ABC  ABC
Junge Taucher

Bundesjugendtreffen 2018 am Helenesee


180 begeisterte jugendliche Taucher und Taucherinnen aus allen Teilen Deutschlands versammelten sich zusammen mit ihren Tauchlehrern und Betreuern über Pfingsten am Helenesee in der Nähe von Frankfurt / Oder in unmittelbarer Nähe zur polnischen Grenze.

Die lange Anreise, so die einhellige Meinung aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen, hat sich gelohnt.

Das Wetter war super, das Essen top, das Tauchen spitze und die Aktivitäten neben dem Tauchen perfekt. Selbst Teilnehmer, die zu nächtlicher Stunde anreisten wurden von der Veranstaltungsleitung, wenn auch schlaftrunken, gebührend empfangen und erfolgreich eingewiesen. Dem Mobiltelefon sei Dank.


Insbesondere für die Freizeitgestaltung neben dem Tauchen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Mannschaft vom TC Eisenhüttenstadt, allen voran an Zsolt Vass.

Das Team um Zsolt hat mit viel Energie, Einsatzbereitschaft und Herzblut ganz entscheidend zum Gelingen des Bundesjugendtreffens 2018 beigetragen.


Zum Freizeitprogramm gehörten neben Touren mit dem Kanu und schwimmen mit einer Monoflosse unter fachkundiger Anleitung ...


mit Pfeil und Bogen auf den Spuren von Winnetou und Orientierungstauchen.

Ein weiteres Highlight war der Kletterturm. Sieht einfach aus, von unten ...


Tauchen waren wir natürlich auch, und dass gar nicht so knapp. Es wurden fast 200 Tauchgänge absolviert und dabei viele Abnahmen und Übungen gemacht.

Beim aktiven Tauchen als auch bei dem umfangreichen Freizeitprogramm hatte die Sicherheit der Teilnehmer und Teilnehmerinnen immer oberste Priorität. Zudem konnten auch die angemeldeten speziellen Ernährungswünsche wie zum Beispiel vegetarisches Essen dank unserer flexiblen Küche umgesetzt werden. Ebenso war eine medizinische Notfallversorgung auf dem Wasser und an Land durch die stets einsatzbereite Wasserwacht gewährleistet.


Der Transport der Taucher und Taucherinnen zu den Tauchplätzen und Freizeitaktivitäten erfolgte auf dem weitläufigen Veranstaltungsgelände mit umweltfreundlichen E-Mobilen.

Da wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nebst Equipment an den Zelten abgeholt.


Und dann gibt es da die vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Referenten, Tauchlehrer, Betreuer und Helfer. Jeden einzelnen hier namentlich aufzuführen würde, bei allem Respekt, den Rahmen sprengen.

Daher hier und an dieser Stelle: vielen, vielen Dank für eurer Engagement!

Wir bauen auf euch für die zukünftigen Bundesjugendtreffen.

Wolfgang Hoppe
Eventmanager der VDST - Jugend