ABC  ABC
Tauchausbildung

Warum ein Ressort Tauchtechnik?

Seit über 60 Jahren wird die Tauchtechnik für Sporttaucher ständig weiter entwickelt. Gleichwohl werden immer wieder Tauchunfälle gemeldet, die scheinbar auf die Tauchtechnik, oder einen falschen Umgang damit, zurückzuführen sind. Bei genauerem Hinsehen stellen wir oft klare Anwendungsfehler, Konfigurationsfehler oder auch mangelnde Wartung fest. Durch ständig aktualisierte Unfalluntersuchungen wollen wir versuchen,  klare Empfehlungen und Tipps zu geben, um ausrüstungsbedingte Unfallursachen zu reduzieren.

Alle Unterlagen dazu sind in der Handreichungen für Ausbilder zu finden:

  • VDST Ausrüstungsempfehlungen
  • Hintergrundwissen zu den Ausrüstungsempfehlungen
  • VDST Spezialkurs Problemlösungen beim Tauchen (CMAS Brevet "Self Rescue Diver")
  • Handreichungen für Ausbilder zu den VDST Ausrüstungsempfehlung und zum SK Problemlösungen beim Tauchen

Ausrüstungsempfehlungen

Alle Dokumente und Unterlagen zu unserer Ausrüstungsempfehlung gibt es in der Mediathek im Bereich Handreichungen für VDST-Ausbilder


Laufende Projekte

  • Im Januar 2015 wurde eine internationale Arbeitsgruppe (DACH) aus Vertretern der CMAS Schweiz, des VDST und aus Österreich gegründet, die das Ziel hat, Kaltwasserunfälle in diesen Ländern zu untersuchen und internationale Empfehlungen zu erarbeiteten. Mitglieder des VDST sind: Reiner Kuffemann, Timo Dörr und Frank Ostheimer
  • Die nächste Tagung der Arbeitsgruppe DACH findet im Juni am Bodensee statt.
  • Ein weiteres Ziel ist das Erstellen einer FAQ Seite zu Tauchtechnikthemen.

Bei allen Fragen rund um die Tauchtechnik stehen wir Euch gern zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Frank Ostheimer
Ressortleiter Tauchtechnik