ABC  ABC
Mediathek
03.04.19

Tauchmedizin zum Anfassen: Praxiswochenende an der Uniklinik Innsbruck

 

„Tauchmedizin live und in Farbe“ verspricht Dr. med. Frank Hartig, leitender Oberarzt der internistischen Notaufnahme der Uniklinik Innsbruck, in seinen Seminaren. Daher buchte der Fachbereich Ausbildung kurzerhand ein Praxiswochenende. Unsere VDST-TL4 und zwei TL3-Stipendiaten sollten zusammen mit Kollegen des Österreichischen Tauchsportverbandes (TSVÖ) den aktuellen Stand der Dekompressionsforschung und Notfallmedizin nach Tauchunfällen kennenlernen.

  • Das Seminar begann mit einem Tauchgang im Achensee bei 3° Wassertemperatur und tollen neuen Übungen – ein guter Start und Ideen für TL-Prüfungen.
  • In der Anatomie wurden Präparate vorgestellt und begutachtet – u.a. ein Herz mit PFO, die winzig feinen Gefäßsysteme der Niere oder ein Präparat des Gleichgewichtsorgans (Bogengänge).
  • In der Notaufnahme berichteten Tauchunfallpatienten von ihren Symptomen und von ihrem „Unfalltauchgang“.
  • Uns selbst wurden Luftblasen gespritzt und wir konnten gegenseitig mit einem Herzultraschall den Weg und die Menge der Blasen verfolgen.
  • Eine Reihe von Kurzfilmen rundeten das Programm ab.

Das Resümee nach drei Tagen: das Praxiswochenende war einfach TOP! Es schreit förmlich nach Wiederholung!

Fotos und Text: Frank Ostheimer

zurück