Leistungsabzeichen Flossenschwimmen

Teilleistung des Sportabzeichens

Das Deutsche Sportab­zeichen (DSA) ist mittlerweile 100 Jahre alt und der DOSB nutzte das Jubi­läum für notwendig gewordene Refor­men. Gut für Dich als VDST-Sportler, denn das Leistungsabzei­chen Flossenschwimmen ist als eine Teilleistung des Deutschen Sportabzeichens anerkannt.

Im VDST-Leistungsabzeichen Flossenschwimmen ist ein dif­ferenzierter Leitungskatalog für acht- bis über 90-jährige Menschen festgelegt. Dies trägt der Entwicklung in unseren Verei­nen Rechnung: Auch unsere älteren Tau­cher können sich regel­mäßig selbst auf ihre Leistungsfähigkeit hin prüfen und prüfen lassen. Die Verleihung dieses Leistungsabzeichens ist gleichzeitig die Anerkennung für das regelmäßige Engagement im Bereich der eigenen Gesundheit.

Gesund & fit mit regelmäßigem Training

Das Leistungsabzeichen Flossenschwimmen erfordert ein regelmäßiges Training. Neben deinem Beitrag zur eigenen Gesundheit ist das auch ein Beitrag zur Sicherheit beim Tauchen. Deine Leistungsreserven erhöhen sich, was dir auch in anspruchsvollen Situationen hilft, ruhig und überlegt zu handeln.

Vier Strecken sind zu bewältigen, die unterschiedliche Herausforderungen darstellen: Ein 25-Meter-Sprint als Maß für die Schnelligkeit, dann 100- und 400-Meter-Strecke für  intensive kurzfristige Belastungen. Die 800-Meter-Distanz steht für lang andauernde Belastungen, wird allerdings nicht im Altersbereich bis elf Jahre geprüft. Prüfberechtigt sind alle unsere Trainer, Tauchlehrer und Jugendleiter.

Die Anerkennung des Leistungsabzeichens Flossenschwimmen beim Deutschen Sportabzeichen erfolgt in der Disziplingruppe Ausdauer. Hier haben die erfolgreichen Taucher einen echten Joker: Egal welche Leistungsstufe beim Flossenschwimmen erreicht wird, die Anerkennung beim  Sportabzeichen erfolgt in jedem Falle als „Gold“-Leistung. Damit wird auch schon eine der Neuerungen beim Deutschen Sportabzeichen deutlich: Die Stufen Bronze-Silber-Gold werden zukünftig gemäß der Leistung in der entsprechenden Disziplin und Altersklasse vergeben. Damit können auch schon 18-jährige das Sportabzeichen in Gold ablegen.

Neu ist auch, dass künftig nur in vier Disziplingruppen Leistungen erbracht werden müssen, die den konditionellen Fähigkeiten Kraft-Ausdauer-Schnelligkeit-Koordination zugeordnet sind. Zusätzlich muss die Schwimmfähigkeit nachgewiesen werden. Die Abnahmeberechtigung für alle über das Leistungsabzeichen Flossenschwimmen hinausgehende Leistungen können alle VDST-Trainer über ihren zuständigen Landessportbund beantragen.

Menü