Engagiere dich...

und werde Ausbilder im VDST

Ausbilder im VDST werden

Nach deiner soliden Taucher-Ausbildung kannst du selbst als Ausbilder (DOSB-Trainer oder VDST/CMAS-Tauchlehrer) tätig werden. Sicherheit und Know How sind dann deine zwei elementaren Standbeine. Neben dem “Tauchwissen” haben dann aber auch Fertigkeiten wie “Organisation” oder “Menschenführung” einen hohen Stellenwert.

In unseren Kursen für Ausbilder vermitteln wir dir mit praxisorientierten Lehrmethoden didaktisches Wissen und bereiten dich auf das Arbeiten mit Tauchbeginnern vor. Dabei setzen wir neben der ausgereiften Tauchtechnik auch auf die größtmögliche Sicherheit und den Spass im Umgang mit den Anfängern.

Im VDST sind rund 3.000 Ausbilder eingebunden, die dir ihr gesamtes Know How zur Verfügung stellen und dich auf deinem Weg zu deinem  angestrebten Ziel führen.

Wie du Tauchausbilder werden kannst
…und deinen nächsten Stern bekommst

Um bei uns als Ausbilderin oder Ausbilder tätig zu werden, gibt es natürlich einige Voraussetzungen:

  • dein Ausbildungsstand
  • deine geleisteten Aufbau- und Spezialkurse
  • dein Trainerschein (Trainer C, Assistenztauchlehrer)
  • deine bisherigen Vereinstätigkeiten
  • eine Anmeldung im Landesverband, Verein oder VDST

Die Lizenzen unserer Trainer B/C haben eine Gültigkeit von 4 Jahren, bei unseren ATL oder TL von 5 Jahren. Für die Verlängerung ist u.a. der Nachweis von besuchten anerkannten Fortbildungen nötig.

Gemeinsame Voraussetzungen

Für die Gültigkeit aller VDST-Ausbilderstufen musst du Mitglied in einem VDST-Verein sein oder als Assistenz-Tauchlehrern (ATL) ein Arbeitsverhältnis mit einem unserer VDST-Dive Center haben. Du brauchst eine gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung sowie für die jeweilige Prüfung einen Erste-Hilfe-Kurs, der nicht länger als zwei Jahre zurück liegt. Mehr dazu findest du in der VDST-Prüferordnung.

Jugendleiter

Der Einstieg in die Vereinsausbilder-„Karriere“ könnte der „Jugendleiter Tauchen“ sein. Bei dieser Ausbildung lernst Du, wie Du im Verein jugendgerechte Veranstaltungen und Training durchführst und darfst verschiedene Schwimm-Abzeichen abnehmen.

  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Ausbildungsstufe: DTSA *
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: keine Mindestanzahl

Sonstiges
Der Kurs beinhaltet 120 Lerneinheiten und geht über mehrere Wochenenden.

Trainer C Breitensport (Tauchen/Apnoetauchen)

Die erste Stufe in der Vereins-Tauchausbilder-„Karriere“ ist i.d.R. der „Trainer C“ (früher „Übungsleiter“). Er ist Voraussetzung für die TL-Lizenz (Ausnahme: ATL). Bei dieser Ausbildung lernst Du, wie Du das Training, auch mit dem Tauchgerät, im Schwimmbad leitest. Als Trainer C Breitensport (Tauchen) darfst Du neben verschiedenen Schwimm-Abzeichen auch den DTSA-Grundschein im Schwimmbad und das Kindertauchsportabzeichen (KTSA) laut VDST-KTSA-Ordnung abnehmen.

  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Ausbildungsstufe: DTSA **
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: 80 oder mehr

Sonstiges
Der Kurs beinhaltet 120 Lerneinheiten und geht über mehrere Wochenenden. Aktive Trainer C können über den Verein u.a. vom DOSB jährliche Zuschüsse erhalten.

Assistenz-Tauchlehrer (ATL)

Der Einsatzbereich des ATL ist der Verein oder die Tauchschule bzw. ein Dive Center.

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Ausbildungsstufe: DTSA ***
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: 80 Tauchgänge, davon mindestens 30 im Meer

Sonstiges
Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einem dem VDST angeschlossenen Verein oder ein Arbeitsverhältnis mit einem VDST DiveCenter.
Die Assistenztauchlehrerausbildung erfolgt nach den Rahmenrichtlinien des VDST. Sie umfasst mindestens 6 Monate in einem VDST-Ausbildungsstützpunkt oder in einer VDST-Tauchbasis im Inland (mindestens 150 Lerneinheiten) oder mindestens 4 Wochen in einem VDST-DiveCenter im Ausland. Dabei sind jeweils 40 Ausbildungstauchgänge nachzuweisen und es ist ein zweitägiges Biologieseminar zu besuchen.

VDST/CMAS Tauchlehrer * (TL 1)

Als TL1 darfst Du zusätzlich das Deutsche Tauchsportabzeichen DTSA * sowie verschiedene Aufbau- und Sonderkurs (AK und SK) abnehmen.

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Ausbildungsstufe: DTSA *** und eine gültige DOSB-Trainer C (Tauchen) oder VDST-ATL Lizenz
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: 130 Tauchgänge mit Abschluss der TL1-Praxisprüfung, davon mindestens 30 Tauchgänge in den dem Anmeldetermin vorangegangenen 12 Monaten, davon mindestens 6 Tauchgänge auf 30 bis 40 Meter im Süßwasser oder 38 bis 40 Meter im Salzwasser.
  • Aufbau- & Spezialkurse: AK Medizin-Praxis, AK Nachttauchen

Sonstiges

  • Von einem VDST-Tauchlehrer bestätigte Teilnahme als Assistent (Referent und „Prüfer“) an einem Kurs zum DTSA * einschließlich Prüfung in Theorie und Praxis
  • Von einem VDST-Tauchlehrer (mindestens TL2) bestätigte Ablegung folgender vorbereitender Prüfungstauchgänge:
    • Tauchgänge als Gruppenführer bei Abnahmetauchgängen zum DTSA** oder DTSA***, wobei die DTSA-Prüfung vom VDST Tauchlehrer abgenommen wird
    • Tauchgang als “Prüfer” mindestens zum DTSA **, wobei die DTSA-Prüfung abschließend vom VDST Tauchlehrer bewertet wird

VDST/CMAS Tauchlehrer ** (TL 2)

Als TL 2 darfst Du zusätzlich das Deutsche Tauchsportabzeichen DTSA ** und DTSA *** sowie weitere Aufbau- und Sonderkurs (AK und SK) abnehmen.

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Ausbildungsstufe: Gültige VDST/CMAS-Tauchlehrer*-Lizenz mit aktiver Ausbildungsarbeit als VDST/CMAS-Tauchlehrer*,
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: 230 Tauchgänge mit Abschluss der TL2 Praxisprüfung, davon mindestens 30 Tauchgänge in den dem Anmeldetermin vorangegangenen 12 Monaten, davon mindestens 6 Tauchgänge auf 30 bis 40 Meter im Süßwasser oder 38 bis 40 Meter im Salzwasser.

Sonstiges

  • Von einem VDST-Tauchlehrer (mindestens TL**) bestätigte verantwortliche Leitung eines Kurses zum DTSA *
  • Von einem VDST-Tauchlehrer (mindestens TL**) bestätigte Teilnahme als Assistent (Referent und „Prüfer“) an einem Kurs zum DTSA **, DTSA *** oder zu einem SK /AK einschließlich Prüfung in Theorie und Praxis
  • Empfohlen wird die Teilnahme an einem Lehrgang über die Organisation von Seminaren

VDST/CMAS Tauchlehrer *** (TL 3)

Die Tätigkeit des VDST-Tauchlehrers*** umfasst die Projektbearbeitung und Sonderaufgaben auf Landes- und Bundesebene. Der TL3 ist Ausbilder und Prüfer in allen Ebenen der Ausbilderausbildung und Weiterbildung.

  • Mindestalter: 23 Jahre
  • Ausbildungsstufe: gültige VDST/CMAS-Tauchlehrer** – Lizenz mit mindestens 3-jähriger aktiver Ausbildungsarbeit als VDST/CMAS-Tauchlehrer** TL 2

Sonstiges

  • Vom Verein oder Landesfachverband (Ausbildungsabteilung) bestätigte verantwortliche Leitung eines Kurses zum DTSA ** oder DTSA ***
  • 2-malige Abnahme aller praktischen Übungen zum DTSA ***
  • Vom Landesverband (Ausbildungsabteilung), dem der Tauchlehrer angehört, oder dem Bundesverband (Fachbereich Ausbildung) bestätigte aktive Mitarbeit auf Verbandsebene
  • 14-tägige Ausbildungsarbeit auf einem ausländischen Dive Center oder auf einer ausländischen Basis der kooperierenden Verbände.
  • Von einem VDST-Tauchlehrer (mindestens TL3) bestätigte Teilnahme als Assistent (Referent und „Prüfer“) an einem Kurs zum VDST/CMAS-Tauchlehrer* einschließlich Prüfung in Theorie und Praxisoder
  • von einem VDST-Tauchlehrer (mindestens TL3) bestätigte Teilnahme als Assistent (Referent und „Prüfer“) an einem Kurs zum VDST/CMAS-Tauchlehrer* Theorie einschließlich Prüfung und einer Teilnahme als Assistent (Referent und „Prüfer“) an einem kompletten Trainer C Lehrgang

VDST/CMAS Tauchlehrer **** (TL 4)

Der Aufgabenbereich der VDST/CMAS-Tauchlehrer**** umfasst alle Aufgaben der Aus- und Weiterbildung unserer Taucher und Tauchausbilder auf nationaler und internationaler Ebene.

TL 4 werden auf Entscheidung unseres Fachbereichsleiters Ausbildung und vom Präsidium ernannt. Die Laufzeit der Ernennung ist an die Amtszeit des Fachbereichsleiters gekoppelt und bis auf Widerruf gültig.

Medizinausbilder

  • Ausbildungsstufe: VDST-Instrukteur, TL3, TL2, Taucher mit medizinischer Ausbildung nach Absprache mit dem VDST-Fachbereich Tauchmedizin

Sonstiges
Kenntnisse des AK HLW, ERC/GRC 2015 und Leitlinie Tauchunfall der GTUEM werden vorausgesetzt. Ebenso die Kenntnis und Demonstrationssicherheit praktischer HLW.

Tauchlehrer-Prüfungen

Bewirb dich für unser TL-Stipendium

Du bist unter 30 Jahre, bereits VDST-Tauchausbilder und möchtest VDST-TL2 oder VDST-TL3 werden? Dann bewirb Dich für unser VDST-TL-Stipendium!

Pro Jahr bieten wir bis zu vier TL-Stipendien an, mit denen wir ausgewählten TL2- und TL3-Anwärtern eine kostengünstige Ausbildung ermöglichen können. Der VDST übernimmt für dich die Gebühr der Praxisprüfung. Nur die Reisekosten für deine An- und Abreise zum Prüfungsort sind selbst zu tragen.

Schüler, Auszubildende und Studenten werden bei der Auswahl bevorzugt. Die Auswahl erfolgt durch den Leiter des  Fachbereichs Ausbildung und seine beiden Stellvertreter.

Bewerbung & Regeln

  • Das TL-Stipendium gilt solange du noch unter 30 Jahre alt bist.
  • Trage deine vollständigen Daten in das Formular ein.
  • Füge bitte eine aussagekräftige Bewerbung bei: dein taucherischer Werdegang und das bisherige und geplante Engagement im VDST (Verein, Landesverband, Bundesverband) sollte daraus klar hervorgehen.
  • Auch ein Empfehlungsschreiben Deines Vereins, des Landesverbandes oder eines VDST-TL3/TL4 muss beifügt sein.
  • Die Entscheidung wird nicht begründet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Bewirb dich für das TL-Stipendium

Beliebtestes Zubehör...

Menü