GTÜM: Physiologische Belastung beim Apnoetauchen – Hintergründe und Tipps bei der ärztlichen Beurteilung

  • 18. Januar 202009:00 - 14:45

Flyer herunterladen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe Studierende,

kaum eine Sportart hat sich während der letzten Jahre so rasant weiterentwickelt wie das Apnoetauchen. Vor 10 Jahren noch als Randsportart abgetan, erfreut sich Apnoetauchen mittlerweile großer Beliebtheit. Leistungsmarken, die vor einiger Zeit nur von wenigen Ausnahmeathleten erreicht wurden, fallen mittlerweile regelmäßig im Training. Doch wo erreicht der Mensch physiologische Grenzen? Wo ist ärztliches Warnen berechtigt, wo bremst man durch übertriebene Vorsicht sportliches Wetteifern aus?
Dieses Symposium erläutert physiologische Zusammenhänge und gibt Hintergrundinformationen für behandelnde und/oder beratende Ärzte. Es soll das Verständnis zwischen Arzt und Athlet fördern und den interkollegialen Dialog beleben.

PD Dr. med Lars Eichhorn    Dr. med. Karin Hasmiller
Vorstand GTÜM                     Präsidentin GTÜM e.V.

Programm

Samstag 18.01.2020 9:00 – 14:45 Uhr Lehrgebäude, Großer Hörsaal

9:00 Uhr

  • Begrüßung und Grußworte durch die Veranstalter

9:15-10:45 Uhr

  • Physiologie des Apnoetauchens 1 – Priv.-Doz. Dr. Lars Eichhorn
  • Faszination Apnoetauchen – Begrifflichkeiten, Hintergründe, aktueller Leistungsstand – Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Radermacher
  • Submersionsbedingtes Lungenödem – Differenzierung Schwimmer – Gerätetaucher – Apnoetaucher

Pause/ Kaffee

11:00 – 12:30 Uhr

  • Physiologie des Apnoetauchens 2 – Prof. Dr. Kay Tetzlaff
  • Tieftauchen in Apnoe – Wo sind die Grenzen? – Priv.-Doz. Dr. Lars Eichhorn
  • Auswirkung von Hypoxie auf das kardiovaskuläre System.

12:30 – 13:15 Uhr

Mittagspause

13:15 – 14:15 Uhr

  • Tipps und Tricks bei der ärztlichen Beurteilung – Prof. Dr. Kay Tetzlaff
  • Welche Fitness braucht der Apnoetaucher – pulmonale Aspekte – Priv.-Doz. Dr. Lars Eichhorn
  • Was wir aus Unfallberichten lernen können

14:15-14:45 Uhr

  • Fallberichte / Diskussion – Frank Ostheimer
  • Ein Unfallbericht

Auditorium

  • Moderierte Diskussion des Auditoriums

 

Referenten

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Peter Radermacher
Experimentelle Intensivmedizin, Expeditionsmedizin, simulationsunterstütze Lehre, Universitätsklinikum Ulm

Prof. Dr. med. Kay Tetzlaff
Institut für Sportwissenschaft, Universitätsklinikum Tübingen

Frank Ostheimer
VDST-TL4/IN; VDST Ressort Tauchtechnik, Stv. Bundesausbildungsleiter VDST

Priv.-Doz. Dr. med. Lars Eichhorn
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin; Universitätsklinikum Bonn

Organisation & Anmeldung

Anerkennung:
Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt.
Die GTÜM zertifiziert die Veranstaltung mit 8 UE für die Diplome I und IIa.
Der VDST zertifiziert die Veranstaltung mit 4 LE.

Veranstalter und Informationen:
Für die GTÜM: Priv.-Doz. Dr. med. Lars Eichhorn
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin; Universitätsklinikum Bonn

Teilnehmerkosten:
70 Euro (inkl. Verpflegung)
Studierende erhalten nach schriftlicher Anmeldung bis zum Tag vor der Veranstaltung freien Eintritt

Anmeldung per Email an lars.eichhorn@ukbonn.de

Flyer herunterladen

Veranstaltungsort:  

Veranstaltungsort Webseite:

Bevorstehende Veranstaltungen

Menü