Kompletter Medaillensatz für VDST-Finswimmer

Reich dekoriert haben die Flossis den zweiten Abschnitt der Weltmeisterschaften in Tomsk beendet.

100-m-Weltmeister Max Poschart sicherte sich über 50 m Finswimming mit gerade einmal 0,05 Sekunden Rückstand die Silbermedaille, aber hauchdünn vor dem Bronzerang, der nur 0,02 Sekunden dahinter lag.
Im Finallauf über 4×200 m schwammen Max Poschart, Justus Mörstedt, Robert Golenia und Sidney Zeuner in einem spannenden Rennen zu Bronze. Auf den letzten Metern mussten sich die vier den Kolumbianern geschlagen geben und schlugen 0,46 Sekunden hinter dem südamerikanischen Team an.
Gold und Silber folgten dann wieder am letzten Wettkampftag. Johanna Schikora holte sich mit einer fantastischen letzten Bahn ihren zweiten Titel über 800 m FS und ist nun Doppelweltmeisterin. Direkt im Anschluss schwamm das Staffelquartett Justus Mörstedt, Robert Golenia, Max Poschart und Sidney Zeuner über 4×100 m FS zu Silber. Die vier haben damit nicht nur für einen großartigen Abschluss dieser WM gesorgt, sondern auch die inoffizielle Qualifikation für die World Games im kommenden Jahr geschafft.

Menü