Apnoe-Tauchlehrer-Prüfung in Hyères

Blog zur Apnoe-Tauchlehrer-Prüfung des VDST

Vom 18. bis 25. September 2021 findet die erste von zwei Apnoe-TL-Prüfung des VDST in Hyères statt. Hier schildern sie ihre Erlebnisse vor, während und nach den Tauchgängen.

Donnerstag, 23.09.2021

Steigen Sie ein, steigen Sie zu, hier können Sie was erleben. Bei uns gibt‘s Ramba-Zamba, in allen Varianten.
Steigen Sie ein, steigen Sie zu, jetzt oder nie, Anker frei, Taucher wir legen los.
Wollt ihr mehr? Bis jetzt war es gemütlich, also fangen wir mal an mit den abenteuerlichen Tauchprüfungen hier auf dem Rummelplatz in Giens, Südfrankreich.
Ab geht’s in die Tiefe, damit der Neo wieder sitzt. Ab geht’s zum Finale. (Frei nach der Bunder Kirmes in dem Geburtsort unseres TL3-Anwärters Holger)

Heute hat Käpt’n Uli seine Schützlinge zum altbewährten Apnoe-Freizeitpark in Giens eingeladen. Die letzten Tage sollten nur der erste Vorgeschmack auf die wahren Attraktionen gewesen sein, bei denen im Prüfungsmodus das letzte bisschen Adrenalin aus uns rausgekitzelt wurde.

Die Hauptattraktion, 25-Meter-Tieftauchen, steht auf dem Programm. Dies wurde angeboten an mehreren Stationen, die wir auch alle mitnehmen wollten, ohne Ausnahme. Denn was am Anfang nach einem leichten Ritt am Felsen ‚Les Fourmigues‘ aussah (per technischer Untersuchung von zwei unserer Ausbilder abgenommen), entwickelte sich durch auffrischende Brise in einen wahre Wildwasserbahn mit Schaumkronen und viel Wasser in Gesicht und Schnorchel.

Genug, die Karawane zieht weiter. Auf geht es in eine kleine Bucht um die Ecke. Hinein ins Vergnügen, gemeinsam suchen wir hier den nächsten Freefall. Am Ende dieser spannenden Fahrt noch gibt es noch eine gemeinsame Kraftanstrengung im Speedflosseln, um danach auch noch die Fahrt in unserer ‚Black Bombard‘ (unser Zodiac) zur nächsten Attraktion mitzunehmen.

Gemächlicher diesmal die Überprüfung der Risiken durch Verfangen an einer Leine und den Möglichkeiten der Selbstrettung oder der Partnerrettung. Auch diese Station wird von uns erfolgreich angegangen: Konsequenterweise muss ein Schneidwerkzeug bei Apnoetauchgängen dabei sein.

Die Kartographierung eines großen Unterwasserfahrgeschäfts mit dem Nervenkitzler „Darc Batman Cave“ ist die finale Attraktion. Ausgestattet mit Kompass, Lampe und Boje untersuchen wir hier alle Ecken und Winkel einer Bucht und enden in dunklen Grotten mit kleinen Stalaktiten und fledermausbehangen Gewölben. Spektakulär das Abtauchen in die Dunkelheit um in verschiedenen Luftlöchern aufzutauchen! Und wie immer bei Höllenfahrten (pardon, Höhlenfahrten) war der Rückweg faszinierend, wenn man ins blaue, sonnenbeschiene Freiwasser auftaucht.

Vier Stunden verbrachten wir insgesamt in unserem kleinen Vergnügungspark, und sind alle geschafft von den vielen Eindrücken und der körperlichen Anstrengung. Jetzt heißt es Mampfen, Blog schreiben und Kartographierung ins Reine übertragen.

Text: Ilona und Elof

Die nächsten Bundesprüfungen

Gehe zu den Prüfungen in den Landesverbänden

Veranstaltung Veranstaltungsort Datum
TL2/3 Praxisausbildung und -prüfung, Hyères VDST-Dive Center Divin Giens, Frankreich
  • 17. Oktober 2021 12:00
Registrieren
TL3-Theorievorbereitung VDST-Bundesgeschäftsstelle
  • 29. Oktober 2021 19:30
Registrieren
TL3-Theorieprüfung 2022 VDST-Bundesgeschäftsstelle
  • 1. April 2022 19:30
Registrieren

Die nächsten Landesprüfungen

Gehe zu den Prüfungen des Bundesverbands

Veranstaltung Veranstaltungsort Datum
TL1/2-Theorieausbildung VDST Gruppe Nord
  • 8. Februar 2022 18:00
Details anzeigen
Menü