von 2 Minuten auf 25 Meter sowie von 25 m auf 10 m, ebenfalls mit einem Stopp von 2 Minuten auf der Tiefe von 10 Metern.

Der zweite Tauchgang des Tages führte uns nach einer ausgiebigen Mittagspause an der Hafenpromenade von Marsalforn zum Schiffswrack Comino Land. Auch hier musste das Wrack wieder mittels Kompasspeilung geortet werden.  Während des Tauchganges wurde das Luftmanagement innerhalb der Tauchgruppe durchgeführt und sowie das Setzen einer Tauchboje trainiert.

19. Juli 2022: Tag 5

Heute startete nicht nur das Frühstück früh. Nach den letzten Nachzüglern um 7:44 Uhr sind wir direkt in die ersten Briefings für den Tag gestartet, um den knappen Zeitplan einzuhalten. David stellte uns die drei Fertigkeitsübungen für den ersten Tauchgang an der „Blue Dome Cathedral Cave“ vor. Dabei demonstrierte  Jürgen an unserem „Modell“ Patrick H. im perfekten Dry-Run wie Frog-Kick, Backward-Kick und Helicopter Turn an Land auszusehen haben.

Zur eigenen Performance schrieb Patrick nur:
„Da lieg ich nun, ich armer Tor, Und bin so klug als wie zuvor! Heiße Tauchlehrer, heiße Doktor gar, Und ziehe schon an die zehen Jahr’ Herauf, herab und quer und krumm Meine Schüler an der Nase herum – Und sehe, daß wir nichts wissen können!

Nachdem wir im Umfeld der traumhaften Grotte nun Atemregler und Masken verloren, sowie Ventile zu- und aufgedreht haben, ging der letzte Vorbereitungstauchgang zu Ende.

Der Nachmittag hatte mit dem ersten Prüfungstauchgang dann erneut einiges zu bieten. Mit der „Optimum“ fegten wir mit 60 km/h über das Wasser bis wir direkt am „Double Arch“ zum Ankern kamen. Im Wasser wurden die drei Tauchgruppen auch schon von einem Schwarm Barrakudas begrüßt. Fokussiert auf die Gasverlustübung, die sogenannte Fuchsjagd, sind doch die meisten an den großen namensgebenden Bögen vorbeigetaucht.

Schlusspunkt vom Tag: Medizinschulung durch Doc Thomas über das gesamte Notfallequipment sowie die praktische Anwendung.

20. Juli 2022: Tag 6

Der Tag startete pünktlich um 7:30 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück, den Instruktionen des TLvD und dem Referat zum Tauchgang und den einzelnen Briefings. Da sie Abläufe inzwischen doch sehr effizient geworden sind, waren die Tauchkisten sehr schnell gepackt und verladen. Erwartungsfroh machten wir uns auf zum ersten Tauchplatz. Kurz nach Verlassen des Hafens zwang uns dann jedoch eine Störung am Motor unseres Tauchbootes zu einer Planänderung. Es wurde nicht wie geplant Gudja Cave angefahren, sondern an der Billinghurst Cave der Tauchgang durchgeführt.

Am Tauchplatz angekommen, mussten erstmal alle Teilnehmer mit ABC ins Wasser, um die Rettung ins Schlauchboot durchzuführen. Nachdem jeder einmal Opfer, Brücke und Ziehender war, konnte der Tauchgang beginnen. Hier wurde zuerst in einer vom Ausbilder bestimmten Tiefe eine Rettungsübung mit anschließendem Aufstieg um 10 m durchgeführt. Im Anschluss wurde die Billinghurst Cave gemäß dem SK Grottentauchen betaucht. Von uns wurde hier nur der vordere Teil betaucht, der noch im Tageslichtbereich liegt.

Nach dem Verlassen der Grotte gab es dann noch 2 kleine Zwischenübungen vom Ausbilder vorgegeben, danach wurde ausgetaucht und wir fuhren wieder zurück zur Basis. Nach einer kleinen Stärkung in der Mittagspause hörten wir zunächst ein Referat zum SK Problemlösungen. Insbesondere wurde hier auf den Ausfall bzw. kompletten Verlust des gesamten Tariersystems eingegangen. Aber auch das Verheddern in Leinen und Freischneiden sowie die Boje als Ersatztariermittel verwenden war Thema des Referats.

So starteten wir nach den Einzelbriefings mit dem Verladen der Ausrüstung und fuhren den Tauchplatz Double Arch. Hier wurden die im Referat vorgestellten Probleme von Allen gelöst. Nebenbei blieb auch Zeit, die Schönheit des Tauchplatzes zu bewundern. So war eine Muräne und viel Mönchsfisch zu sehen. Als Fazit für die Gruppe konnte festgestellt werden, dass auch ohne Inflator eine Tarierung möglich ist. Ebenso kann ein Schneidwerkzeug nie scharf genug sein.

Nach Abschluss dieses Tauchgangs ging es zurück zur Basis, wo in den Gruppen die Einzelbriefings durchgeführt wurden und der Tauchgang vom Ausbilder besprochen wurde. Nachdem dem Versorgen der Ausrüstung in der Basis ging es dann um 19:30 Uhr zum Abendessen. Uns erwartete heute Thunfisch in verschiedenen Variationen. Bei gutem Essen klang der Abend aus und wir freuten uns auf die Tagesausfahrt am nächsten Tag.

21. Juli 2022: Tag 7

So langsam neigt sich die Woche dem Ende zu, wir sind im Tag 7 des Lehrganges angelangt. Der Tag startet wieder mit dem gemeinsamen Frühstück am Hafen, wobei heute leider die Bauarbeiter auch schon rechtzeitig am Werken sind. Auf dem Programm steht heute ein ganztägiger Bootsausflug, der uns zu zwei Wracks führen wird.

Als morgentlicher Frühsport steht wieder das Beladen des Trucks an, um die Ausrüstungen zum Hafen zufahren, die Abläufe hierbei sind schon routinierter und somit deutlich schneller.

Fix ist alles im Hafen auf unser heutiges Boot die Midas 2 verstaut, und es kann in Richtung der MV Rozi losgehen. Dieses Wrack ist ein alter Schlepper der vor Malta versenkt wurde, und sich zu einem sehr beliebten Tauchspot entwickelt hat, da das Schiff mittlerweile gut bewachsen ist und auch das Riff viel zum Anschauen bietet. Da die Fahrzeit bereits für die Referate und das Briefing genutzt wurde, konnte der Tauchgang zeitnah starten. Um den Wracktauchgang noch etwas mehr mit Inhalt zu füllen, wurden noch ein paar Übungen zur Flossentechnik eingebaut. Beim Tauchgang hat sich wieder gezeigt, dass das Luftmanagement und die Orientierung knifflige Aufgaben sind.

Die Mittagspause danach haben wir in einer „einsamen“ Bucht auf Comino mit einem Salatbuffet und der Vorbereitung des folgenden Tauchganges an der Pasewalk (P31) verbracht.

Die Pasewalk (P31) ist ein ehemaliges Minensuch- und Räumschiff aus den Beständen der NVA, welches dann nach Malta verkauft wurde. Auch die P31 wurde nach der Ausmusterung als künstliches Tauchriff versenkt. Das Wrack hat schon die richtige Größe, um auch etwas mehr ins Innere vordringen zu können. Der Tauchgang hat gezeigt das die Anzahl der möglichen Probleme doch erheblich ist. Da reißen Maskenbänder, streiken Inflator oder es werde Maske und Regler aus dem Gesicht verloren. Ein Hoch auf die spannenden Problemkarten. Die Herausforderungen konnten zur Zufriedenheit der Prüfer gelöst werden, was für eine erleichterte Stimmung an Bord während der Rückfahrt sorgte.

Wieder im Hafen angekommen, war wieder Teamarbeit gefragt, um die Ausrüstung zu versorgen. Da alle kräftig mit angepackt haben war noch Zeit für ein Eis.

Den Abend haben wir wie üblich mit dem gemeinsamen Essen am Hafen ausklingen lassen, und hoffen alle auf einen erfolgreichen Anschluss morgen.

22. Juli 2022: Tag 8

Gozo – morgens 07:30 Uhr – Frühstück – die OHREN halten

Trotz permanentem Lärm beim Frühstück geht es mit einem guten Gefühl in den voraussichtlichen letzten Prüfungstag. Am Vormittag steht der letzte Prüfungstauchgang an. Prüfungsaufgabe ist die Planung eines Grottentauchgangs, unter Einbeziehung der Flora und Fauna, speziell in Grotten mit negativer Tarierung beim Einstieg ins Wasser. Und was dann noch so kommt – da lassen wir uns mal überraschen. Probleme gibt es ja immer zu lösen, das haben wir die letzten Tage schon gelernt.

Durch das Team Meeresgrotte wurde, anhand selbst gezeichneter Bilder, die Tier und Pflanzenwelt anschaulich dargestellt.  Beim Tauchgang selbst hatten wir leider kein Glück, so viele Tierchen wollten uns in der Grotte nicht bestaunen. Wir hätten die Bilder einlaminieren und dann an die Wand in der Grotte pinnen sollen.

Die Meeresgrotte Gudja Cave war ein würdiger Abschluss für den letzten Prüfungstauchgang unserer TL 2/3 Bundesprüfung.

Nach dem wir wieder an der Basis angekommen waren und unsere Debriefings absolviert haben, durften wir langsam realisieren, dass kein TL-Anwärter einen zusätzlichen Prüfungstauchgang am Nachmittag durchführen muss. Und so wurde kurzerhand ein Fundive mit unserem Bootsführer/Tauchlehrer Shaun für den Nachmittag organisiert – 82 min und 3 Meeresgrotten. Später flogen wir dann wieder mit der Salty Dog zurück in den Hafen. Jetzt stand auf dem Programm, unsere Sachen aus der Basis zu räumen und zum Trocknen aufzuhängen.

Pünktlich um 19 Uhr trafen wir uns alle an unserem Stammlokal „Local Kitchen“ zur Übergabe unserer TL-Lizenzen. Nachdem Volker als Organisator ein paar einleitende Worte gesprochen hatte, wurden die Lizenzen verliehen. Man sah in viele fröhliche Gesichter. An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an unser Prüferteam: Tanja Ringelmann, Volker Maier, Jürgen Kowalke, Michael Melter und den Doc Thomas de Lede.

Große Anerkennung für einen super Job bei Betreuung und Organisation hier vor Ort geht an das Basisteam. Laura und Shaun, ihr wart spitze, vielen Dank!

Und jetzt hoch die Tassen…

Die nächsten Bundesprüfungen

Gehe zu den Prüfungen in den Landesverbänden

Veranstaltung Veranstaltungsort Datum
Apnoe TL-Theorieausbildung und -prüfung Nordhausen, Jugendgästehaus Rothleimmühle
  • 19. April 2024 16:00
Registrieren
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Hyères VDST-Dive Center Divin Giens, Frankreich
  • 11. Mai 2024 09:00
Ausgebucht
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Gozo VDST-Dive Center Nautic Team Gozo, Malta
  • 14. Juni 2024 08:00
Ausgebucht
TL2/3-Praxisausbildung und -prüfung, Gulen VDST-Dive Center Gulen Dive Resort, Norwegen
  • 14. Juli 2024 08:00
Registrieren
Apnoe TL-Praxisausbildung und -prüfung VDST-Dive Center Aquanautic Elba
  • 27. Juli 2024 08:00
Registrieren
Praxisausbildung und Praxisprüfung für Nitrox TL 2 -Tauchlehreranwärter/innen Hyères, Frankreich
  • 15. September 2024 08:00
Details anzeigen
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Rosas VDST-Dive Center Roses Sub
  • 20. September 2024 09:00
Registrieren
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Elba VDST-Dive Center Aquanautic Elba
  • 28. September 2024 08:00
Registrieren
TL3-Theorievorbereitung 2024 VDST-Bundesgeschäftsstelle
  • 15. November 2024 19:30
Registrieren
TL3-Theorieprüfung 2025 VDST-Bundesgeschäftsstelle
  • 28. März 2025 19:30
Registrieren

Die nächsten Landesprüfungen

Gehe zu den Prüfungen des Bundesverbands

Veranstaltung Veranstaltungsort Datum
DOSB Trainer C-Breitensport (Sporttauchen) LV NRW (TSV NRW)
  • 1. März 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Theorieausbildung und -prüfung LV NRW (TSV NRW)
  • 8. März 2024 08:00
Details anzeigen
TL2-Theorieausbildung und -prüfung LV NRW (TSV NRW)
  • 8. März 2024 08:00
Details anzeigen
VDST Kindertauchlehrer / GDL Children Diving Instructor LV Niedersachsen (TLN)
  • 2. April 2024 18:30
Details anzeigen
TL1/2-Theorievorbereitung und -prüfung LV Niedersachsen (TLN)
  • 6. April 2024 09:00
Details anzeigen
TL1/TL2 Theorieausbildung und -prüfung LV Bayern (BLTV)
  • 12. April 2024 08:00
Details anzeigen
Cross Over zum VDST TL1/2 LV Sachsen (LSV)
  • 27. April 2024 08:00
Details anzeigen
VDST Kindertauchlehrer / GDL Children Diving Instructor LV Württemberg (WLT)
  • 4. Mai 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Rosas, Spanien LV NRW (TSV NRW)
  • 24. Mai 2024 08:00
Details anzeigen
TL1 Praxisausbildung und -prüfung, Sveta Marina, Kroatien LV Bayern (BLTV)
  • 21. Juni 2024 08:00
Details anzeigen
Trainer C Breitensport (Sporttauchen) LV Rheinland-Pfalz (LVST)
  • 26. August 2024 09:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Norwegen VDST Gruppe Nord
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Elba, Italien VDST Gruppe Südwest (BTSV/LVST/STSB)
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
GDL Instructor* / VDST Tauchlehrer* TL1 - PRAXIS Prüfung LV Baden (BTSV)
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
VDST TL1 Praxisausbildung und -prüfung LV Württemberg (WLT)
  • 7. September 2024 08:00
Details anzeigen
DOSB Trainer C-Breitensport (Sporttauchen) LV NRW (TSV NRW)
  • 13. September 2024 18:00
Details anzeigen
TL1 Praxisausbildung und -prüfung, Hyères, Frankreich LV Hessen (HTSV)
  • 28. September 2024 08:00
Details anzeigen
TL1 Praxisausbildung und -prüfung, Sveta Marina, Kroatien VDST Gruppe Ost
  • 4. Oktober 2024 08:00
Details anzeigen
TL1-Praxisausbildung und -prüfung, Kas, Türkei LV Niedersachsen (TLN)
  • 4. Oktober 2024 08:00
Details anzeigen