VDST-Mitgliederversammlung geht auf Digitalkurs

Die Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) war geprägt von Einigkeit und stimmt einheitlich u.a. für die künftige Digitalisierung der Versammlung. Neu im Amt ist Prof. Dr. Philipp Fischer als Fachbereichsleiter Umwelt & Wissenschaft; wiedergewählt wurde Rudi Tillmanns zum Beauftragten für Good Governance; der Fachbereich Visuelle Medien ist derzeit vakant.

Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) in Hannover statt. Ausgerichtet wurde sie vom Tauchsport Landesverband Niedersachsen e.V. unter Führung seines Präsidenten Jürgen Schonhoff.
Weil zur Versammlung Menschen aus ganz Deutschland erwartet wurden und die Coronazahlen im Vorfeld rasant angestiegen waren, wurden diverse Schutzmaßnahmen wie 2-G-Plus mit Teststationen vor Ort oder auch die Absage aller Rahmenveranstaltungen um die Mitgliederversammlung konsequent umgesetzt. Für die sehr gute Vorbereitung sowie den reibungslosen Ablauf am Tag der Versammlung geht ein besonderer Dank an Jürgen Schonhoff und das gesamte Team aus dem Landesverband Niedersachsen, die mit ihrem Einsatz die Versammlung erst möglich gemacht haben. Auch allen Teilnehmern sei herzlich gedankt für die Einhaltung aller Schutzmaßnahmen.

Als Ehrengast konnte der VDST Jens Beeck für ein Grußwort gewinnen. Als MdB und teilhabepolitischer Sprecher der FDP setzt Jens Beeck sich auf Bundesebene für die Belange und Rechte von Menschen mit Behinderungen ein, was der VDST ausdrücklich unterstützt.

VDST-Präsident Dr. Uwe Hoffmann skizzierte in seinem Bericht die Wichtigkeit der in den kommenden Jahren umzusetzenden Digitalisierung des Verbandes, die dann auch in der Etatvorstellung später aufgegriffen wurde. Weiter warb er für die Stärkung der Marke VDST, zu der auch die Einführung der German Diver Licence im vergangenen Jahr gehört. „Der VDST steht für Vielfalt – in der Ausbildung und im Wettkampfsport“, betonte der VDST-Präsident.

Nach dem von Jan Kretzschmar, Vizepräsident Finanzen, vorgetragenen Finanzbericht entlastete die Mitgliederversammlung auch in diesem Jahr wieder den Vorstand und beschloss die Etatplanung für das nächste Jahr. Neu hierbei sind einmalige Leuchtturm-Projekte, die auf Grund der guten Rücklagensituation durchgeführt werden können, einen einmaligen Charakter haben und dem VDST einen nach außen erkennbaren Nutzen bringen sollen. Alle VDST-Vereine sind aufgerufen, ihre Ideen in den Bundesvorstand einzureichen.

Größte Zustimmung herrschte bei allen beschlossenen Satzungsänderungen, die u.a. auch digitale Anträge und Stimmrechte oder auch virtuelle Mitgliederversammlungen mit Abstimmung ermöglichen. Ebenfalls wurde eine geänderte Geschäftsordnung der Mitgliederversammlung beschlossen.

Im Tagesordnungspunkt Wahlen wurde Prof. Dr. Philipp Fischer, der das Amt bisher kommissarisch geleitet hatte, für den Rest dieser Wahlperiode zum Fachbereichsleiter Umwelt & Wissenschaft gewählt. Aufgrund eines fehlenden Kandidaten bleibt der Fachbereich Visuelle Medien unbesetzt. Da für den VDST dieser Bereich wichtig ist, wird sich Vizepräsident Verbandsentwicklung Alexander Bruder gemeinsam mit den Landesverbänden einsetzen, hier schnellstens eine Lösung zu finden. Wiedergewählt wurde zum Beauftragten für Good Governance Rudi Tillmanns.

Die Ehrungen von herausragenden Personen- und Athletenleistungen wurden – in Absprache mit den zu Ehrenden – im Vorfeld bereits aufgrund der Corona-Einschränkungen und damit einhergehenden Absage der Feierlichkeiten am Abend auf das nächste Jahr verschoben.

VDST-Präsident Uwe Hoffmann skizzierte die Wichtigkeit der Digitalisierung des Verbandes und warb für die Stärkung der Marke VDST. (Foto: VDST, O. Jung)   Als Ehrengast konnte der VDST MdB Jens Beeck für ein Grußwort gewinnen. (Foto VDST, O. Jung)   Prof. Dr. Philipp Fischer, der das Amt bisher kommissarisch geleitet hatte, wurde zum Fachbereichsleiter Umwelt & Wissenschaft gewählt. (linkes Foto VDST, O. Jung)   Wiedergewählt wurde zum Beauftragten für Good Governance Rudi Tillmanns. (rechtes Foto VDST, O. Jung)

Die Bilder dürfen unter Nennung des Bildautors (© VDST, Oliver Jung) und im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung honorarfrei und ohne gesonderte Zustimmung verwendet werden.

Download: PM06-21: VDST-Mitgliederversammlung geht auf Digitalkurs

Menü